Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.09.2019 Auktion 385: Alte Kunst und Schmuck

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Nasher Prize für Michael Rakowitz

Michael Rakowitz hat den Nasher Prize 2020 gewonnen

Der Bildhauer Michael Rakowitz erhält den Nasher Prize 2020. Die Auszeichnung des Nasher Sculpture Center im texanischen Dallas wird nun zum fünften Mal vergeben und ist mit 100.000 US-Dollar dotiert. Michael Rakowitz, der sich nicht nur mit Skulpturen, sondern auch mit Filmen und Installationen einen Namen machte, setzt sich mit gesellschaftlichen, politischen und ökonomischen Themen auseinander; und dabei spart er in der Regel nicht an Kritik. Beispielhaft wird dies in seinem Langzeitprojekt „The invisible enemy should not exist“ deutlich. Ziel der Arbeit ist es, die rund 7.000 Objekte wiederherzustellen, die durch die Plünderung des Nationalmuseums in Bagdad 2003 sowie die Zerstörung kultureller Stätten im Irak durch den IS 2015 verloren sind. Die Nachbauten fertigt Rakowitz gemeinsam mit lokalen Bewohnern des Irak aus Alltagsgenständen wie Verpackungen oder Zeitungen.

Zu Rakowitz’ frühesten Werken zählen die „parasites“, eine Serie von maßgefertigten aufblasbaren Miniunterkünften für Obdachlose. Mehr als 90 dieser kleinen Behausungen wurden bisher in Boston, New York, Baltimore, Berlin, Chicago und anderen Großstädten weltweit verteilt. „Mit Michael Rakowitz hat die Nasher Prize Jury einen Preisträger ausgewählt, dessen Kunst in einer einzigartigen und zugleich relevanten Weise zahlreiche komplexe Fragen in den Bereichen Geschichte, kulturelles Erbe und Identität verhandelt, die heute so drängend im Fokus von Politik und Kultur stehen“, sagt Jeremy Strick, Direktor des Nasher Sculpture Center. „Seine Kunst baut Brücken“, fügt Jurorin Carolyn Christov-Bakargiev hinzu. „Michaels Werk befasst sich mit Heilung und geht sowohl humorvoll als auch sehr empathisch der Frage nach, wie man das Problem kultureller Zerstörung in eine optimistische Vision gesellschaftlicher Erneuerung verwandeln kann.“

Michael Rakowitz wurde 1973 in Great Neck im US-Bundestaat New York geboren. Sein Studium in den Fächern Fine Arts und Visual Studies absolvierte er am Purchase College der State University of New York und am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge. Derzeit ist Rakowitz als Dozent für Art Theory and Practice an der privaten Northwestern University in Illinois tätig und lebt in Chicago. Seine Arbeiten wurden vielfach international ausgestellt, unter anderem auf der Documenta 13, in den britischen Tate Galerien, im Museum of Modern Art in New York oder auf der 10. und 14. Biennale in Istanbul. Derzeit läuft eine Retrospektive in der Whitechapel Gallery in London. Michael Rakowitz wurde bereits in der Vergangenheit vielfach ausgezeichnet; 2002 erhielt er den Design 21 Grand Prix der UNESCO, 2003 den Dena Foundation Art Award, zuletzt folgte 2018 der Herb Alpert Award in the Arts.

Der Nasher Prize wird seit 2015 jährlich vergeben und ist einer der höchstdotierten Kunstpreise der Welt. Mit der Auszeichnung würdigt das Nasher Sculpture Center herausragende künstlerische Positionen in der Gattung Bildhauerei. Isa Genzken, Theaster Gates, Pierre Huyghe und Doris Salcedo haben den Preis in den vergangenen vier Jahren entgegennehmen dürfen. Am 4. April 2020 wird er im Rahmen einer Gala in Dallas an Michael Rakowitz überreicht.


06.09.2019

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


The only female fool

Bericht:


Kunst fängt da an, wo Hollywood aufhört

Bericht:


Kunst, politisches Engagement, soziale Praxis und Religion

Variabilder:

Michael Rakowitz hat den Nasher Prize 2020 gewonnen
Michael Rakowitz hat den Nasher Prize 2020 gewonnen

Künstler:

Michael Rakowitz








News vom 20.09.2019

Sammlung Looser im Kunsthaus Zürich

Sammlung Looser im Kunsthaus Zürich

Hamburg diskutiert die neuen Tabus

Hamburg diskutiert die neuen Tabus

Semper-Preis für Christoph Ingenhoven

Semper-Preis für Christoph Ingenhoven

In Saarbrücken trifft Nauman auf Rodin

In Saarbrücken trifft Nauman auf Rodin

News vom 19.09.2019

Recycling-Designpreis für Kathrin Breitenbach

Recycling-Designpreis für Kathrin Breitenbach

Spectrum-Fotopreis für Fiona Tan

Spectrum-Fotopreis für Fiona Tan

Zeitgenössischer Malereidiskurs in Bonn, Wiesbaden und Chemnitz

Zeitgenössischer Malereidiskurs in Bonn, Wiesbaden und Chemnitz

Josef Ignaz Mildorfer im Oberen Belvedere

Josef Ignaz Mildorfer im Oberen Belvedere

News vom 18.09.2019

Katarina Löfström erhält „Blickachsen“-Preis

Katarina Löfström erhält „Blickachsen“-Preis

Schloss Wernigerode annektiert das Art Déco

Schloss Wernigerode annektiert das Art Déco

Senga Nengudi in München

Senga Nengudi in München

Gotische Alabasterreliefs für das Museum Schnütgen

Gotische Alabasterreliefs für das Museum Schnütgen

Christina Rambergs Köperverschnürungen in Berlin

Christina Rambergs Köperverschnürungen in Berlin

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Leo von Klenze, Ansicht von Atrani bei Amalfi, 1834

Marktfrisch, beste Provenienz: Amalfi-Vedute von Klenze und Kobolde von Spitzweg
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce