Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 30.05.2019 113. Auktion: Gemälde Alter und Neuerer Meister - Sonderauktion 'Creatures' - Portrait-Miniaturen

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Junge Videokunst in Delmenhorst

Die Städtische Galerie Delmenhorst hat sich dem Wochenende der Videokunst verschrieben und stellt dazu das Schaffen von Jean-François Guiton sowie ein neues Werk des finnischen Künstlerduos IC-98 vor. In der Schau „immer wider“ hat Galerieleiterin Annett Reckert 15 frühe und aktuelle Videoarbeiten Guitons versammelt. Wie der Titel bereits ansatzweise verrät, geht es um sich wiederholende Bildwelten. Guiton, Professor für Zeitmedien an der Hochschule für Künste in Bremen, beschäftigt sich mit der Bedeutung von gelebter Zeit und subjektiven Erfahrungen. Dabei verdeutlicht er, dass eine hundertprozentige Wiederholung oder den Zusammenfall von Zeit und Stillstand in einem Menschenleben nicht geben kann.

Auftakt der Schau macht Guitons Videoinstallation „Die Höflinge“ von 2003. Als selbstreferentielles Kunstwerk im Wintergarten des Hauses aufgebaut, zeigen Monitore in Endlosschleife immer das selbe hypnotische Video eines Roboters, der Bücklinge vollführt. Auf unbehagliche drückende Art verweist die Installation auf unsere allgegenwärtigen Techniken. „Lichtfall“, eine mehrteilige Videoinstallation von 2018, lockt mit ihrer technoiden Soundkomposition tiefer in die Räumlichkeiten des Hauses. „Hochgehängt“ von 2017 und „Windblind“ von 2018, die beide banale Alltagshandlungen ständig wiederholen, behandeln die Frage der heutigen menschlichen Existenz und setzten Monotonie dem Individualismus gegenüber. Die Großprojektion „Nebelkammer“ von 2018 treibt diese Existenzfrage auf die Spitze. Guiton entwickelte eine dystopische Vision unserer Welt mit Katastrophenszenarien und archaischen Bildern und Mythen.

„A View from the Other Side“ von IC-98 erweitert den Utopiegedanken. Inspiration für die Animation fanden Patrik Söderlund und Visa Suonpää bei einem klassizistischen Gebäude im Zentrum der Stadt Turku. Ein langgestreckter Bau mit Kolonadenfront fiel einem Brand im Jahr 1836 zum Opfer. Architektur und Historie des Hauses faszinierten das Künstlerduo. Untermalt von sanften Orgelklängen entwickelt sich aus unzähligen Schwarz-Weiß-Zeichnungen eine 70minütige Metamorphose des Bauwerks.

Der 1953 geborene Jean-François Guiton lebt und arbeitet in Berlin. Von 1980 bis 1985 studierte er an der Kunstakademie Düsseldorf und war Meisterschüler bei Fritz Schwegler und Ursula Wevers. Anschließend lehrte Guiton freie Kunst und visuelle Kommunikation an der École supérieure des arts décoratifs in Straßburg. Darauf folgte 1998 eine Professur mit dem Schwerpunkt Zeitmedien an der Hochschule für Künste Bremen. Das Künstlerduo IC-98 vertrat 2005 Finnland auf der Biennale in Venedig. Es folgten internationale Einzelausstellungen unter anderem im Turku Art Museum, Conde Duque in Madrid sowie in der Contemporary Art Gallery in London.

Die Ausstellung „Jean-François Guiton. Immer wider“ ist bis zum 13. Januar 2019 zu sehen, ebenso die begleitende Schau „IC-98. A View from the Other Side“. Die Städtische Galerie Delmenhorst hat täglich außer montags von 11 bis 17 Uhr geöffnet, donnerstags bis 20 Uhr. An Heiligabend, Weihnachten und Neujahr bleibt das Haus geschlossen. Der Eintritt beträgt 4 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Städtische Galerie Delmenhorst
Fischstraße 30
D-27749 Delmenhorst

Telefon: +49 (0)4221 – 141 32
Telefax: +49 (0)4221 – 141 92

Quelle: Kunstmarkt.com/Katja Hock

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


24.11.2018, Jean-François Guiton - immer wider

Veranstaltung vom:


24.11.2018, IC-98. A View from the Other Side

Bei:


Städtische Galerie Delmenhorst

Künstler:


Visa Suonpää

Künstler:


Patrik Söderlund

Künstler:

Jean-François Guiton








News vom 21.05.2019

Gesten in Winterthur

Gesten in Winterthur

Sparda-Kunstpreis für Armin Linke

Sparda-Kunstpreis für Armin Linke

Caroline Achaintre im Wiener Belvedere

Caroline Achaintre im Wiener Belvedere

News vom 20.05.2019

Designerinnen aus Dresden-Hellerau in Hamburg

Designerinnen aus Dresden-Hellerau in Hamburg

Gustave Caillebotte in der Nationalgalerie Berlin

Gustave Caillebotte in der Nationalgalerie Berlin

Salzburger Schmuckpreis für Paul Iby

Salzburger Schmuckpreis für Paul Iby

Eileen Quinlan in Düsseldorf

Eileen Quinlan in Düsseldorf

News vom 17.05.2019

Design der Firma Thonet in München

Design der Firma Thonet in München

Egger-Lienz trifft Dix in Innsbruck

Egger-Lienz trifft Dix in Innsbruck

MAK-Schindler-Stipendiaten stehen fest

MAK-Schindler-Stipendiaten stehen fest

Architekt I. M. Pei ist tot

Architekt I. M. Pei ist tot

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Mörser, Kleve, Werkstatt Hachmann, Albert Hachmann, zugeschrieben, 1547

Mörsersammlung erzielt Spitzenpreise
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Axel Hütte, Seljalandsfoss, Iceland Waterfall #2, 2002

Photographie: Viele Spitzenstücke, hohe Qualität
Kunsthaus Lempertz

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - AUGUSTO GIACOMETTI (1877-1947), BLÜHENDER GARTEN IN STAMPA, Pastell auf Papier. SM 24,5 x 32 cm. Provenienz: Niedersächsische Privat-sammlung. Limit 20.000,- €

Vorbericht: 94. Auktion - FARBENFROHE FREUDEN
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - DIAMANT-ARMBAND, Weißgold. Innen-D. ca. 6 cm, Ges.-Gew. ca. 25,4 g. 18 K. Insgesamt 67 Brillanten, zusammen 11,93 ct. Limit 13.500,- €.

Vorbericht: 95. Auktion - EINFACH BRILLANT
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - ANDREAS ACHENBACH (1815-1910), Sturm an der Mole von Osten-de, Öl auf Leinwand. 66 x 90 cm.

Nachbericht: 92. Auktion Kunst & Antiquitäten - AUKTIONSERFOLG ZUM FRÜHLINGSBEGINN
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SELTENE PORZELLANFIGUR 'GÄRTNERIN MIT GEMÜSE IN DER SCHÜRZE' Alexander Terentewitsch Matweew, 1926 (Entwurf), Sowjetunion, Leningrad, Staatliche Porzellanfabri

Nachbericht: 93. Auktion Russische Kunst & Bedeutende Ikonen - Russische Osterfreuden
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce