Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.10.2019 Auktion 128: Moderne und Zeitgenössische Kunst - Moderne Photographie

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Eduard Jakob von Steinle und Leopold Bode in München

Leopold Bode, Pippin und Bertha (Die Sage von der Geburt und Kindheit Kaiser Karls des Großen), 1876

Die Sammlung Schack widmet sich ab heute dem Œuvre Eduard Jakob von Steinles und Leopold Bodes. Beide waren Künstler, die der Sammler Adolf Friedrich von Schack besonders schätzte. In München werden die weniger bekannten Arbeiten der zwei Maler mit Themen aus der Welt der mittelalterlichen Sagen und Märchen der Romantik vorgestellt. Die etwa 30 Aquarelle, Ölbilder und Werkgruppen waren entweder noch nie oder seit langer Zeit der Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich. Zudem sind drei der einst sechs Aquarelle nach einer Erzählung Clemens Brentanos vereint, die Steinle 1854 für den Neffen des Dichters Carl von Guaita malte. Der Zyklus ist eines der Hauptwerke des Malers. Eine der bedeutenden Arbeiten Bodes ist das Triptychon „Pippin und Bertha“, das die Geburtssage Karls des Großen illustriert. Der ursprüngliche aus Eichenholz gefertigte Rahmen ging im Zweiten Weltkrieg verloren und ist nur aus einer Aufnahme des Jahres 1909 und aus Tagebüchern Leopold Bodes bekannt. Der aus diesen Quellen wieder rekonstruierte Rahmen wird nun erstmals präsentiert.

Eduard Jakob von Steinle, 1810 in Wien geboren, war ein in Deutschland weit beschäftigter Maler religiöser Themen. Er lebte seit 1839 in Frankfurt am Main und war mit Clemens Brentano befreundet. So fanden die Märchen und Erzählungen des Dichters Eingang in das Werk des seit 1850 an der Städelschule unterrichtenden Malers. Hierzu gehört das Blatt „Die Loreley“ von 1863. Laut der Ballade war sie eine Zauberin, deren Magie in ihrer Schönheit lag und der kein Mann sich entziehen konnte. Ihr Geliebter verließ sie, und auf der Suche nach ihm erklomm Loreley die Felsen zu seinem Schloss über dem Rhein. Hier knüpft Steinle an. Seine blonde Loreley wendet sich zum Fluss hinab und meint erstaunt, ihren Geliebten zu erkennen. Ihre instabile Pose mit angewinkeltem rechtem Bein und der leicht gedrehte Torso lassen ihren Sturz in den Tod bereits erahnen. Steinle setzte sich später auch mit William Shakespeare, den Märchen der Gebrüder Grimm und Wolfram von Eschenbachs Epos „Parzival“ auseinander.

Der 1886 in Frankfurt verstorbene Steinle versuche in seinen feinsinnigen und detailreichen Arbeiten und Bildzyklen, so Kurator Herbert W. Rott, die Essenz der literarischen Vorlagen aufzuspüren, ohne in eine reine Illustrationskunst abzugleiten. Ein Schüler des Wieners war der 1831 in Offenbach am Main geborene und 1906 in Frankfurt verstorbene Leopold Bode. Ab den 1870er Jahren konzentrierte er sich ganz auf Märchen und Sagen. Hinzu kamen die Komödien von Shakespeare und die Wiedergabe der Erzählungen um Karl den Großen sowie mittelalterlicher Epen. Er erreichte laut Rott einen besonderen Märchenton, „der das Zauberische in den Stoffen Shakespeares oder das Sagenhafte der mittelalterlichen Epen erfasst“.

Die Ausstellung „Erzählen in Bildern. Edward von Steinle und Leopold Bode“ läuft vom 22. November bis 10. März 2019. Die Sammlung Schack ist mittwochs bis sonntags von 10 bis 18 Uhr, jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat zusätzlich bis 20 Uhr geöffnet. Das Haus bleibt an Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag und Silvester geschlossen. Der Eintritt beträgt 4 Euro, ermäßigt 3 Euro und sonntags 1 Euro. Begleitend zur Schau erscheint ein Katalog.

Sammlung Schack
Prinzregentenstraße 9
D-80538 München

Telefon: +49 (0)89 – 238 052 24

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 11

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Variabilder (7)Künstler (2)

Veranstaltung vom:


22.11.2018, Erzählen in Bildern. Edward von Steinle und Leopold Bode

Bei:


Bayerische Staatsgemäldesammlungen

Variabilder:

Leopold Bode, Eine Mutter mit ihrem Kind, 1865
Leopold Bode, Eine Mutter mit ihrem Kind, 1865

Variabilder:

Eduard Jakob von Steinle, Der fahrende
 Schüler im Garten des Ritters Veltlin zu Straßburg, 1854
Eduard Jakob von Steinle, Der fahrende Schüler im Garten des Ritters Veltlin zu Straßburg, 1854

Variabilder:

Eduard Jakob von Steinle, Schneewittchen bei den Zwergen, 1874
Eduard Jakob von Steinle, Schneewittchen bei den Zwergen, 1874

Variabilder:

Eduard Jakob von Steinle, Parzival begegnet den Rittern
 im Wald (Parzivals Berufung), 1884
Eduard Jakob von Steinle, Parzival begegnet den Rittern im Wald (Parzivals Berufung), 1884

Variabilder:

Eduard Jakob von Steinle, Die Loreley, 1863
Eduard Jakob von Steinle, Die Loreley, 1863

Variabilder:

Leopold
 Bode, Pippin und Bertha (Die Sage von der Geburt und Kindheit Kaiser Karls des Großen), 1876
Leopold Bode, Pippin und Bertha (Die Sage von der Geburt und Kindheit Kaiser Karls des Großen), 1876

Variabilder:

Leopold Bode, Pippin und
 Bertha (Die Sage von der Geburt und Kindheit Kaiser Karls des Großen), 1876
Leopold Bode, Pippin und Bertha (Die Sage von der Geburt und Kindheit Kaiser Karls des Großen), 1876








News vom 15.10.2019

Una Hepburn gleich doppelt in Lübeck

Una Hepburn gleich doppelt in Lübeck

Caravaggio und Bernini: Das Melodrama des Frühbarock in Wien

Caravaggio und Bernini: Das Melodrama des Frühbarock in Wien

Ettore Spalletti ist tot

Ettore Spalletti ist tot

Jutta Koether in Mönchengladbach

Jutta Koether in Mönchengladbach

News vom 14.10.2019

Wolfsburger Kunstpreis für Birgit Brenner

Wolfsburger Kunstpreis für Birgit Brenner

Künstlerinnen vor 1919 in Berlin

Künstlerinnen vor 1919 in Berlin

John Giorno gestorben

John Giorno gestorben

Eike Schmidt bleibt Direktor der Uffizien

Eike Schmidt bleibt Direktor der Uffizien

Herman de Vries in Altenburg

Herman de Vries in Altenburg

News vom 11.10.2019

Krasner-Retrospektive in der Schirn

Krasner-Retrospektive in der Schirn

Dresden erinnert an die letzte Kunstausstellung der DDR

Dresden erinnert an die letzte Kunstausstellung der DDR

Szerafina Schiesser erhält Hiscox Kunstpreis

Szerafina Schiesser erhält Hiscox Kunstpreis

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Max Liebermann, Der Nutzgarten in Wannsee nach Nordosten, wohl 1920

Sammlung Rudolf Neumeister - 800 Kunstwerke in drei Tagen
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Van Ham Kunstauktionen - Justine Otto, Falscher Hase, 2012

Es regnete Rekorde
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Frank Fluegel - RAQIB SHAW – CARRACCI BACCHUS, 2019

RAQIB SHAW – CARRACCI BACCHUS, 2019 neue Edition erschienen
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce