Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 01.06.2019 113. Auktion: Vergessene Moderne - Meistergraphik deutscher Klassiker - Moderne Kunst Teil I

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Anja Kaiser in Leipzig

Die Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig (GfZK) widmet ihre aktuelle Schau der Grafikerin Anja Kaiser. Die Gewinnerin des Inform-Preises für konzeptuelles Design präsentiert Plakate, animierte Digitalbilder und Installationen. Vor der Schau in der GfZK entwickelte Kaiser eine digitale Werbekampagne im Leipziger Stadtraum. Unter der Frage „Whose Agency?“ konnten feministische Initiativen, unter anderem die Frauenbibliothek Mona LiesA oder der Zeitschrift outside-mag.de, Kleinanzeigen bei der Künstlerin in Auftrag geben, die Kaiser dann zu digitalen Bewegtbildplakaten konzipierte. In der Leipziger Innenstadt installierte Kaiser die Anzeigen dann auf City-Light-Poster-Flächen, die sie rein typografisch bespielte. Statt lockender Angebote von kommerziellen Firmen warb das Projekt „Whose Agency?“ unter anderem für Gehaltsforderungen in der Reproduktionsarbeit, für Kontaktanzeigen, Politgruppenvermittlung und Vereinsspendenaufrufe.

Anja Kaiser, Jahrgang 1986, setzt sich für ein gleichberechtigtes Miteinander ein. Dafür beteiligt sie sich in ihrer Heimat an aktivistischen Gruppen wie beispielsweise dem Institut für Zukunft, dem Jugendkulturzentrum Conne Island und verschiedenen queer-feministischen Vereinen. Zudem bewegt sich Kaiser in subkulturellen Szenen, die ihr Anreize für ihre Arbeit liefern. Der menschliche Körper mit seiner biologisch begründeten Determination gilt für Anja Kaiser als eine unausweichliche Projektionsfläche. Sie nutzt diesen als Motiv, darüber ordnet sie Text und Form scheinbar beliebig an. Zusätzlich stechen unterschiedliche Schrifttypen und grelle Farben den Betrachter ins Auge, wie bei ihrem Werk „By(e) Default“ von 2017.

Erstmalig geht der Inform – Preis für konzeptuelles Design an eine in Leipzig tätige Künstlerin. Anja Kaiser arbeitet seit 2011 als selbstständige Grafikdesignerin. Zuvor lehrte sie als künstlerische Mitarbeiterin für Schrift und Typografie an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung wird seit 2007 an Designer, Künstler oder Gruppen vergeben, die durch eine fundierte und visionäre Arbeitsweise dialogische, interdisziplinäre und belastbare Konzepte verfolgen. Begründer und Hauptförderer ist der Berliner Unternehmer Arend Oetker. Bisher ging der Preis an Laurent Benner, Julia Born, Rebecca Stephany, Zak Kyes, Urs Lehni, James Langdon, Slavs and Tatars, Experimental Jetset und Karl Nawrot.

Die Ausstellung „Anja Kaiser: Whose. Agency“ ist bis zum 7. April zu sehen. Die Galerie für Zeitgenössische Kunst hat dienstags bis freitags von 14 bis 19 Uhr und am Wochenende von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beläuft sich auf 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Galerie für Zeitgenössische Kunst
Karl-Tauchnitz-Straße 9-11
D-04107 Leipzig

Telefon: +49 (0) 341 – 140 81 0
Telefax: +49 (0) 341 – 140 81 11

Quelle: Kunstmarkt.com/Katja Hock

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


08.03.2019, Anja Kaiser: Whose.Agency - Inform Preisträgerin 2017

Bei:


Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig

Künstler:

Anja Kaiser








News vom 24.05.2019

Hollweg Preis für Mattia Bonafini und Luisa Eugeni

Hollweg Preis für Mattia Bonafini und Luisa Eugeni

Die Feiningers versammeln sich in Quedlinburg

Die Feiningers versammeln sich in Quedlinburg

Guillaume Bruère in Zürich

Guillaume Bruère in Zürich

Skulpturenbiennale „Blickachsen“ in Bad Homburg startet

Skulpturenbiennale „Blickachsen“ in Bad Homburg startet

News vom 23.05.2019

Migros Aare-Sammlung in Bern

Migros Aare-Sammlung in Bern

Preußen-Stiftung restituiert Kunstwerke

Preußen-Stiftung restituiert Kunstwerke

Deutsche Börse Photography Foundation Prize für Susan Meiselas

Deutsche Börse Photography Foundation Prize für Susan Meiselas

Japanisches Cloisonné in Frankfurt

Japanisches Cloisonné in Frankfurt

Lawrence Carroll gestorben

Lawrence Carroll gestorben

Berlinische Galerie öffnet wieder

Berlinische Galerie öffnet wieder

News vom 21.05.2019

Franz Wilhelm Kaiser verlässt das Bucerius Kunst Forum

Franz Wilhelm Kaiser verlässt das Bucerius Kunst Forum

Gesten in Winterthur

Gesten in Winterthur

Sparda-Kunstpreis für Armin Linke

Sparda-Kunstpreis für Armin Linke

Caroline Achaintre im Wiener Belvedere

Caroline Achaintre im Wiener Belvedere

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ausstellung: Klaus Elle Arbeiten 1986-2019
L.A. Galerie - Frankfurt

Galerie Bassenge Berlin - Emil Nolde, Mohnblüten, Iris und violette Astern, 1925/30

Zwei Katalogmeter
Galerie Bassenge Berlin

Kunsthaus Lempertz - Kurt Schwitters, Das Gustav Finzlerbild. 1926/1936

Moderne Kunst - Großartige Frühjahrsofferte
Kunsthaus Lempertz

Van Ham Kunstauktionen - Karin Kneffel, Untitled, 2016

Nägel, Tupfen und Feuerblumen
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Horst Dietrich - Berlin - Federqualen

'I never read' Art Book Fair Basel
Galerie Horst Dietrich - Berlin

Van Ham Kunstauktionen - Ernest Barrias, La nature se dévoilant à la science

Renaissance des Jugendstils
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Frank Fluegel - XOOOOX | Jeisa

XOOOOX neue Unikate eingetroffen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz - Coca Cola Girls

Alex Katz im Museum Brandhorst | GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Jeff Koons Balloon Animals

Jeff Koons Balloon Animals neue Serie erschienen.
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz Homage to Monet.

Alex Katz im Musée d"Orsay | GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Lot 9: Großer Samowar, Russland, Moskau, Sasikow, um 1860, H. 48 cm, Erlös: 20.000 €

Nachbericht Auktionen 271/272 'Russian Art & Icons' und 'Kunst, Antiquitäten & Schmuck'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce