Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.09.2019 Auktion 385: Alte Kunst und Schmuck

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

100 Bobby-Cars für Halle

Birgit Bublak und Thomas Purgand, CarChandelier100, 2019

Morgen Abend wird die temporäre Installation „CarChandelier100“ von Birgit Bublak und Thomas Purgand in der Großgarage Halle-Süd in Halle an der Saale eingeweiht. Mit dem Entwurf für das temporäre Kunstwerk gewannen Bublak und Purgand, beide Alumni der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, im Mai dieses Jahres den von der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt ausgelobten Wettbewerb „Think Bauhaus. Building Jewellery in Architecture“. Sie bekamen nicht nur ein Preisgeld von 15.000 Euro, ihr Entwurf wird nun auch tatsächlich verwirklicht.

In „CarChandelier100“ vereinigt das Künstlerduo 99 Bobby-Cars in der 15 Meter hohen viergeschossigen Eisen-Glas-Konstruktion der 1927/29 errichteten, heute unter Denkmalschutz stehenden Großgarage zu einer Art Kronleuchter. Das Werk nimmt das Thema Auto auf und arbeitet mit dem großen, leeren Raum, ohne dessen Erlebbarkeit zu stören. Durch die Überhöhung von 99 Bobby-Cars in der Installation verwenden Birgit Bublak und Thomas Purgand das Automobil als Schmuckstück und nutzen die Ironie der kinderleichten Serienkopie für ihre zweideutige Aussage: Die Automobile werden zu einem „Chandelier“, der lange Zeit nur ein exklusives Luxusgut war wie auch das Auto.

Die Arbeit lässt sich ebenso humorvoll wie sozialkritisch lesen: Zu ihrer Entstehungszeit war die Großraumgarage eine Unterbringungsmöglichkeit für einen nur wenigen Menschen vorbehaltenen Luxusartikel. Heute ist das Auto ein für viele erschwinglicher Gegenstand und hat seinen exklusiven Wert – zumindest in der westlichen Welt – verloren. Vom Objekt großbürgerlicher, herrschaftlicher Fahrer wurde es zum kindlichen Allerweltsartikel. Die Bobby-Cars stehen mit ihrer Gleichartigkeit in Farbe und Form zudem für das Serielle, das einst Thema am Bauhaus war. Von dort lässt sich auch ein partizipatorisches Element der Installation herleiten: Am Ende der Ausstellungszeit werden die Bobby-Cars an Kindereinrichtungen in Halle übergeben. Das 100. Bobby-Car wird dagegen in einer der Parkzellen seinen Platz finden.

Die Installation „CarChandelier100“ ist vom 1. September bis zum 13. Oktober zu besichtigen. Dafür hat die Großgarage Halle-Süd täglich außer montags von 14 bis 18 Uhr, dienstags von 15 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Großgarage Halle-Süd
Pfännerhöhe 70
D-06110 Halle an der Saale


30.08.2019

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Installationskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Birgit Bublak und Thomas Purgand, CarChandelier100, 2019
Birgit Bublak und Thomas Purgand, CarChandelier100, 2019

Künstler:

Thomas Purgand

Künstler:

Birgit Bublak








News vom 20.09.2019

Sammlung Looser im Kunsthaus Zürich

Sammlung Looser im Kunsthaus Zürich

Hamburg diskutiert die neuen Tabus

Hamburg diskutiert die neuen Tabus

Semper-Preis für Christoph Ingenhoven

Semper-Preis für Christoph Ingenhoven

In Saarbrücken trifft Nauman auf Rodin

In Saarbrücken trifft Nauman auf Rodin

News vom 19.09.2019

Recycling-Designpreis für Kathrin Breitenbach

Recycling-Designpreis für Kathrin Breitenbach

Spectrum-Fotopreis für Fiona Tan

Spectrum-Fotopreis für Fiona Tan

Zeitgenössischer Malereidiskurs in Bonn, Wiesbaden und Chemnitz

Zeitgenössischer Malereidiskurs in Bonn, Wiesbaden und Chemnitz

Josef Ignaz Mildorfer im Oberen Belvedere

Josef Ignaz Mildorfer im Oberen Belvedere

News vom 18.09.2019

Katarina Löfström erhält „Blickachsen“-Preis

Katarina Löfström erhält „Blickachsen“-Preis

Schloss Wernigerode annektiert das Art Déco

Schloss Wernigerode annektiert das Art Déco

Senga Nengudi in München

Senga Nengudi in München

Gotische Alabasterreliefs für das Museum Schnütgen

Gotische Alabasterreliefs für das Museum Schnütgen

Christina Rambergs Köperverschnürungen in Berlin

Christina Rambergs Köperverschnürungen in Berlin

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Leo von Klenze, Ansicht von Atrani bei Amalfi, 1834

Marktfrisch, beste Provenienz: Amalfi-Vedute von Klenze und Kobolde von Spitzweg
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce