Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

August-Macke-Medaille für Werner Haypeter

Werner Haypeter erhält die August-Macke-Medaille 2020

Die Stadt Bonn überreicht ihre August-Macke-Medaille 2020 an Werner Haypeter. Die dreiköpfige Jury, die aus Stephan Berg, dem Intendanten des Kunstmuseums Bonn, Helmut Redeker, dem Vorsitzenden des Bonner Kulturausschusses, und der letztmaligen Preisträgerin Inge Schmidt bestand, ehrt den 1955 im niedersächsischen Helmstedt geborenen Künstler damit für sein gesamtes bisheriges Schaffen. Haypeter entwerfe präzise experimentelle Situationen, aber nur, um mit ihnen zu keinem abschließenden Ergebnis zu kommen. Aus einfachen Anordnungen entstünden komplexe Wirkungen, urteilte die Jury. In zahlreichen Ausstellungen habe sein Werk eine auch internationale Anerkennung gefunden.

Werner Haypeter, der in Bornheim bei Bonn und in Düsseldorf lebt und arbeitet, studierte von 1978 bis 1985 an der Kunstakademie Düsseldorf, zuletzt als Meisterschüler von Erwin Heerich. 1986 erhielt er den Kunstpreis und das Stipendium der Stadt Bonn, 1994/95 das Arbeitsstipendium des Bonner Kunstfonds e.V. Haypeters stets abstrakte Arbeiten handeln vom Material, vom Raum, von Farbe und Licht und ihren Eigenschaften und Beziehungen. Dabei verwendet er Tusche, Fett, Papier, das geschnitten und gefaltet wird, aber vor allem industriell produzierte, scheinbar kunstferne Stoffe wie PVC und Epoxidharz. Die Teile seiner Arbeiten, ihre Kombinationen und Schichtungen sind erkennbar, aber nicht durchschaubar. Von bildhaften wandbezogenen Werken bis zu Bodenobjekten und auf bestimmte Räume reagierende Installationen erschließt Haypeter neue Erfahrungen des Sehens und des Raums.

Die August-Macke-Medaille wird im zweijährigen Rhythmus an eine Künstlerin oder an einen Künstler der Bonner Region vergeben. Mit der Verleihung ist eine Ausstellung im Künstlerforum Bonn verbunden, die im Frühjahr 2020 einen umfassenden Einblick in Werner Haypeters Kunst geben wird.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kunstmuseum Bonn

Variabilder:

Werner Haypeter erhält die August-Macke-Medaille 2020
Werner Haypeter erhält die August-Macke-Medaille 2020

Variabilder:

Werner Haypeter, Mikado-45_250, 2013
Werner Haypeter, Mikado-45_250, 2013

Künstler:

Werner Haypeter








News von heute

Salzburger Mond-Schau

Salzburger Mond-Schau

Huysum-Gemälde kehrt nach Florenz zurück

Huysum-Gemälde kehrt nach Florenz zurück

Kanadischer Impressionismus in München

Kanadischer Impressionismus in München

News vom 18.07.2019

Badisches Landesmuseum wird 100

Badisches Landesmuseum wird 100

Peter Zimmermann in Düren

Peter Zimmermann in Düren

Grütters setzt Expertenteam zum fotografischen Erbe ein

Grütters setzt Expertenteam zum fotografischen Erbe ein

Bern blickt in den Mond

Bern blickt in den Mond

News vom 17.07.2019

Die Schenkung Schröder in Köln

Die Schenkung Schröder in Köln

Bart van der Heide wird neuer Direktor in Bozen

Bart van der Heide wird neuer Direktor in Bozen

Antikentausch zwischen Dresden und Berlin

Antikentausch zwischen Dresden und Berlin

Adolf Hölzel in Erfurt

Adolf Hölzel in Erfurt

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Nachbericht Auktion 72
Yves Siebers Auktionen - Stuttgart

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Einladung zur Sommerauktion

Sommerauktion A80 im Kunstauktionshaus Schlosser
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.

Galerie Frank Fluegel - Julian Opie Tourist.

Julian Opie bei GALERIE FRANK FLUEGEL und im Lehmbruck Museum
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce