Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 26.10.2019 Kunstauktion 99 bei Winterberg|Kunst in Heidelberg

© Winterberg|Kunst

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Strabag Artaward für Amoako Boafo

bei der Preisverleihung zum Strabag Artaward International 2019

Der 1984 geborene Amoako Boafo hat den mit 15.000 Euro dotierten Strabag Artaward International 2019 in Wien erhalten. Die Wahl fiel auf den gebürtigen Ghanaer, denn er „verleiht seinen Porträts eine natürliche Anmut, Haltung und Eleganz. Die intimen Darstellungen vermitteln Wärme und Verletzlichkeit und umkreisen das Thema der ‚schwarzen Diaspora‘. Ähnlich zu anderen zeitgenössischen Porträtkünstlern, darunter Alice Neel, Kehinde Wiley und Noah Davis, versucht Boafo, eine neue Bildsprache zu schaffen, die seine eigenen Erfahrungen und die seiner Bildprotagonisten wiederspiegelt und so ein differenziertes Verständnis der ‚Black Experience‘ ermöglicht. Die Figuren in Boafos Bildern repräsentieren eine zunehmende Migration, eine Zeit des Wandels, der Verständigung und der Auflösung“, heißt es in der Mitteilung zum Strabag Artaward.

Charakteristisch für den Stil von Amoako Boafo, der von 2004 bis 2007 am Ghanatta College of Art and Design in seiner Geburtsstadt Accra und von 2014 bis 2019 an der Akademie der bildenden Künste Wien studiert hat, ist die Verschmelzung von präzisen Linien mit locker gemalten Pinselstrichen. Zusammen mit seinem dicken, pastosen Farbauftrag entstehen Raum einnehmende Figuren, die vor allem in ihrem durchdringenden Blick ungezügelte Kraft ausdrücken und in Bewegung zu sein scheinen. Das Werk des Wahl-Wieners überzeugte bereits 2008, als das Ghanatta College of Art and Design ihm die Auszeichnung „Portrait Painter of the Year“ verlieh. Sechs Jahre später folgte das Arbeitsstipendium „Kültür Gemma!“ in Wien und 2017 der Walter Koschatzky Kunst-Preis. Seit 2016 werden seine Werke in verschiedenen Ausstellungen in Wien, aber auch den USA gezeigt.

Der österreichische Baukonzern Strabag fördert bereits seit 24 Jahren junge Künstlerinnen und Künstler bis 40 Jahre im Bereich Malerei und Zeichnung. Mit der fortschreitenden Expansion des Unternehmens in andere Länder richtet sich der Preis seit 2009 auch international aus. So sind in dem Dreijahresturnus 2018 bis 2020 Künstlerinnen und Künstler aus Österreich und Deutschland zugelassen. Dies schlägt sich auch in der Zusammensetzung der hochkarätigen Jury nieder. Aus Deutschland konnten drei Museumdirektoren gewonnen werden: Yilmaz Dziewior vom Museum Ludwig in Köln, Ulrike Groos vom Kunstmuseum Stuttgart und Krist Gruijthuijsen vom KW Institute for Contemporary Art in Berlin. Der österreichische Teil der Jury besteht aus Günther Oberhollenzer, Kurator der Landesgalerie Niederösterreich in Krems, der Wiener Sammlerin Edith Raidl, Tanja Skorepa, der Leiterin der Strabag Kunstforum Wien, und dessen Direktor Wilhelm Weiß. Neben Amoako Boafo wählte die Jury noch die weiteren Finalisten Johannes Daniel und Markus Saile aus Deutschland, die in Österreich lebende Iranerin Soli Kiani und die Österreicherin Maria Legat aus. Sie dürfen sich über jeweils 5.000 Euro freuen.

Die Ausstellung „Strabag Artaward International 2019“ läuft noch bis zum 23. August. Die Artlounge im Strabag-Haus hat montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr und am Freitag von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Der Katalog zur Ausstellung ist online unter strabag-kunstforum.at abrufbar.

Artlounge im Strabag-Haus
Donau-City-Straße 9
A-1220 Wien

Telefon: +43 (0)1 – 224 22 18 49

Quelle: Kunstmarkt.com/Nadine Waldmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 17

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (1)Berichte (1)Variabilder (6)Künstler (5)

Veranstaltung vom:


28.06.2019, Strabag Artaward International 2019

Bei:


Bauholding Strabag Kunstforum

Kunstsparte:


Zeichnung

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Amoako Boafo in Wien

Variabilder:

Arbeiten
 von Markus Saile
Arbeiten von Markus Saile

Variabilder:

Maria Legat, Alles ist das Gegenteil von Freiheit, 2018
Maria Legat, Alles ist das Gegenteil von Freiheit, 2018

Variabilder:

Arbeiten von
 Soli Kiani
Arbeiten von Soli Kiani








News vom 21.10.2019

Johanna Maria Fritz gewinnt Friedenspreis für Fotografie

Johanna Maria Fritz gewinnt Friedenspreis für Fotografie

Huang Yong Ping gestorben

Huang Yong Ping gestorben

Rekordpreis für Nicolas de Staël in Paris

Rekordpreis für Nicolas de Staël in Paris

News vom 18.10.2019

Sonia Kacem im Kunstverein Münster

Sonia Kacem im Kunstverein Münster

Berliner Polizei geht Betrug mit Kunstwerken nach

Adrian Paci zu Gast in Salzburg

Adrian Paci zu Gast in Salzburg

Kapsch Contemporary Art Prize für Anita Leisz

Kapsch Contemporary Art Prize für Anita Leisz

News vom 17.10.2019

Angela Bullochs Zeichenmaschine zu den Donaueschinger Musiktagen

Angela Bullochs Zeichenmaschine zu den Donaueschinger Musiktagen

Louis Karl gestorben

Louis Karl gestorben

Prix Marcel Duchamp für Eric Baudelaire

Prix Marcel Duchamp für Eric Baudelaire

Neue Kontaktstelle für Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten

Neue Kontaktstelle für Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Giorno: Eating The Sky

Winter Group Show „EATINGTHESKY“ 15.11.2019 – 15.02.2020
Galerie Frank Fluegel

Ketterer Kunst Auktionen - Gerhard Richter, Abstraktes Bild. Öl auf Leinwand, 1986, 62 x 72 cm, € 600.000-800.000

Jubiläumsauktion mit Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts – Museales in München
Ketterer Kunst Auktionen

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Max Liebermann, Der Nutzgarten in Wannsee nach Nordosten, wohl 1920

Sammlung Rudolf Neumeister - 800 Kunstwerke in drei Tagen
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce