Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 14.09.2019 Auktion 14. September 2019

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Ein Gottesfunke in Bamberg

Karsten Konrad, Torno, 2019

Im Bamberger Diözesanmuseum begegnen sich in der aktuellen Sommerschau „Der Funke Gottes!“ alte und neue Kunst. Werke von 59 modernen sowie zeitgenössischen Künstlern, darunter Marina Abramovic, Meret Oppenheim, Wilhelm Lehmbruck, Karsten Konrad, Michael Melcer, Julian Charrière, das Duo Ingrid Mwangi und Robert Hutter, Patricia Schon, Miguel Rothschild, Judy Ledgerwood und Andy Warhol, treten in einen Dialog mit älterer religiöser Kunst eines Tilman Riemenschneider, Veit Stoß oder den Kaisermänteln Heinrichs II. und seiner Gemahlin Kunigunde. Hinzu kommen Arbeiten der Goldschmiedekunst und aus Elfenbein. Die in den Domschatz eingeladenen säkularen Kunstwerke verstehen sich nicht als religiöse Arbeiten und wurden nicht speziell für die Ausstellung produziert. Die Kuratoren, der Berliner Galerist Alexander Ochs und der Museumsleiter Holger Kempkens, wollen mit den Exponaten „Assoziationslinien und -räume“ zu Begriffen wie Berührung, Feier oder Zeit schaffen. „Eine Erfahrung aus vielen Ausstellungen in Kirchen und in religiösen Kontexten ist, dass zeitgenössische Kunst sich dort noch einmal anders zeigt als im White Cube eines Museums oder einer Galerie“, so Alexander Ochs. „Wir sind sehr überzeugt, dass jedes gute Kunstwerk einen spirituellen Impetus in sich trägt, der sich dem Publikum mitteilt. Zwischen dem Christentum und der Kunst gab es einmal eine durchaus erotisch zu nennende Liebesgeschichte. Wir hoffen, mitzuhelfen, diese Liaison wieder zu beleben. Diese nennen wir den ‚Funken Gottes!‘ und so wird aus einer Schule des Sehens eine Schule des Fühlens.“

Ernst Barlachs erste Modell-Skulptur aus Gips für „Den Schwebenden“, den mit gelbem Lack überzogene Engel von Güstrow, ist mit dem goldfarbenen Ornat von Papst Clemens II. aus der ersten Hälfte des 11. Jahrhunderts in Beziehung gesetzt. In die Zeit der chinesischen Han-Dynastie entführt Ai Weiweis „Coca-Cola-Vase“: das Logo des amerikanischen Getränks malte er auf das schlichte Gefäß der Zeit zwischen 206 vor und 220 nach Christus. Dieses Objekt rahmen goldene Messkelche des Museums. Marianna Gartners Bild „Tattooed Jesus“ von 2004 greift stilistisch auf mittelalterliche Gemälde Christi zurück. Mit geschlossenen Augen und der Dornenkrone neigt der Erlöser seinen Kopf nach links. Seine Hände ruhen auf einem kostbaren roten Kissen mit Pflanzenmuster. Sein Leib ist nicht durch die Kreuzmale gekennzeichnet, sondern mit diversen Tätowierungen übersät. Damit schafft die Künstlerin eine eigenwillige Kombination, die an entrückte Jesusbilder erinnert und gleichzeitig die Ikonographie einschneidend verändert.

Die Ausstellung „Der Funke Gottes! Schatz + Wunderkammern im Bamberger Diözesanmuseum“ läuft bis zum 10. November. Das Haus hat täglich außer montags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 7 Euro oder 3,50 Euro.

Diözesanmuseum Bamberg
Domplatz 5
D-96049 Bamberg

Telefon: +49 (0)951 – 50 22 502


31.07.2019

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


27.07.2019, Der Funke Gottes! - Schatz + Wunderkammern im Bamberger Diözesanmuseum

Bei:


Diözesanmuseum Bamberg

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Stilrichtung:


Gotik

Stilrichtung:


Barock

Stilrichtung:


Renaissance

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Variabilder:

Karsten Konrad, Torno, 2019
Karsten Konrad, Torno, 2019








News vom 23.08.2019

Rachel Maclean in Wiesbaden

Rachel Maclean in Wiesbaden

Heinz Zander in Villingen-Schwenningen

Heinz Zander in Villingen-Schwenningen

News vom 22.08.2019

Udo Kittelmann verlässt Berlin

Schenkung für die Albertina

Schenkung für die Albertina

Humboldt in Altenburg und Umgebung

Humboldt in Altenburg und Umgebung

News vom 21.08.2019

Zarte Männer in Neu-Ulm

Zarte Männer in Neu-Ulm

Wiener Kunstpreise für Sabine Bitter, Helmut Weber und Next Enterprise Architects

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Auktionshaus Stahl: Auktion 14. September 2019
https://www.auktionshaus-stahl.de/bericht.php





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce