Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 15.06.2019 60. Kunstauktion - Bildende Kunst des 16.-21. Jh.

© Schmidt Kunstauktionen Dresden

Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Reinholds Landschaften in der Hamburger Kunsthalle

Heinrich Reinhold, Blick auf Olevano, 1821/24

Die Hamburger Kunsthalle widmet sich zusammen mit der Klassik Stiftung Weimar in ihrer kommenden Ausstellung dem Werk von Heinrich Reinhold. Die Schau ist erste umfassende Retrospektive zu einem der bedeutendsten deutschen Landschaftsmaler aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die rund 120 Arbeiten, die aus allen Schaffensperioden stammen, vermitteln die sich verändernde Landschaftswahrnehmung der Zeit und sind ein Beleg für die große Spannbreite an malerischen und zeichnerischen Darstellungen des 1788 in Gera geborenen Künstlers.

Heinrich Reinhold wählte für seine Motive ungewöhnliche Ausschnitte, was seine innovative Sicht auf die Natur verdeutlicht. Die Landschaften, die er auf seinen Reisen sah, hielt er in Feder- oder Bleistiftzeichnungen sowie Ölstudien fest. Auf einer Studienreise in das Berchtesgadener Land erblickte er den Watzmann und malte ihn 1818 in Öl. Die Vielfalt seiner Motivwahl lässt sich auch an dem Bild „Nach dem Sturm“ von 1819 festmachen. Darin peitscht die noch aufgewühlte See gegen Felsen, während zwei ohnmächtige, vielleicht auch tote Personen am Strand liegen.

Einen Großteil seiner Arbeiten schuf Reinhold in Rom und der dortigen Umgebung. In seinen Ölskizzen bannte er die Farb- und Lichtwelt der südlichen Landschaften auf Papier. Zu sehen ist beispielsweise das Ölbild „Blick auf Olevano“ von 1821/24, in dem Reinhold die weiche und glühende Lichtsituation einfing. Dass nicht nur die Natur im Fokus seiner Arbeiten stand, sondern auch Hafen- und detaillierte Stadtansichten, belegt die Bleistiftzeichnung „Hafenkastell auf der Mole in Livorno“, die um 1820 auf seiner Italienreise entstand.

Die Ausstellung „Heinrich Reinhold. Der Landschaft auf der Spur“ läuft vom 6. Dezember bis zum 10. März 2019. Die Hamburger Kunsthalle hat täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr, donnerstags zusätzlich bis 21 Uhr geöffnet. Am 24. und 25. Dezember bleibt die Kunsthalle geschlossen, am 2. Weihnachtstag, an Silvester und an Neujahr gelten verkürzte Öffnungszeiten. Der Eintritt beträgt 14 Euro, ermäßigt 8 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre ist er kostenlos. Der begleitende Katalog ist im Museumsshop für 29 Euro erhältlich.

Hamburger Kunsthalle
Glockengießerwall
D-20095 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 – 428 131 200
Telefax: +49 (0)40 – 428 543 409

Quelle: Kunstmarkt.com/Robert Seegert

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 10

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Variabilder (7)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


07.12.2018, Heinrich Reinhold - Der Landschaft auf der Spur

Bei:


Hamburger Kunsthalle

Variabilder:

Heinrich Reinhold, Der Watzmann, 1818
Heinrich Reinhold, Der Watzmann, 1818

Variabilder:

Heinrich Reinhold, Nach dem Sturm, 1819
Heinrich Reinhold, Nach dem Sturm, 1819

Variabilder:

Heinrich Reinhold, Hafenkastell auf der Mole in Livorno, um 1820
Heinrich Reinhold, Hafenkastell auf der Mole in Livorno, um 1820

Variabilder:

Heinrich Reinhold, Kreuzgang des Klosters S. Giovanni in Laterano,
 1822
Heinrich Reinhold, Kreuzgang des Klosters S. Giovanni in Laterano, 1822

Variabilder:

Heinrich Reinhold, Blick auf Civitella, 1822
Heinrich Reinhold, Blick auf Civitella, 1822

Variabilder:

Heinrich Reinhold, Künstler erkunden die österreichischen Alpen,
 1819
Heinrich Reinhold, Künstler erkunden die österreichischen Alpen, 1819

Variabilder:

Heinrich Reinhold, Blick auf Olevano, 1821/24
Heinrich Reinhold, Blick auf Olevano, 1821/24








News vom 21.05.2019

Gesten in Winterthur

Gesten in Winterthur

Sparda-Kunstpreis für Armin Linke

Sparda-Kunstpreis für Armin Linke

Caroline Achaintre im Wiener Belvedere

Caroline Achaintre im Wiener Belvedere

News vom 20.05.2019

Designerinnen aus Dresden-Hellerau in Hamburg

Designerinnen aus Dresden-Hellerau in Hamburg

Gustave Caillebotte in der Nationalgalerie Berlin

Gustave Caillebotte in der Nationalgalerie Berlin

Salzburger Schmuckpreis für Paul Iby

Salzburger Schmuckpreis für Paul Iby

Eileen Quinlan in Düsseldorf

Eileen Quinlan in Düsseldorf

News vom 17.05.2019

Design der Firma Thonet in München

Design der Firma Thonet in München

Egger-Lienz trifft Dix in Innsbruck

Egger-Lienz trifft Dix in Innsbruck

MAK-Schindler-Stipendiaten stehen fest

MAK-Schindler-Stipendiaten stehen fest

Architekt I. M. Pei ist tot

Architekt I. M. Pei ist tot

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Mörser, Kleve, Werkstatt Hachmann, Albert Hachmann, zugeschrieben, 1547

Mörsersammlung erzielt Spitzenpreise
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Axel Hütte, Seljalandsfoss, Iceland Waterfall #2, 2002

Photographie: Viele Spitzenstücke, hohe Qualität
Kunsthaus Lempertz

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - AUGUSTO GIACOMETTI (1877-1947), BLÜHENDER GARTEN IN STAMPA, Pastell auf Papier. SM 24,5 x 32 cm. Provenienz: Niedersächsische Privat-sammlung. Limit 20.000,- €

Vorbericht: 94. Auktion - FARBENFROHE FREUDEN
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - DIAMANT-ARMBAND, Weißgold. Innen-D. ca. 6 cm, Ges.-Gew. ca. 25,4 g. 18 K. Insgesamt 67 Brillanten, zusammen 11,93 ct. Limit 13.500,- €.

Vorbericht: 95. Auktion - EINFACH BRILLANT
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - ANDREAS ACHENBACH (1815-1910), Sturm an der Mole von Osten-de, Öl auf Leinwand. 66 x 90 cm.

Nachbericht: 92. Auktion Kunst & Antiquitäten - AUKTIONSERFOLG ZUM FRÜHLINGSBEGINN
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SELTENE PORZELLANFIGUR 'GÄRTNERIN MIT GEMÜSE IN DER SCHÜRZE' Alexander Terentewitsch Matweew, 1926 (Entwurf), Sowjetunion, Leningrad, Staatliche Porzellanfabri

Nachbericht: 93. Auktion Russische Kunst & Bedeutende Ikonen - Russische Osterfreuden
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce