Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.09.2019 Auktion 1137: The Modern Style - From Art Nouveau to Art Deco 1900-1930

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Ausstellungen

Aktuellzum Archiv:Ausstellung

Mit der Foto- und Videoausstellung „Here We Are Today“ eröffnet das Bucerius Kunst Forum sein neues Domizil in Hamburg. Das beliebte Ausstellungshaus positioniert sich mit moderner Architektur und brisanteren Themen wesentlich zeitgenössischer als zuvor

Wo stehen wir heute?



Eva Leitolf, Schöna. Sächsische Schweiz, 2006

Eva Leitolf, Schöna. Sächsische Schweiz, 2006

Neue Räume am Alten Wall. Das 2002 eröffnete Hamburger Ausstellungshaus Bucerius Kunst Forum hat Anfang Juni seine neuen Ausstellungsräume nur wenige Meter vom alten Standort entfernt mit einer großen Feier eingeweiht. Das Architekturbüro von Gerkan, Marg und Partner hat hinter der historischen Fassade des Gebäudekomplexes am Alten Wall direkt neben dem Rathaus ein modernes, zeitgemäßes Ausstellungshaus auf vier Etagen mit einer Gesamtfläche von 3.400 Quadratmetern errichtet. Neben dem klimatisch und lichttechnisch auf den allerneuesten Stand gebrachten, 850 Quadratmeter großen Ausstellungssaal im ersten Stock bietet das neue Bucerius Kunst Forum den Besuchern ein großzügiges Auditorium mit Lichthof und Foyer im zweiten Obergeschoss, einen vergrößerten Shop im Erdgeschoss sowie ein gläsernes Malatelier mit Blick aufs Fleet für alle Besuchergruppen.


Kathrin Baumstark, nach dem überraschenden Weggang ihres Vorgängers Franz Wilhelm Kaiser neue künstlerische Leiterin des Bucerius Kunst Forums, erläutert die aktuellen Möglichkeiten nach dem Umzug: „Die neuen Räume haben den großen Vorzug, dass wir die Kunst auf einer Ebene präsentieren können. Auf die jeweilige Ausstellung abgestimmt kann der Saal im Ganzen bespielt oder in viele kleine Kabinette unterteilt werden.“

Die erste Schau in den neuen Räumen setzt den eingeschlagenen Weg des Hauses fort, in konzentrierten Einzel- und Themenausstellungen mit hochkarätigen internationalen Leihgaben ein breites Publikum anzusprechen. Rund 200.000 Besucher kommen jedes Jahr zu den Ausstellungen und den dicht getakteten Veranstaltungen. Noch bis zum 29. September ist die von Kathrin Baumstark kuratierte Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“ zu sehen. Die in fünf Kapitel unterteilte Gruppenausstellung versammelt 80 größtenteils seriell angelegte Fotografien und sieben Videos von internationalen Gegenwartskünstlern, darunter Hito Steyerl, Tobias Zielony, Peter Piller und Herlinde Koelbl. In ihren teils politischen, teils biografisch gefärbten Arbeiten behandeln sie brennende Fragestellungen vor dem Hintergrund der globalisierten Gesellschaft.

Kathrin Baumstark gliedert die Schau in die Themenkomplexe „Identität“, „Heimat“, „Vergangenheit“, „Verbrechen“ und „Kapital“. Manche Zuordnungen wirken jedoch allzu déjà-vu-mäßig und plakativ wie etwa die großformatige Fotografie eines Amazon-Warenlagers von Andreas Gursky im Kapitel „Kapital“ oder im Kapitel „Identität“ der Film „Roja“, in dem die in New York lebende, iranischstämmige Foto- und Videokünstlerin Shirin Neshat sich mit ihrer Rolle als Exilantin auseinandersetzt.

Überzeugend hingegen die vielschichtige Fotoserie „Deutsche Bilder – eine Spurensuche“ der 1966 geborenen Münchnerin Eva Leitolf im Abschnitt „Heimat“. Sie setzt sich in ihren unspektakulären Fotografien mit der Häufung rechtsextremer Gewalttaten gegen Asylsuchende in den 1990er Jahren auseinander, indem sie Tatorte von Anschlägen, Sympathisanten oder unbeteiligte Zuschauer mit der Kamera einfängt. So entwirft sie ein auch heute noch erschreckend aktuell wirkendes Bild von Heimat in einem Deutschland, das nicht frei von Schuld und überzogenem Nationalgefühl ist.

Unter die Haut geht auch die Serie „Permanent Error“ von Pieter Hugo. Der Fotograf aus Südafrika hat Aufnahmen an einer Müllhalde für Elektroschrott in der ghanaischen Hauptstadt Accra gemacht. In erschütternden Bildern stellt er die von Rauchschwaden eingenebelten Resteverwerter der Konsumgesellschaft ins Zentrum seiner Serie, die im Bereich „Kapital“ vorgestellt wird und den westlichen Privilegierten den Spiegel vorhält.

Mit dieser explizit zeitgenössischen Ausstellung beschreitet das Bucerius Kunst Forum einen Weg der weiteren Verjüngung und der Positionierung innerhalb des aktuellen gesellschaftlichen und kunstimmanenten Diskurses. Die beiden kommenden, eher populären Ausstellungen „Amerika! Disney, Rockwell, Pollock, Warhol“ und „David Hockney“ dürften ebenfalls dazu beitragen, auf Dauer ein jüngeres Publikum ans Haus zu binden.

Die Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“ läuft bis zum 29. September. Das Bucerius Kunst Forum hat täglich von 11 bis 19 Uhr, donnerstags zusätzlich bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 9 Euro, ermäßigt 6 Euro. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist er frei. Der Katalog aus dem Hirmer Verlag kostet im Bucerius Kunst Forum 29 Euro, im Buchhandel 39,90 Euro.

Kontakt:

Bucerius Kunst Forum

Alter Wall 12

DE-20457 Hamburg

Telefon:+49 (040) 360 996 0

Telefax:+49 (040) 360 996 36

E-Mail: info@buceriuskunstforum.de



08.07.2019

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Nicole Büsing & Heiko Klaas

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 19

Seiten: 1  •  2  •  3

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (1)Variabilder (14)

Veranstaltung vom:


07.06.2019, Here We Are Today - Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst

Bei:


Bucerius Kunst Forum

Kunstsparte:


Film und Video

Kunstsparte:


Fotografie

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

in der Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“
in der Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“

Variabilder:

in der Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“
in der Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“

Variabilder:

in der Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“
in der Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“

Variabilder:

in der Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“
in der Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“







in der Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“

in der Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“

in der Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“

in der Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“

in der Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“

in der Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“

in der Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“

in der Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“

in der Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“

in der Ausstellung „Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst“

Tobias Zielony, Make Up, 2017

Tobias Zielony, Make Up, 2017

Peter Piller, Zungen / Tongues (10), 2002–2004

Peter Piller, Zungen / Tongues (10), 2002–2004

Erkan Özgen, Wonderland, 2016

Erkan Özgen, Wonderland, 2016

Marcel Odenbach, Beweis zu nichts, 2016

Marcel Odenbach, Beweis zu nichts, 2016

Shirin Neshat, Roja, 2016

Shirin Neshat, Roja, 2016

Bertram Kober, Friedhof, 2017/18

Bertram Kober, Friedhof, 2017/18

Pieter Hugo, David Akore. Agbogbloshie Market. Accra. Ghana, 2010

Pieter Hugo, David Akore. Agbogbloshie Market. Accra. Ghana, 2010




Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce