Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 16.03.2019 Auktion 270 'Europäisches Glas und Studioglas'

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 1965 / Ernst Wilhelm Nay

Ohne Titel, 1965 / Ernst Wilhelm Nay
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Lindenau-Museum Altenburg: Sanierung kann kommen

Lindenau-Museum in Altenburg wird saniert und erweitert

Der Haushaltsauschuss des Deutschen Bundestags hat in der vergangenen Woche beschlossen, die Sanierung des Lindenau-Museums Altenburg gemeinsam mit dem Freistaat Thüringen zu fördern. Mit insgesamt 48 Millionen Euro soll dem Haus zu neuem Glanz verholfen werden. Museumsdirektor Roland Krischke freut sich über die finanziellen Zusagen: „Für das Lindenau-Museum ist das eine entscheidende Wende. Endlich werden wir das Haus der Bedeutung seiner einzigartigen Sammlungen gemäß entwickeln können. Ein Haus dieser Qualität kann auch positiven Einfluss auf die Entwicklung der Stadt und des Landkreises nehmen. Wir sind uns dieser Verantwortung sehr wohl bewusst und werden den bislang nur glimmenden Leuchtturm zum Strahlen bringen. Ein herzlicher Dank allen, die uns auf unserem bisherigen Weg unterstützt haben und es weiter tun werden!“

Das Gesamtprojekt „Das Lindenau-Museum Altenburg mit Herzoglichem Marstall und Parkanlagen“ beinhaltet die Erweiterung der Museumsfläche um den ehemaligen Marstall im Altenburger Schlosspark und die Aufbereitung des Museumsumfeldes. Vom kommenden Jahr an läuft die Förderung bis 2026, um die Problematiken der Platznot, des Zustands der veralteten Depots, der fehlenden Barrierefreiheit und der Klimatisierung der Ausstellungsräume zu beheben.

Nach seinem Amtsantritt im Herbst 2016 hat Krischke mit seinen Mitarbeitern für das Museum die Neukonzeption „Der Leuchtturm an der Blauen Flut – Das neue Lindenau-Museum und die Altenburger Trümpfe“ entwickelt. Demnach sollen die Büros, Depots, Werkstätten und die Graphische Sammlung aus dem Bestandsgebäude ausziehen. So entsteht mehr Platz für die Dauerausstellung, Kunstschule, Kasse und Shop. Gleichzeitig werden die Aufarbeitung der sanitären Anlagen und der Barrierefreiheit in Angriff genommen. Während der Altenburger Landkreis sich als Kostenträger für die Sanierung bereit erklärte, blieb die Finanzierungsfrage des Erweiterungsgebäudes bis jetzt ungeklärt. Der Vorschlag, den Marstall als Unterbringung umzufunktionieren, traf auf allgemeine Zustimmung bei zahlreichen Landes- und Bundespolitikern. Nach Schließung des Hauses 2020 wird es bis 2022 saniert. Die Neueröffnung ist für den 1. April 2023 angesetzt.

Im Jahr 1845 von Staatsmann, Astronomen und Mäzen Bernhard August von Lindenau gegründet, zählt das Lindenau-Museum Altenburg zu den 23 national bedeutsamen Kultureinrichtungen in den neuen Bundesländern. Die zur Trägerschaft des Landkreises Altenburger Land gehörige Einrichtung beinhaltet seit Gründungsbeginn eine Kunstschule, seit 1876 das heutige Museumsgebäude. Der Sammlung Lindenau verdankt das Haus seinen internationalen Ruf: 180 frühitalienische Tafelbilder, antike Vasen, Architekturmodelle, eine Gipsabguss-Sammlung und eine Kunstbibliothek. Zusätzlich existieren Gemälde und Grafiken vom Barock bis ins 19. Jahrhundert. Nach 1945 ergänzte man weitere Objekte des 20. und 21. Jahrhunderts. Neben einem der größten Bestände an Werken Gerhard Altenbourgs liegt der Schwerpunkt des Lindenau-Museums auf der Kunst der 1920er Jahre.

Quelle: Kunstmarkt.com/Katja Hock

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Lindenau Museum

Variabilder:

Lindenau-Museum in Altenburg wird saniert und erweitert
Lindenau-Museum in Altenburg wird saniert und erweitert

Variabilder:

Guido da Siena, Anbetung der Heiligen Drei Könige, um 1270/80
Guido da Siena, Anbetung der Heiligen Drei Könige, um 1270/80

Variabilder:

Die Abguss-Sammlung des Lindenau-Museums Altenburg
Die Abguss-Sammlung des Lindenau-Museums Altenburg








News vom 15.02.2019

Jonathan Meese total in Lübeck

Jonathan Meese total in Lübeck

Provenienzforschung in Dresden mit einem neuen alten Freund

Provenienzforschung in Dresden mit einem neuen alten Freund

Frieze startet in L. A.

Frieze startet in L. A.

Kiki Smith in München

Kiki Smith in München

News vom 13.02.2019

Koloman Mosers Arbeiten für das Theater in Wien

Koloman Mosers Arbeiten für das Theater in Wien

Axel Rüger geht nach London

Axel Rüger geht nach London

Sammler Peter C. Ruppert gestorben

Sammler Peter C. Ruppert gestorben

Sammlung Ziegler auf der Moritzburg in Halle

Sammlung Ziegler auf der Moritzburg in Halle

News vom 12.02.2019

Düsseldorf spürt dem Bauhaus in aktueller Fotokunst nach

Düsseldorf spürt dem Bauhaus in aktueller Fotokunst nach

Revolutionäre Globen, Bücher und Karten in München

Revolutionäre Globen, Bücher und Karten in München

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Purple Hat

Alex Katz im Daegu Art Museum in Korea
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Purple Hat Alex Katz

Alex Katz im DAEGU ART Museum
Galerie Frank Fluegel

Henrik Hanstein zum Sprecher der European Art Market Coalition gewählt
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce