Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 16.03.2019 Auktion 270 'Europäisches Glas und Studioglas'

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 1965 / Ernst Wilhelm Nay

Ohne Titel, 1965 / Ernst Wilhelm Nay
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Emil Noldes Begonien wieder in Erfurt

Das Angermuseum in Erfurt erhält mit Emil Noldes „Begonien“ eines seiner ehemaligen Gemälde zurück. 1930 erwarb das Museum das Stillleben zum ersten Mal, schon 1937 wurde es bei der Aktion „Entartete Kunst“ beschlagnahmt. Dank der Förderung durch Bund, Land und Privatpersonen konnte das Erfurter Haus Noldes Werk nun bei einem Schweizer Sammler für 1,4 Millionen Euro wieder erwerben. Der deutsche Expressionist malte 1929 die in Rot und Gelb gehaltenen Blumen auf grüngemusterter Tischdecke. Der damalige Direktor des Angermuseums erstand das Bild für 8.000 Reichsmark. Der Preis verdeutlicht, wie hoch der Wert war, den der Künstler seinem Werk selbst beimaß. Nach er Beschlagnahmung 1937 wurde das Blumenstillleben in der Galerie Fischer in Luzern unter der Losnummer 107 zur Versteigerung angeboten. Schließlich ging es in Schweizer Privatbesitz über und verblieb dort bis 2017, als es erneut zum Verkauf stand.

So bemühte sich das Erfurter Museum schon im vergangenen Jahr vergeblich um den Erwerb von Noldes „Begonien“. Erst jetzt konnte dank der Kooperation des Schweizer Kunstsammlers das Stillleben zu dem Preis übernommen werden, zum er es 2017 auf der Auktion bei Kornfeld in Bern übernommen hatte. Die Kulturstiftung der Länder, die Ernst von Siemens Kunststiftung, die Thüringer Staatskanzlei und private Förderer unterstützen den Kauf. Der Rückerwerb schließe nicht nur eine schmerzliche Lücke in der Reihe der expressionistischer Exponate des Museums, sondern vergegenwärtige auch wieder aufs Neue die ideologische Zerstörung und Veräußerung von Kunstwerken durch die Nationalsozialisten, so Markus Hilgert, Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder. So beschlagnahmte das NS-Regime 1937 in Erfurt nicht nur Noldes „Begonien“, sondern auch dreizehn Gemälde von Wassily Kandinsky, Lyonel Feininger, Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff, Hermann Max Pechstein, Otto Mueller, Christian Rohlfs, Heinrich Nauen und Johannes Driesch, acht Skulpturen und über 1.000 Werken der Grafischen Sammlung. Damit verlor das Museum auf einen Schlag nahezu den kompletten Bestand an Moderner Kunst.

Quelle: Kunstmarkt.com/Robert Seegert

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Angermuseum Erfurt

Künstler:


Emil Nolde








News vom 22.02.2019

Art Karlsruhe hat Auszeichnungen überreicht

Art Karlsruhe hat Auszeichnungen überreicht

Schweizer Kilian gastiert in Würzburg

Schweizer Kilian gastiert in Würzburg

Lorenza Böttner in Stuttgart

Lorenza Böttner in Stuttgart

Kollektiv Ruangrupa verantwortet kommende Documenta

Kollektiv Ruangrupa verantwortet kommende Documenta

Frankfurter Liebieghaus erhält die Sammlung Reiner Winkler

Frankfurter Liebieghaus erhält die Sammlung Reiner Winkler

News vom 21.02.2019

BGH-Urteil: Mannheimer Loch muss nicht installiert werden

Sohrab Hura mit Videonale-Preis geehrt

Sohrab Hura mit Videonale-Preis geehrt

Alessandro Mendini ist tot

Alessandro Mendini ist tot

Drögemüller wechselt nach New York

Drögemüller wechselt nach New York

News vom 20.02.2019

Heiße Drucke von Hendrik Nicolaas Werkman in Schwerin

Heiße Drucke von Hendrik Nicolaas Werkman in Schwerin

Lotte Laserstein begeistert das Publikum in Frankfurt

Lotte Laserstein begeistert das Publikum in Frankfurt

Manuel Graf im Kunstverein Hannover

Manuel Graf im Kunstverein Hannover

Kunsthaus Bregenz sagt Leonard-Schau ab

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE UND MONUMENTALE IKONE MIT DER MUTTERGOTTES VON SMOLENSK, Russland, Anfang 18. Jh., Umkreis Wassiliy Nikitisch Woschin (1691-1759), 162,5 x 124,5 cm

Vorbericht: 93. Auktion - Monumente für die Ewigkeit
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Van Ham Kunstauktionen - Sammlung Hanten-Schmidt: Angela Glajcar (Objekte)

Der Faktor Mensch. Ein Symposium für Sammler, Künstler und Berater
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce