Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 26.10.2019 Kunstauktion 99 bei Winterberg|Kunst in Heidelberg

© Winterberg|Kunst

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

K.R.H. Sonderborg in Hagen

K.R.H. Sonderborg, Ohne Titel, 1960

Das Emil Schumacher Museum in Hagen präsentiert derzeit eine Ausstellung mit Werken des Künstlers K.R.H. Sonderborg. Sonderborg, der eigentlich Kurt Rudolf Hoffmann hieß und sich später nach seiner im Süden Dänemarks gelegenen Geburtsstadt benannte, gehört zu den bekanntesten Vertretern des Informel, für das auch der Namensgeber des Museums steht. Zu sehen sind zum Teil großformatige Werke vor allem der 1950er und 1960er Jahre und damit aus der wichtigsten Schaffenszeit des Künstlers. Sie machen seine markante abstrakt-gestische Zeichensprache deutlich, die mal mit figürlichen Anklängen, mal allein mit der Dynamik des Malprozesses spielt. Seine Werke, meist in der Farbstellung Rot, Schwarz und Weiß ausgeführt, überzeugen dabei mit komplexer Rhythmik und der Vehemenz des Action Painters.

Sonderborg, der 1923 als Sohn eines Hamburger Posaunisten zur Welt kam, allerdings durch das Fehlen seiner rechten Hand von Geburt an körperbehindert war, absolvierte 1938/40 zunächst eine kaufmännische Lehre. Er geriet jedoch in den kommenden Jahren mit den nationalsozialistischen Machthabern in Konflikt und verbrachte einige Zeit in Gestapo-Haft und Konzentrationslagern. Nach dem Krieg verließ er die kaufmännische Laufbahn und studierte 1947/49 Malerei und Grafik an der Landeskunstschule in Hamburg bei Willem Grimm. Früh schloss er sich der im jungen Nachkriegsdeutschland aufkommenden informellen Kunstrichtung um Emil Schumacher, Julius Bissier, Karl Otto Götz, Rolf Cavael und Gerhard Fietz an. Der 1949 unter anderem von Willi Baumeister gegründeten Künstlergruppe „ZEN 49“ trat er 1953 bei.

Seit dieser Zeit gelang K.R.H. Sonderborg durch zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen unter anderem in Amsterdam, Eindhoven, Paris, Wiesbaden, München und Hannover zunehmend der internationale Durchbruch. 1955 wurde Sonderborg mit dem Karl Ernst Osthaus-Preis Hagen ausgezeichnet, vier Jahre später nahm er erstmals an der Kasseler Documenta teil. Bis ins hohe Alter rastlos und ständig auf Reisen, pendelte er auch durch die Wahrnehmung verschiedener Gastprofessuren zwischen Europa und den Vereinigten Staaten hin und her. 2008 starb Sonderborg in Hamburg.

Die Ausstellung „K.R.H. Sonderborg – Bilder von Zeit und Raum“ läuft bis zum 9. Februar 2020. Das Emil Schumacher Museum hat täglich außer montags von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt regulär 7 Euro, ermäßigt 3,50 Euro. Für Kinder unter 6 Jahren ist er frei. Der Katalog aus dem Verlag Kettler kostet im Museumsshop 29,90 Euro, im Buchhandel 34,90 Euro.

Emil Schumacher Museum Hagen
Museumsplatz 1-2
D-58095 Hagen

Telefon: +49 (0)2331 – 3060 066
Telefax: +49 (0)2331 – 3060 240

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 18

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (2)Berichte (5)Variabilder (6)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


15.09.2019, K. R. H. Sonderborg - Bilder von Zeit und Raum

Bei:


Emil Schumacher Museum Hagen

Kunstsparte:


Malerei

Kunstsparte:


Zeichnung

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Informel

Bericht:


Malerei ist gesteigertes Leben

Bericht:


Schwelgen in bauhäuslicher Abstraktion

Bericht:


Naturerforschung im Rahmen künstlerischer Dialoge








News vom 18.10.2019

Sonia Kacem im Kunstverein Münster

Sonia Kacem im Kunstverein Münster

Berliner Polizei geht Betrug mit Kunstwerken nach

Adrian Paci zu Gast in Salzburg

Adrian Paci zu Gast in Salzburg

Kapsch Contemporary Art Prize für Anita Leisz

Kapsch Contemporary Art Prize für Anita Leisz

News vom 17.10.2019

Angela Bullochs Zeichenmaschine zu den Donaueschinger Musiktagen

Angela Bullochs Zeichenmaschine zu den Donaueschinger Musiktagen

Louis Karl gestorben

Louis Karl gestorben

Prix Marcel Duchamp für Eric Baudelaire

Prix Marcel Duchamp für Eric Baudelaire

Neue Kontaktstelle für Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten

Neue Kontaktstelle für Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten

News vom 16.10.2019

Orpheus im Bonner Macke Haus

Orpheus im Bonner Macke Haus

Leipziger Meisterschülerpreis für Marie-Luise Marchand

Leipziger Meisterschülerpreis für Marie-Luise Marchand

Emil Cimiotti ist tot

Emil Cimiotti ist tot

Amoako Boafo in Wien

Amoako Boafo in Wien

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Giorno: Eating The Sky

Winter Group Show „EATINGTHESKY“ 15.11.2019 – 15.02.2020
Galerie Frank Fluegel

Ketterer Kunst Auktionen - Gerhard Richter, Abstraktes Bild. Öl auf Leinwand, 1986, 62 x 72 cm, € 600.000-800.000

Jubiläumsauktion mit Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts – Museales in München
Ketterer Kunst Auktionen

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Max Liebermann, Der Nutzgarten in Wannsee nach Nordosten, wohl 1920

Sammlung Rudolf Neumeister - 800 Kunstwerke in drei Tagen
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Van Ham Kunstauktionen - Justine Otto, Falscher Hase, 2012

Es regnete Rekorde
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce