Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 14.04.2021 Auktion 400: Kunsthandwerk, Antiquitäten und Schmuck

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Nautiluspokal / Franz von  Stuck

Nautiluspokal / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Tiroler Landespreis an Hellmut Bruch

Hellmut Bruch hat den Tiroler Landespreis für Kunst 2018 erhalten

Hellmut Bruch hat am Montag in Innsbruck den mit 14.000 Euro dotierten Tiroler Landespreis für Kunst 2018 erhalten. Als entscheidende Punkte für die Zuerkennung der Ehrung erklärte die Jury das „herausragende Werk, die markante Persönlichkeit und die internationale Reputation“ des 1936 in Hall geborenen Künstlers. Beate Palfrader, ÖVP-Kulturlandesrätin und Juryvorsitzende, fügte hinzu: „Was wir an ihm schätzen, ist die unglaubliche Konstanz seines Werkes, das er dennoch immer neu erfindet, sodass es immer wieder fasziniert und weltweit gesammelt und ausgestellt wird. Hellmut Bruch ist ein besonderer Künstler, weil er eine Ruhe ausstrahlt, die auch seinen Kunstwerken innewohnt – und die sich auf uns wiederum auswirkt.“

Der Autodidakt Hellmut Bruch setzt sich in seinen Arbeiten mit Licht und Proportionen auseinander. Sie beziehen sich auf Naturgesetzlichkeiten und nehmen in „offenen Formen“ Gestalt an. Weitere Grundgedanken seines Schaffens bilden die Zahlenfolge Leonardo Fibonaccis und der auf sie bezogene „Goldene Schnitt“. Bruch lässt seine meist vor starkfarbigem Grund gebetteten geschwungenen Linien, Kreise oder Geraden über den Rand des Bildträgers hinaustreten. Die bevorzugten Materialien des Künstlers sind Edelstahl sowie transparentes, farbiges, fluoreszierendes Acrylglas. Hellmut Bruch stellte etwa in der Stiftung für Konkrete Kunst in Freiburg, dem Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum in Innsbruck, im Mannheimer Kunstverein und in internationalen Galerien aus. Er wurde zudem 1997 in Slowenien mit dem großen Ehrenpreis der 13. internationalen Biennale für Kleinplastik in Murska Sobota und 2012 mit dem Verdienstkreuz des Landes Tirol geehrt.

Das Land Tirol vergibt den Landespreis für Kunst seit 1984 jährlich zur Anerkennung hervorragender künstlerischer Leistungen als Würdigung eines Gesamtwerkes oder außergewöhnlicher Einzelleistungen in verschiedenen Disziplinen. Die Auszeichnung ging unter anderem an den Bildhauer und Architekten Walter Pichler, den Komponisten und Musiker Wolfgang Mitterer, die Schauspielerin Julia Gschnitzer, den Multimediakünstler Peter Kogler und im vergangenen Jahr an den Architekten Volker Giencke.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Hellmut Bruch hat den Tiroler Landespreis für Kunst 2018 erhalten
Hellmut Bruch hat den Tiroler Landespreis für Kunst 2018 erhalten

Künstler:

Hellmut Bruch








News vom 13.04.2021

Manor-Kunstpreis Aarau für Dominic Michel

Manor-Kunstpreis Aarau für Dominic Michel

König Galerie nun auch in Seoul

König Galerie nun auch in Seoul

Jörg van den Berg leitet das Museum Morsbroich

Jörg van den Berg leitet das Museum Morsbroich

Stetten-Kunstpreis für Hannah Weinberger

Stetten-Kunstpreis für Hannah Weinberger

News vom 12.04.2021

Rekord für Bernini-Zeichnung

Rekord für Bernini-Zeichnung

Katharina Ritter leitet Stadtgalerie Saarbrücken

Katharina Ritter leitet Stadtgalerie Saarbrücken

Trauer um June Newton

Trauer um June Newton

News vom 09.04.2021

Prix Meret Oppenheim vergeben

Prix Meret Oppenheim vergeben

Karin Sander in Tübingen

Karin Sander in Tübingen

Kunst am Bau in Chemnitz

Kunst am Bau in Chemnitz

Wiener Otto-Wagner-Spital wird neu gestaltet

Wiener Otto-Wagner-Spital wird neu gestaltet

Julia Bünnagel in Bonn

Julia Bünnagel in Bonn

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Lesser Ury, Burgruine im Rheingau, um 1924

Erfolgreiche Restitution von Lesser Urys Gemälde „Burgruine im Rheingau“
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce