Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 04.05.2019 Auktion 50 • Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Berliner Kupferstichkabinett erhält Menzel-Skizze zurück

Adolph von Menzel, Bildnis des Geheimen Oberregierungsrat Knerk, um 1865

Eine seit dem Zweiten Weltkrieg verschollene Porträtskizze Adolph von Menzels kehrt ins Berliner Kupferstichkabinett zurück. Beim dem „Geheimen Oberregierungsraths Knerk“ handelt es sich um eine Studie zu dem monumentalen Gemälde „Krönung Wilhelms I. in Königsberg“ von 1865, das im Neuen Palais in Potsdam zu sehen ist. Der 1934 in Berlin geborene Sammler Christian Dräger hatte das Blatt 1986 im Kunsthandel erworben. Nun wollte er es in einer Auktion bei Grisebach wieder verkaufen. Das Berliner Auktionshaus fand im Rahmen seiner Provenienzprüfung einen Hinweis auf den ursprünglichen Eigentümer und kontaktierte daraufhin die Staatlichen Museen zu Berlin. Nach weiteren Untersuchungen konnte für das Blatt mit Sicherheit von einem Kriegsverlust ausgegangen werden. Dies bewog den Sammler nun dazu, das Bildnis aus der Versteigerung zu nehmen und es an das Kupferstichkabinett zurückzugeben.

Die Skizze steht im Zusammenhang mit der Krönung Wilhelms I. zum König von Preußen am 18. Oktober 1861. Wenige Tage zuvor war Adolph von Menzel beauftragt worden, die Zeremonie in einem Gemälde festzuhalten. Zwischen 1861 und 1865 fertigte er dafür 172 Skizzen und Porträtstudien an. Sie entstanden in einzelnen Sitzungen mit den im Gemälde dargestellten Würdenträgern. Alle Vorstudien zum Krönungsbild erwarb Max Jordan, der Direktor der Nationalgalerie, 1880 für die „Sammlung der Zeichnungen“ direkt vom Künstler. 1928 hatte die Nationalgalerie das Blatt mit weiteren 21 Menzel-Zeichnungen an das Ministerium für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung ausgeliehen, wo es mehrere Jahre einen Sitzungssaal schmückte. Im April 1941 wurde vorgeschlagen, die ausgeliehenen Skizzen „luftschutzmäßig zu bergen“. Der Vorschlag wurde offenbar abgelehnt, denn die Zeichnungen finden auf den Auslagerungslisten keinerlei Erwähnung. Was mit ihnen geschah und wie die Skizze in den Kunsthandel gelangte, ist ungewiss. Ab Ende September ist der „Geheime Oberregierungsraths Knerk“ in der Ausstellung „Menzel. Maler auf Papier“ im Kupferstichkabinett zu sehen.


11.03.2019

Quelle: Kunstmart.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Staatliche Museen zu Berlin

Bericht:


Der heilige Ort als Modellanordnung

Bericht:


Adolph von Menzel und die deutsche Romantik

Variabilder:

Adolph von Menzel, Bildnis des Geheimen Oberregierungsrat Knerk, um 1865
Adolph von Menzel, Bildnis des Geheimen Oberregierungsrat Knerk, um 1865








News vom 25.03.2019

Nominierte des Sparda-Kunstpreises in Stuttgart

Nominierte des Sparda-Kunstpreises in Stuttgart

Mario Bottas Kirchenbauten in Wien

Mario Bottas Kirchenbauten in Wien

Thomas Köhler bleibt Direktor der Berlinischen Galerie

Thomas Köhler bleibt Direktor der Berlinischen Galerie

Gaston Paris in Mannheim

Gaston Paris in Mannheim

News vom 22.03.2019

Nürnberger Exportschlager: Die Beckenschlägerschüssel

Nürnberger Exportschlager: Die Beckenschlägerschüssel

Anna Oppermann in Bielefeld

Anna Oppermann in Bielefeld

Neue Stiftung zum Erhalt von Schloss Wiepersdorf

Neue Stiftung zum Erhalt von Schloss Wiepersdorf

Bochum zeigt Mario Nigro

Bochum zeigt Mario Nigro

News vom 21.03.2019

Großzügige Schenkung an das Brücke Museum

Hagen gedenkt Heinrich Brocksieper zum Bauhaus-Jubiläum

Hagen gedenkt Heinrich Brocksieper zum Bauhaus-Jubiläum

Neuer Kunstpreis aufgelegt: 1 Million für einen Künstler

Neuer Kunstpreis aufgelegt: 1 Million für einen Künstler

Wermke und Leinkauf in Aachen

Wermke und Leinkauf in Aachen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Frühjahrsauktion A79

Frühjahrsauktion A79
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.

Vorbericht Auktionen 271 & 272
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Galerie Weick - Komposition

100 Jahre BAUHAUS - Neue Europäische Graphik
Galerie Weick

Koller Auktionen AG - Arnold Böcklin, Der Kampf auf der Brücke, 1889

Böcklin, Cranach d.Ä. und die Sammlung Rademakers: Eine höchst attraktive Auswahl Alter Meister und Gemälde aus dem 19. Jahrhundert
Koller Auktionen AG





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce