Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.09.2019 Auktion 385: Alte Kunst und Schmuck

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Gerard Wigmana nach Potsdam zurückgekehrt

Gerard Wigmana, Die Auferweckung der Tochter des Jairus

Nach über 70 Jahren ist ein Gemälde von Gerard Wigmana wieder in Potsdam zu sehen. Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) konnte „Die Erweckung der Tochter des Jairus“ nun in das Bildprogramm der Blauen Kammer im Neuen Palais integrieren. Friedrich der Große hatte die biblische Szene des holländischen Barockmalers erworben und 1768/69 in die Erstausstattung der Blauen Kammer, der Vorkammer der Königswohnung im gerade neu erbauten Neuen Palais, hängen lassen. Dort blieb das Gemälde, das den Moment des Erstaunens und auch Erschreckens der anwesenden Familie über die Auferweckung des verstorbenen Mädchens festhält, bis zu seiner Auslagerung 1942 nach Rheinsberg, von wo es 1945/46 unter unbekannten Umständen verschwand. Aus Privatbesitz wurde es im Winter 2014/15 dank der hilfreichen Vermittlung des Auktionshauses Ketterer aus München kostenfrei an die SPSG restituiert und seither restauriert.

Das Bild spiegelt die Vorliebe des Preußen-Königs für feinmalerische niederländische Gemälde der Zeit um 1700, die er während einer Hollandreise im Jahr 1755 in dortigen Sammlungen persönlich in Augenschein nehmen konnte. Vergleichbare Werke von Adriaen van der Werff und Hendrik van Limborch waren in der damaligen Zeit begehrt. Vor allem im Kabinett der Bildergalerie von Sanssouci aber auch in einigen Zimmern des Neuen Palais ließ Friedrich der Große die unteren Reihen der Gemäldehängung mit derartigen kleinformatigen Werken schmücken. In der Blauen Kammer des Neuen Palais werden auch heute noch Originalwerke der Erstausstattung von 1768 gezeigt. Seit 1945 sind jedoch viele Kriegsverluste in diesem Raum zu beklagen. Um die Originalausstattung für die Besucherinnen und Besucher besser erfahrbar werden zu lassen, wurden die fehlenden Werke vor einigen Jahren durch Schwarzweiß-Reproduktionen ersetzt. Nun konnte erstmals eine der Reproduktionen gegen das zurückgekehrte Original getauscht werden.


05.09.2019

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Barock

Variabilder:

Gerard Wigmana, Die Auferweckung der Tochter des Jairus
Gerard Wigmana, Die Auferweckung der Tochter des Jairus

Künstler:

Gerard Wigmana








News vom 20.09.2019

Sammlung Looser im Kunsthaus Zürich

Sammlung Looser im Kunsthaus Zürich

Hamburg diskutiert die neuen Tabus

Hamburg diskutiert die neuen Tabus

Semper-Preis für Christoph Ingenhoven

Semper-Preis für Christoph Ingenhoven

In Saarbrücken trifft Nauman auf Rodin

In Saarbrücken trifft Nauman auf Rodin

News vom 19.09.2019

Recycling-Designpreis für Kathrin Breitenbach

Recycling-Designpreis für Kathrin Breitenbach

Spectrum-Fotopreis für Fiona Tan

Spectrum-Fotopreis für Fiona Tan

Zeitgenössischer Malereidiskurs in Bonn, Wiesbaden und Chemnitz

Zeitgenössischer Malereidiskurs in Bonn, Wiesbaden und Chemnitz

Josef Ignaz Mildorfer im Oberen Belvedere

Josef Ignaz Mildorfer im Oberen Belvedere

News vom 18.09.2019

Katarina Löfström erhält „Blickachsen“-Preis

Katarina Löfström erhält „Blickachsen“-Preis

Schloss Wernigerode annektiert das Art Déco

Schloss Wernigerode annektiert das Art Déco

Senga Nengudi in München

Senga Nengudi in München

Gotische Alabasterreliefs für das Museum Schnütgen

Gotische Alabasterreliefs für das Museum Schnütgen

Christina Rambergs Köperverschnürungen in Berlin

Christina Rambergs Köperverschnürungen in Berlin

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Leo von Klenze, Ansicht von Atrani bei Amalfi, 1834

Marktfrisch, beste Provenienz: Amalfi-Vedute von Klenze und Kobolde von Spitzweg
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce