Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 14.09.2019 Auktion 14. September 2019

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Bart van der Heide wird neuer Direktor in Bozen

Bart van der Heide leitet das Museion in Bozen

Bart van der Heide wird am 1. Juni 2020 sein neues Amt als Direktor des Museion in Bozen übernehmen. Dies beschloss der Stiftungsrat des Museums in einem zweiteiligen Auswahlverfahren. Damit tritt der Niederländer in die Nachfolge von Letizia Ragaglia, die aus statutarischen Gründen kein weiteres Mandat mehr erhalten kann. Zuletzt war er bis 2018 Chefkurator und Forschungsleiter am Stedelijk Museum in Amsterdam und wird ab Herbst 2019 seine vorbereitenden Arbeiten für das künftige Programm des Museion aufnehmen. Marion Piffer Damiani, Präsidentin des Stiftungsrates, sagte: „Bart van der Heide überzeugte den Stiftungsrat zum einen durch seine bisherige erfolgreiche Tätigkeit in renommierten Kunstinstitutionen und zum anderen durch seine Ideen zur Weiterentwicklung des Museion durch neue Ausstellungsformate und einen besonderen Fokus auf Aspekte des Gesellschaftlichen und Öffentlichen.“

Bart van der Heide, 1974 in Cotonou im westafrikanischen Benin geboren, lobte den hervorragenden Ruf des Museion mit seinem Ausstellungsprogramm, seinen Neuproduktionen und Erwerbungen. Dem fügte er hinzu: „Das Museum bietet ein lebendiges Umfeld, das für die Besucher besondere Begegnungsmomente mit der zeitgenössischen Kunst hervorbringt und zugleich die Kunstschaffenden zu experimentellen und anspruchsvollen Produktionen anregt. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem Team und dem Stiftungsrat ein neues Kapitel in der Geschichte des Hauses aufzuschlagen, stets nahe an den Künstlern und deren Blick auf die Welt.“

Der Kunsthistoriker, Ausstellungsmacher und Autor Bart van der Heide war international tätig. Während seiner Tätigkeit für die Cubitt Gallery in London und dem Witte de With Center for Contemporary Art in Rotterdam kuratierte er Ausstellungen zu Künstlern wie Harun Farocki, Tobias Madison oder Cathy Wilkes. Von 2010 bis 2015 war er Direktor des Kunstvereins München. Danach zog es ihn für drei Jahre an das Stedelijk Museum in Amsterdam. Dort verantwortete er etwa Ausstellungen zu Bernadette Corporation, Mohamed Bourouissa, Rineke Dijkstra, Jana Euler, Günther Förg, Metahaven oder Magali Reus. Hinzu kamen internationale Kooperationen und Performances von Ei Arakawa, Keren Cytter, Maria Hassabi oder Cally Spooner. Zurzeit arbeitet van der Heide als freier Kurator.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Museion – Museum für moderne und zeitgenössische Kunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Bart van der Heide leitet das Museion in Bozen
Bart van der Heide leitet das Museion in Bozen








News vom 22.08.2019

Udo Kittelmann verlässt Berlin

News vom 23.08.2019

Rachel Maclean in Wiesbaden

Rachel Maclean in Wiesbaden

Heinz Zander in Villingen-Schwenningen

Heinz Zander in Villingen-Schwenningen

News vom 22.08.2019

Schenkung für die Albertina

Schenkung für die Albertina

Humboldt in Altenburg und Umgebung

Humboldt in Altenburg und Umgebung

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Auktionshaus Stahl: Auktion 14. September 2019
https://www.auktionshaus-stahl.de/bericht.php





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce