Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.03.2019 Auktion 125: Aus Adelsnachlässen und bürgerlichem Besitz - Wertvolle Bücher, Alte und Moderne Kunst, Antiquitäten

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Junge Kunst in und aus Frankfurt

Max Geisler, Protect your neck, 2019

In seiner neuen Ausstellung wirft der Frankfurter Kunstverein einen Blick auf die aktuelle Kunstproduktion in und um die Main-Metropole. Dazu haben Franziska Nori und Dennis Brzek Arbeiten von acht jungen aufstrebenden Künstlerinnen und Künstler ausgesucht, die ihre Werke teilweise erstmals im institutionellen Rahmen präsentierten. Die Schau „And This is Us: Junge Kunst aus Frankfurt“ will den Kunstschaffenden einen Freiraum bieten, ihre künstlerische Position weiterzuentwickeln und neue Ideen zu realisieren. Aus diesem Grund haben die Kuratoren bewusst keine thematischen oder medialen Vorgaben gemacht.

So hat der 1990 in Frankfurt geborene Max Geisler begehbare Bildräume aus Farbexplosionen und Materialcollagen geschaffen, die gleichzeitig wilde Zerstörung und bewusste Konstruktion miteinander verbinden. Seine riesigen Bilder scheinen von einer unsichtbaren Kraft auseinander gesprengt und zerfetzt. Die gebürtige Finnin Hanna-Maria Hammari, die von 2011 bis 2017 bei Tobias Rehberger an der Städelschule studiert hat, hängt Metallketten unterschiedlicher Dicke von der Decke herab. An ihnen befestigt sie frei geformte Keramikobjekte, die an züngelnde Feuerflammen erinnern und sich damit selbstreferenziell auf ihren Herstellungsprozess beziehen. Auch Christian Leicher arbeitet im abstrakten Bereich, wenn er für sein Triptychon „3 Ansichten eines Ortes“ schwere grün-schwarze Balken über die Leinwand schraffiert und hier seine sich vorher auferlegten malerischen Restriktionen ausprobiert. Zudem sind Arbeiten von Viviana Abelson, Jonas Brinker, Bertrand Flanet, Wagehe Raufi und Catharina Szonn zu sehen.

Die Ausstellung „And This is Us: Junge Kunst aus Frankfurt“ läuft bis zum 12. Mai. Der Frankfurter Kunstverein hat dienstags bis sonntags von 11 bis 19 Uhr, donnerstags zusätzlich bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.

Frankfurter Kunstverein
Markt 44
D-60311 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0)69 – 219 314 0
Telefax: +49 (0)69 – 219 314 11


13.03.2019

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 18

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Variabilder (8)Künstler (8)

Veranstaltung vom:


02.03.2019, And This is Us: Junge Kunst aus Frankfurt

Bei:


Frankfurter Kunstverein

Variabilder:

Wagehe Raufi, Mammoth with a Glass Eye, 2019
Wagehe Raufi, Mammoth with a Glass Eye, 2019

Variabilder:

Arbeiten von Bertrand Flanet in der Ausstellung „And This
 is Us: Junge Kunst aus Frankfurt“
Arbeiten von Bertrand Flanet in der Ausstellung „And This is Us: Junge Kunst aus Frankfurt“

Variabilder:

Jonas Brinker, Standing Still, 2019
Jonas Brinker, Standing Still, 2019

Variabilder:

Arbeiten von Viviana Abelson in der Ausstellung „And This
 is Us: Junge Kunst aus Frankfurt“
Arbeiten von Viviana Abelson in der Ausstellung „And This is Us: Junge Kunst aus Frankfurt“

Variabilder:

Catharina Szonn, Ueberdehnungsmobilitaet, 2019
Catharina Szonn, Ueberdehnungsmobilitaet, 2019

Variabilder:

Max Geisler, Protect your neck, 2019
Max Geisler, Protect your neck, 2019

Variabilder:

Hanna-Maria Hammari, Sub Sublime, 2019
Hanna-Maria Hammari, Sub Sublime, 2019








News vom 25.03.2019

Nominierte des Sparda-Kunstpreises in Stuttgart

Nominierte des Sparda-Kunstpreises in Stuttgart

Mario Bottas Kirchenbauten in Wien

Mario Bottas Kirchenbauten in Wien

Thomas Köhler bleibt Direktor der Berlinischen Galerie

Thomas Köhler bleibt Direktor der Berlinischen Galerie

Gaston Paris in Mannheim

Gaston Paris in Mannheim

News vom 22.03.2019

Nürnberger Exportschlager: Die Beckenschlägerschüssel

Nürnberger Exportschlager: Die Beckenschlägerschüssel

Anna Oppermann in Bielefeld

Anna Oppermann in Bielefeld

Neue Stiftung zum Erhalt von Schloss Wiepersdorf

Neue Stiftung zum Erhalt von Schloss Wiepersdorf

Bochum zeigt Mario Nigro

Bochum zeigt Mario Nigro

News vom 21.03.2019

Großzügige Schenkung an das Brücke Museum

Hagen gedenkt Heinrich Brocksieper zum Bauhaus-Jubiläum

Hagen gedenkt Heinrich Brocksieper zum Bauhaus-Jubiläum

Neuer Kunstpreis aufgelegt: 1 Million für einen Künstler

Neuer Kunstpreis aufgelegt: 1 Million für einen Künstler

Wermke und Leinkauf in Aachen

Wermke und Leinkauf in Aachen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Frühjahrsauktion A79

Frühjahrsauktion A79
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.

Vorbericht Auktionen 271 & 272
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Galerie Weick - Komposition

100 Jahre BAUHAUS - Neue Europäische Graphik
Galerie Weick

Koller Auktionen AG - Arnold Böcklin, Der Kampf auf der Brücke, 1889

Böcklin, Cranach d.Ä. und die Sammlung Rademakers: Eine höchst attraktive Auswahl Alter Meister und Gemälde aus dem 19. Jahrhundert
Koller Auktionen AG





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce