Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 04.05.2019 Auktion 50 • Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Ralf Beil muss Wolfsburg verlassen

Ralf Beil als Direktor des Kunstmuseums Wolfsburg entlassen

Mit sofortiger Wirkung hat die Kunststiftung Volkswagen Ralf Beil von allen Dienstpflichten befreit. Zum Juni 2019 wird der bisherige Direktor des Kunstmuseums Wolfsburg und Vorstand der Kunststiftung dann endgültig entlassen. Die Leitung des Museums liegt nun übergangsweise in den Händen von Geschäftsführer Otmar Böhmer. Über die endgültige Nachfolge Beils soll schnellstmöglich entschieden werden, auch wenn der Fortgang bereits geplanter Projekte vorerst sichergestellt werden konnte.

Das Kunstmuseum spricht in seiner Pressemitteilung nicht über die Gründe für diesen Schritt, verweist aber auf vorangegangene Verhandlungen um eine Auflösung von Beils Vertrag, bei denen keine Einigung zu Stande kam. Ralf Beil dagegen äußert sich in einer noch letzte Nacht an die Presse verschickten Mail zu den Ursachen: Aus seiner Sicht wolle man seitens des Volkswagenkonzerns die kuratorische Freiheit und Unabhängigkeit, die man ihm bei Amtsantritt zugesichert habe, massiv beschränken, um so, wie er andeutet, einen kritischen Blick auf das Unternehmen seitens des Museums zu verhindern.

Der Freundeskreis des Kunstmuseums hat sich über seinen zweiten Vorsitzenden Hans-Joachim Throl in der „Braunschweiger Zeitung“ von diesen Anschuldigungen distanziert. Außerdem verwies Beil in seinem Schreiben auf die Erfolge seiner Amtszeit: Seit Anfang 2015 habe er mehrere erfolgreiche Ausstellungen wie beispielsweise „Wolfsburg Unlimited“ oder die Schau zu „Hans Op de Beeck“ realisiert. Außerdem habe er trotz fehlender Mittel bedeutende Neuzugänge für die Sammlung ermöglicht.

Der 53jährige Ralf Beil wurde 1965 in Japan geboren. Er studierte zunächst Philosophie und Germanistik in Freiburg im Breisgau, erwarb dann die Maîtrise d’histoire de l’art et d’archéologie an der Universität Paris-Sorbonne. Anschließend wurde er 2000 mit einer Arbeit zu Lebensmitteln als Kunstmaterial promoviert. Nach mehreren beruflichen Stationen in der Schweiz kam er 2006 als Direktor des Instituts Mathildenhöhe nach Darmstadt. 2012 wurde er mit dem Justus Bier Preis für Kuratoren geehrt. 2015 folgte der Wechsel nach Wolfsburg.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kunstmuseum Wolfsburg

Bericht:


Andreas Beitin neuer Direktor des Kunstmuseums Wolfsburg

Variabilder:

Ralf Beil als Direktor des Kunstmuseums Wolfsburg entlassen
Ralf Beil als Direktor des Kunstmuseums Wolfsburg entlassen








News vom 25.03.2019

Nominierte des Sparda-Kunstpreises in Stuttgart

Nominierte des Sparda-Kunstpreises in Stuttgart

Mario Bottas Kirchenbauten in Wien

Mario Bottas Kirchenbauten in Wien

Thomas Köhler bleibt Direktor der Berlinischen Galerie

Thomas Köhler bleibt Direktor der Berlinischen Galerie

Gaston Paris in Mannheim

Gaston Paris in Mannheim

News vom 22.03.2019

Nürnberger Exportschlager: Die Beckenschlägerschüssel

Nürnberger Exportschlager: Die Beckenschlägerschüssel

Anna Oppermann in Bielefeld

Anna Oppermann in Bielefeld

Neue Stiftung zum Erhalt von Schloss Wiepersdorf

Neue Stiftung zum Erhalt von Schloss Wiepersdorf

Bochum zeigt Mario Nigro

Bochum zeigt Mario Nigro

News vom 21.03.2019

Großzügige Schenkung an das Brücke Museum

Hagen gedenkt Heinrich Brocksieper zum Bauhaus-Jubiläum

Hagen gedenkt Heinrich Brocksieper zum Bauhaus-Jubiläum

Neuer Kunstpreis aufgelegt: 1 Million für einen Künstler

Neuer Kunstpreis aufgelegt: 1 Million für einen Künstler

Wermke und Leinkauf in Aachen

Wermke und Leinkauf in Aachen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Vorbericht Auktionen 271 & 272
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Galerie Weick - Komposition

100 Jahre BAUHAUS - Neue Europäische Graphik
Galerie Weick

Koller Auktionen AG - Arnold Böcklin, Der Kampf auf der Brücke, 1889

Böcklin, Cranach d.Ä. und die Sammlung Rademakers: Eine höchst attraktive Auswahl Alter Meister und Gemälde aus dem 19. Jahrhundert
Koller Auktionen AG





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce