Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 04.05.2019 Auktion 50 • Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Sigrid Neubert ist tot

Sigrid Neubert bei ihrer Arbeit, 1978

Sigrid Neubert ist am vergangenen Samstag im Alter von 91 Jahren in ihrem Wohnort nahe Berlin verstorben. Neubert war eine der wichtigsten Architekturfotografinnen der Nachkriegsmoderne. Ihre bekannten Schwarz-Weiß-Aufnahmen prägten das Bild der Baukunst Deutschlands seit den 1950er Jahren. Dabei arbeitete sie über 30 Jahre lang mit bedeutenden deutschen Architektenbüros zusammen. „Sowohl ihre Natur- als auch die Architekturfotografie leben von ihrem die Strukturen klar herausarbeitenden, eigenen Stil“, sagte Ludger Derenthal, Leiter der Sammlung Fotografie der Kunstbibliothek bei den Staatlichen Museen zu Berlin. In ihrer Ästhetik folgte Neubert den von ihr festgehaltenen Bauten aus den 1960er bis 1980er Jahren. Darunter zählen bekannte Aufnahmen, etwa vom BMW- oder dem Hypo-Hochhaus in München. Beispiele für ihre Naturbilder sind Ansichten aus dem Nymphenburger Schlosspark, dem sie eine eigene Serie widmete.

Sigrid Neubert wurde 1927 in Tübingen geboren und absolvierte ihre Ausbildung als Fotografin an der Staatslehranstalt für Lichtbildwesen in München. Anfänglich war sie als Werbefotografin tätig und spezialisierte sich ab 1955 auf Architektur. Ab dieser Zeit arbeitete sie mit zahlreichen renommierten Architekten und Büros in Deutschland zusammen. Dazu zählten Günter Behnisch, Betz Architekten, Alexander von Branca, Hans-Busso von Busse, Hans Maurer, Karl Schwanzer und Werner Wirsing. Ab den 1970er Jahren tauchten vermehrt Naturbilder in ihrem Œuvre auf, denen sie sich ab den 1990er Jahren ausschließlich widmete. Durch Ausstellungen und Publikationen der jüngeren Zeit wurde Sigrid Neubert der breiten Öffentlichkeit bekannt. Kurz vor ihrem Tod öffnete das Lechner Museum in Ingolstadt die Ausstellung „Sigrid Neubert – Fotografien. Architektur und Natur“ und präsentiert noch bis Februar 2019 eine breite Auswahl ihrer Werke.

Quelle: Kunstmarkt.com/Robert Seegert

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bericht:


Sigrid Neubert in Ingolstadt

Variabilder:

Sigrid Neubert bei ihrer Arbeit, 1978
Sigrid Neubert bei ihrer Arbeit, 1978

Variabilder:

Sigrid Neubert, Karl Schwanzer: BMW Hauptverwaltung Museum, München 1972
Sigrid Neubert, Karl Schwanzer: BMW Hauptverwaltung Museum, München 1972

Variabilder:

Sigird Neubert, Herbert Groethuysen: Haus Groethuysen, München um
 1964
Sigird Neubert, Herbert Groethuysen: Haus Groethuysen, München um 1964

Variabilder:

Sigrid Neubert, Walther und Bea Betz: Haus Haury I Terrasse,
 Sibichhausen um 1961
Sigrid Neubert, Walther und Bea Betz: Haus Haury I Terrasse, Sibichhausen um 1961

Variabilder:

Sigrid Neubert,
 Hardt-Waltherr Hämer und Marie-Brigitte Hämer-Buro: Stadttheater Ingolstadt, 1966
Sigrid Neubert, Hardt-Waltherr Hämer und Marie-Brigitte Hämer-Buro: Stadttheater Ingolstadt, 1966

Künstler:

Sigrid Neubert








News vom 25.03.2019

Nominierte des Sparda-Kunstpreises in Stuttgart

Nominierte des Sparda-Kunstpreises in Stuttgart

Mario Bottas Kirchenbauten in Wien

Mario Bottas Kirchenbauten in Wien

Thomas Köhler bleibt Direktor der Berlinischen Galerie

Thomas Köhler bleibt Direktor der Berlinischen Galerie

Gaston Paris in Mannheim

Gaston Paris in Mannheim

News vom 22.03.2019

Nürnberger Exportschlager: Die Beckenschlägerschüssel

Nürnberger Exportschlager: Die Beckenschlägerschüssel

Anna Oppermann in Bielefeld

Anna Oppermann in Bielefeld

Neue Stiftung zum Erhalt von Schloss Wiepersdorf

Neue Stiftung zum Erhalt von Schloss Wiepersdorf

Bochum zeigt Mario Nigro

Bochum zeigt Mario Nigro

News vom 21.03.2019

Großzügige Schenkung an das Brücke Museum

Hagen gedenkt Heinrich Brocksieper zum Bauhaus-Jubiläum

Hagen gedenkt Heinrich Brocksieper zum Bauhaus-Jubiläum

Neuer Kunstpreis aufgelegt: 1 Million für einen Künstler

Neuer Kunstpreis aufgelegt: 1 Million für einen Künstler

Wermke und Leinkauf in Aachen

Wermke und Leinkauf in Aachen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Frühjahrsauktion A79

Frühjahrsauktion A79
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.

Vorbericht Auktionen 271 & 272
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Galerie Weick - Komposition

100 Jahre BAUHAUS - Neue Europäische Graphik
Galerie Weick

Koller Auktionen AG - Arnold Böcklin, Der Kampf auf der Brücke, 1889

Böcklin, Cranach d.Ä. und die Sammlung Rademakers: Eine höchst attraktive Auswahl Alter Meister und Gemälde aus dem 19. Jahrhundert
Koller Auktionen AG





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce