Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.05.2019 113. Auktion: Druckgraphik des 15.-19. Jahrhunderts

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Hommage an Erhard Klein in Bonn

Das Kunstmuseum Bonn würdigt den Galeristen Erhard Klein

Das Kunstmuseum Bonn widmet Erhard Klein eine Ausstellung anlässlich seines gestrigen 80. Geburtstags. Die Schau beleuchtet die vielschichtige Persönlichkeit und das breite kulturelle Wirken des ehemaligen Bonner Galeristen, Bibliothekars und Kulturförderers. Werke aus seiner Sammlung, Künstlerbücher und eine umfangreiche Fotodokumentation machen dies erlebbar. Die Präsentation erarbeiteten Ulli Seegers, Kunsthistorikerin und Professorin der Universität Düsseldorf, der Fotograf Markus Schreiber und Kleins Weggefährte Gisbert Gibbs Müller in enger Abstimmung mit Stephan Berg, dem Leiter des Bonner Kunstmuseum, und Klein selbst.

Erhard Klein, gelernter Buchhändler und studierter Bibliothekar, eröffnete 1970 seine Galerie in der Bonner Königstraße. In seiner fast 40 Jahre andauernden Tätigkeit als Galerist stellten zahlreiche bekannte Künstler bei ihm aus. In den 1970er Jahren waren es Gerhard Richter und Joseph Beuys. Danach folgten Sigmar Polke, Martin Kippenberger, Katharina Sieverding, Jürgen Klauke, Ulrich Rückriem oder Felix Droese. Schnell wurde die Galerie zu einem prominenten und international bekannten Standtort, in dem auch die aufblühende rheinische Kunstszene der 1970er und 1980er Jahre ein Zuhause fand. Klein sammelte währenddessen Künstlerbücher und Kunstkataloge und stellte die weltweit umfangreichste Beuys-Bibliografie zusammen.

Nicht nur Ausstellungen fanden in den Räumen seiner Galerie statt, sondern auch Lesungen, Konzerte und Theateraufführungen, die Kleins Interesse an Literatur, Musik und Theater bezeugen. 1994 zog Erhard Klein mit seiner Galerie nach Mutscheid in die Eifel. 2007 erhielt er den Preis für Kunstvermittlung vom Bundesverband Deutscher Galeristen und der Art Cologne. Seine Galerietätigkeit gab er 2013 auf und lebt seit 2014 mit seiner Frau in Neuwied.

Die Ausstellung „80 Jahre Erhard Klein. Eine Hommage an den Galeristen, Bibliothekar und Kulturförderer“ läuft vom 29. November bis zum 17. Februar 2019. Das Kunstmuseum Bonn hat dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr sowie mittwochs von 11 bis 21 Uhr geöffnet. An Heiligabend, am 1. Weihnachtsfeiertag und an Silvester bleibt das Haus geschlossen. Der Eintrittspreis beträgt 7 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.

Kunstmuseum Bonn
Friedrich-Ebert-Allee 2
D-53113 Bonn

Telefon: +49 (0)228 – 77 62 60
Telefax: +49 (0)228 – 77 62 20

Quelle: Kunstmarkt.com/Robert Seegert

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


29.11.2018, Erhard Klein - Zum 80. Geburtstag

Bei:


Kunstmuseum Bonn

Bei:


Galerie Klein

Variabilder:

Das Kunstmuseum Bonn würdigt den Galeristen Erhard Klein
Das Kunstmuseum Bonn würdigt den Galeristen Erhard Klein








News vom 21.05.2019

Sparda-Kunstpreis für Armin Linke

Sparda-Kunstpreis für Armin Linke

Caroline Achaintre im Wiener Belvedere

Caroline Achaintre im Wiener Belvedere

News vom 20.05.2019

Designerinnen aus Dresden-Hellerau in Hamburg

Designerinnen aus Dresden-Hellerau in Hamburg

Gustave Caillebotte in der Nationalgalerie Berlin

Gustave Caillebotte in der Nationalgalerie Berlin

Salzburger Schmuckpreis für Paul Iby

Salzburger Schmuckpreis für Paul Iby

Eileen Quinlan in Düsseldorf

Eileen Quinlan in Düsseldorf

News vom 17.05.2019

Design der Firma Thonet in München

Design der Firma Thonet in München

Egger-Lienz trifft Dix in Innsbruck

Egger-Lienz trifft Dix in Innsbruck

MAK-Schindler-Stipendiaten stehen fest

MAK-Schindler-Stipendiaten stehen fest

Architekt I. M. Pei ist tot

Architekt I. M. Pei ist tot

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Mörsersammlung erzielt Spitzenpreise
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Axel Hütte, Seljalandsfoss, Iceland Waterfall #2, 2002

Photographie: Viele Spitzenstücke, hohe Qualität
Kunsthaus Lempertz

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - AUGUSTO GIACOMETTI (1877-1947), BLÜHENDER GARTEN IN STAMPA, Pastell auf Papier. SM 24,5 x 32 cm. Provenienz: Niedersächsische Privat-sammlung. Limit 20.000,- €

Vorbericht: 94. Auktion - FARBENFROHE FREUDEN
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - DIAMANT-ARMBAND, Weißgold. Innen-D. ca. 6 cm, Ges.-Gew. ca. 25,4 g. 18 K. Insgesamt 67 Brillanten, zusammen 11,93 ct. Limit 13.500,- €.

Vorbericht: 95. Auktion - EINFACH BRILLANT
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - ANDREAS ACHENBACH (1815-1910), Sturm an der Mole von Osten-de, Öl auf Leinwand. 66 x 90 cm.

Nachbericht: 92. Auktion Kunst & Antiquitäten - AUKTIONSERFOLG ZUM FRÜHLINGSBEGINN
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SELTENE PORZELLANFIGUR 'GÄRTNERIN MIT GEMÜSE IN DER SCHÜRZE' Alexander Terentewitsch Matweew, 1926 (Entwurf), Sowjetunion, Leningrad, Staatliche Porzellanfabri

Nachbericht: 93. Auktion Russische Kunst & Bedeutende Ikonen - Russische Osterfreuden
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce