Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.10.2019 Sonderauktion: Sammlung Rudolf Neumeister

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Ragnar Kjartansson im Kunstmuseum Stuttgart

Ragnar Kjartansson, Me and My Mother 2010, 2010

Ragnar Kjartansson gewährt in der Ausstellung „Scheize – Liebe – Sehnsucht“ im Kunstmuseum Stuttgart Einblick in sein vielfältiges Schaffen. Titelgebend für den 26 Exponate umfassenden Werküberblick waren die drei deutschen Lieblingsworte des isländischen Performancekünstlers, Malers, Bildhauers und Musikers. Neben Gemälden, Zeichnungen und Plastiken des 1976 geborenen Künstlers nehmen Videoarbeiten einen großen Raum ein. Sein Schaffen kreist dabei um Künstlerstereotype und Klischees der westlichen Erinnerungs- und Wissenskultur. Wesentliche Kennzeichen sind dabei eine oft ins Extreme gedehnte Spieldauer, Wiederholungen, Loops, Persiflage und Verfremdung. Diese Stilmittel erzeugen eine starke emotionale Wirkung, in der sich die menschliche Gefühlswelt in ihrer gesamten Bandbreite darstellt – von Liebe über Melancholie bis hin zu Schmerz. Den romantischen Geist, der seine Arbeiten umgibt, durchbricht Kjartansson immer wieder mit Ironie und Humor.

Im Jahr 2000 begann Kjartansson die Videoserie „Me and My Mother“. Im Abstand von fünf Jahren filmte er sich und seine Mutter, die Schauspielerin Guðrún Ásmundsdóttir, frontal zur Kamera stehend, während diese ihn kontinuierlich anspuckt. Seine neue Videoinstallation „Death is Elsewhere“ wird erstmalig in Europa gezeigt. Für den Künstler typisch verschmelzen hier bildende Kunst, Musik und darstellende Kunst. Vor dem 360-Grad-Panorama einer isländischen Landschaft performen Musiker, darunter Mitglieder der Band „múm“, in Endlosschleife ein Lied und bewegen sich dabei kreisend über die sieben Leinwände der Installation. Die Live-Performance „Tod einer Dame“ konzipierte Kjartansson eigens für die Ausstellung in Stuttgart. Inspiriert durch eine Szene aus Puschkins Roman „Onegin“, liegt eine blutende Frau reglos ausgestreckt auf dem Boden, während Kunstschnee auf sie herabrieselt.

Ragnar Kjartansson wuchs in Reykjavik als Sohn des Schauspielers, Regisseurs und Theaterautors Kjartan Ragnarsson und der Schauspielerin Guðrún Ásmundsdóttir auf. Er wurde nach seinem Großvater, dem Bildhauer und Keramiker Ragnar Kjartansson, benannt. Kjartansson studierte an der Königlichen Kunstakademie in Stockholm und schloss 2001 sein Studium an der Kunstakademie Island ab. 2009 vertrat er Island auf der Biennale in Venedig und wurde 2016 in Reykjavik mit dem City Artist Award ausgezeichnet.

Die Ausstellung „Ragnar Kjartansson. Scheize – Liebe – Sehnsucht“ läuft bis zum 20. Oktober. Das Kunstmuseum Stuttgart hat dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr, freitags zusätzlich bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt er 11 Euro, ermäßigt 8 Euro. Der Katalog kostet im Museum 29 Euro, im Buchhandel 39,90 Euro.

Kunstmuseum Stuttgart
Kleiner Schlossplatz 1
D-70173 Stuttgart

Telefon: +49 (0)711 – 216 196 00
Telefax: +49 (0)711 – 216 196 15

Quelle: Kunstmarkt.com/Nadine Waldmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 13

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (4)Stilrichtungen (1)Variabilder (5)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


20.07.2019, Ragnar Kjartansson. Scheize – Liebe – Sehnsucht

Bei:


Kunstmuseum Stuttgart

Kunstsparte:


Aktionskunst und Performance

Kunstsparte:


Zeichnung

Kunstsparte:


Malerei

Kunstsparte:


Film und Video

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Ragnar Kjartansson, Tod einer Dame, 2019
Ragnar Kjartansson, Tod einer Dame, 2019

Variabilder:

Ragnar
 Kjartansson
Ragnar Kjartansson








News von heute

Deutscher Cartoonpreis für Piero Masztalerz

Deutscher Cartoonpreis für Piero Masztalerz

Toulouse-Lautrec und der Montmartre in Linz

Toulouse-Lautrec und der Montmartre in Linz

News vom 21.10.2019

Johanna Maria Fritz gewinnt Friedenspreis für Fotografie

Johanna Maria Fritz gewinnt Friedenspreis für Fotografie

Huang Yong Ping gestorben

Huang Yong Ping gestorben

Rekordpreis für Nicolas de Staël in Paris

Rekordpreis für Nicolas de Staël in Paris

News vom 18.10.2019

Sonia Kacem im Kunstverein Münster

Sonia Kacem im Kunstverein Münster

Berliner Polizei geht Betrug mit Kunstwerken nach

Adrian Paci zu Gast in Salzburg

Adrian Paci zu Gast in Salzburg

Kapsch Contemporary Art Prize für Anita Leisz

Kapsch Contemporary Art Prize für Anita Leisz

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Giorno: Eating The Sky

Winter Group Show „EATINGTHESKY“ 15.11.2019 – 15.02.2020
Galerie Frank Fluegel

Ketterer Kunst Auktionen - Gerhard Richter, Abstraktes Bild. Öl auf Leinwand, 1986, 62 x 72 cm, € 600.000-800.000

Jubiläumsauktion mit Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts – Museales in München
Ketterer Kunst Auktionen

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Max Liebermann, Der Nutzgarten in Wannsee nach Nordosten, wohl 1920

Sammlung Rudolf Neumeister - 800 Kunstwerke in drei Tagen
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce