Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 15.06.2019 60. Kunstauktion - Bildende Kunst des 16.-21. Jh.

© Schmidt Kunstauktionen Dresden

Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

„Congo Stars“ in Tübingen

Monsengo Shula, Roi satellite, 2012

Die Kunsthalle Tübingen steht seit dem Wochenende im Zeichen der Kunst aus dem Kongo von den 1960er Jahren bis in die Gegenwart. Zu sehen sind rund 150 Arbeiten von 70 kongolesischen Künstlerinnen und Künstlern, die etwa in Kinshasa oder Lubumbashi, aber auch in Brüssel, Paris oder Aachen leben. Damit will die Kunsthalle den Blick europäischer Kunstrezeption auf das lebendige Kulturschaffen in Afrika weiten. In der Ausstellung „Congo Stars“ steht die farbenfrohe „Peinture Populaire“ – jene Art der Malerei, die laut dem Künstler Chéri Samba aus dem Volk kommt, dieses betrifft und sich an das Volk richtet – Seite an Seite mit Gegenwartskunst, die sich anderer Medien bedient. Zudem sind Dokumentarmaterial in Form von Fotos, Filmen oder Plakaten und eine Musikstation in das Ausstellungsgeschehen integriert. Sie liefern eine dicht bestückte Zeitleiste mit Informationen zur Genese des Kongos und zum Kontext der kongolesischen Kunst.

„Congo Stars“ will keine „nationale Ausstellung“ oder gar eine Leistungsschau der Demokratischen Republik Kongo sein. Der Titel spielt auf den Stern in der Nationalflagge an, die wie der Name des Staats dem Wechsel der politischen Systeme und Regimes unterlag und je nach Staatsdoktrin modifiziert wurde. Er bezieht sich zudem auf Populärkultur, auf lokale sowie internationale Stars und Helden und darüber hinaus auf den buchstäblichen Griff nach den Sternen: Zaire, so lautete der Staatsname zwischen 1971 und 1997, leistete sich ein ambitioniertes Weltraumprogramm. Auch die vielen utopisch-futuristisch anmutenden Darstellungen der Künstlerinnen und Künstler wie Alfi Alfa, Dominique Bwalya Mwando, Vitshois Mwilambwe Bondo, Ekunde, Bodys Isek Kingelez, Tinda Lwimba, Michèle Magema, George Makaya Lusavuvu, Monsengo Shula, Marciano Tajho oder Gosette Lubondo sprechen letztendlich von der Sehnsucht nach einem sowohl territorial wie zeitlich in einem „Außerhalb“ liegenden, positiv besetzten gesellschaftlichen Raum. Dieser imaginäre Ort speist sich aus verschiedenen Realitäten und schiebt dabei Politik, Ausbeutung, Korruption, Gewalt, Religion, Mythologie, Spiritualität, Starkult, Alltag sowie Vergnügen, Lust und sinnliche Begierden ineinander.

Die Ausstellung „Congo Stars“ ist bis zum 30. Juni zu sehen. Die Kunsthalle Tübingen hat täglich außer montags von 11 bis 18 Uhr, donnerstags bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ist er frei. Der Katalog aus dem Verlag der Buchhandlung Walther König kostet 29,80 Euro.

Kunsthalle Tübingen
Philosophenweg 76
D-72076 Tübingen

Telefon: +49 (0)7071 – 96 910
Telefax: +49 (0)7071 – 96 91 33

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


09.03.2019, Congo Stars

Bei:


Kunsthalle Tübingen

Variabilder:

Monsengo Shula, Roi satellite, 2012
Monsengo Shula, Roi satellite, 2012

Variabilder:

Chéri Samba, Le Dessinateur Samba, 1977
Chéri Samba, Le Dessinateur Samba, 1977

Variabilder:

Alfi Alfa, La Bataille Sanglate de Kinshasa, 2007
Alfi Alfa, La Bataille Sanglate de Kinshasa, 2007

Variabilder:

Gosette Lubondo, An Imaginary Trip, #1, 2016
Gosette Lubondo, An Imaginary Trip, #1, 2016

Variabilder:

Tinda Lwimba, UMHK (1906) elle fumait et produisait (l’SHI Hier), 2003
Tinda Lwimba, UMHK (1906) elle fumait et produisait (l’SHI Hier), 2003

Variabilder:

Hilaire Balu Kuyangiko, Nkisi numérique, 2017
Hilaire Balu Kuyangiko, Nkisi numérique, 2017








News vom 17.05.2019

Design der Firma Thonet in München

Design der Firma Thonet in München

Egger-Lienz trifft Dix in Innsbruck

Egger-Lienz trifft Dix in Innsbruck

MAK-Schindler-Stipendiaten stehen fest

MAK-Schindler-Stipendiaten stehen fest

Architekt I. M. Pei ist tot

Architekt I. M. Pei ist tot

News vom 16.05.2019

Claude Monet: 100 Millionen Dollar-Impressionist

Claude Monet: 100 Millionen Dollar-Impressionist

Lenbachhaus restituiert Zeichnungen von Alfred Kubin

Lenbachhaus restituiert Zeichnungen von Alfred Kubin

Lutz Bacher ist tot

Lutz Bacher ist tot

Lynn Chadwick in Berlin: mal solo, mal in Gesellschaft

Lynn Chadwick in Berlin: mal solo, mal in Gesellschaft

News vom 15.05.2019

Fondation Beyeler verlängert Picasso-Schau

Fondation Beyeler verlängert Picasso-Schau

Matthias Weiß erhält Joseph Beuys Preis für Forschung

Matthias Weiß erhält Joseph Beuys Preis für Forschung

Französische Abstraktion in Münster

Französische Abstraktion in Münster

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - AUGUSTO GIACOMETTI (1877-1947), BLÜHENDER GARTEN IN STAMPA, Pastell auf Papier. SM 24,5 x 32 cm. Provenienz: Niedersächsische Privat-sammlung. Limit 20.000,- €

Vorbericht: 94. Auktion - FARBENFROHE FREUDEN
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - ANDREAS ACHENBACH (1815-1910), Sturm an der Mole von Osten-de, Öl auf Leinwand. 66 x 90 cm.

Nachbericht: 92. Auktion Kunst & Antiquitäten - AUKTIONSERFOLG ZUM FRÜHLINGSBEGINN
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SELTENE PORZELLANFIGUR 'GÄRTNERIN MIT GEMÜSE IN DER SCHÜRZE' Alexander Terentewitsch Matweew, 1926 (Entwurf), Sowjetunion, Leningrad, Staatliche Porzellanfabri

Nachbericht: 93. Auktion Russische Kunst & Bedeutende Ikonen - Russische Osterfreuden
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Kunsthaus Lempertz - Claude-Joseph Vernet, Küstenlandschaft am späten Nachmittag

Hervorragende Offerte Alter Kunst
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce