Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.10.2020 Auktion 283 'Europäisches Glas & Studioglas' & bedeutende Barock-Glas Sammlung Dr. Röhl

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Räumliche Resonanzen in der Fondation Beyeler

Die Fondation Beyeler in Riehen bei Basel widmet sich in ihrer Herbstausstellung „Resonating Spaces“ dem Thema Raum in der zeitgenössischen Kunst. Dafür hat Kuratorin Theodora Vischer Arbeiten von Leonor Antunes, Silvia Bächli, Toba Khedoori, Susan Philipsz und Rachel Whiteread ausgewählt, die in unterschiedlicher Form Räumlichkeit entfalten. Vischer fasst den Zugang zum Gegenstand der Schau sehr weit und stellt Positionen vor, die Räume evozieren, Ruhepausen schaffen und das Publikum die Wirkkraft des imaginierten Raumes spüren lassen. So wird es bei Susan Philipsz akustisch. Die Schottin erkundet in ihren Arbeiten die plastischen Eigenschaften von Klängen und setzt diese mit den historischen Gegebenheiten des jeweiligen Ausstellungsortes in Beziehung.

Toba Khedoori verarbeitet in ihren großformatigen Gemäldezeichnungen Motive aus der Natur. Das in Basel präsentierte Werk von 2019 zeigt ein aus nächster Nähe betrachtetes Gebüsch, dessen Lichtreflexe einen Assoziationsraum entstehen lassen. Die Zeichnungen von Silvia Bächli fallen wesentlich abstrakter aus. Ihre Gouache von 2013 setzt sich aus einem roten Liniengerüst zusammen. Das Zusammenkommen von Zeichnung, Bildrand und Papiergrund evoziert ein Geflecht aus Leerstellen, das sich in den Ausstellungsraum ausbreitet. Die Skulpturen von Rachel Whiteread sind Abgüsse, die sie mit Hilfe von Alltagsobjekten geschaffen hat. Auf diese Weise macht sie Innen-, Zwischen- und Umräume von Gegenständen, die im Alltag meist unbeachtet bleiben. Die Portugiesin Leonor Antunes konzipiert aus verschiedenen Materialien, wie Leder, Nylon und Messing, raumgreifende Installationen, die zu seinem Wechselspiel zwischen Skulptur und Architektur ansetzten. So verleiht Antunes den Materialien in ihrer für die Fondation Beyeler erstellten Arbeit eine skulpturale und räumliche Wirkung.

Die Ausstellung „Resonating Spaces“ ist bis zum 26. Januar 2020 zu sehen. Die Fondation Beyeler hat montags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr, am Mittwoch zusätzlich bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 30 Franken, ermäßigt 15 Franken. Es erscheint ein Katalog bei Hatje Cantz zum Preis von 52 Franken.

Fondation Beyeler
Baselstraße 101
CH-4125 Riehen

Telefon: +41 (0)61 – 645 97 00
Telefax: +41 (0)61 – 645 97 19

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 11

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (3)Stilrichtungen (1)Künstler (5)

Veranstaltung vom:


06.10.2019, Resonating Spaces - Leonor Antunes, Silvia Bächli, Toba Khedoori, Susan Philipsz und Rachel Whiteread

Bei:


Fondation Beyeler

Kunstsparte:


Installationskunst

Kunstsparte:


Zeichnung

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Künstler:

Leonor Antunes

Künstler:

Silvia Bächli

Künstler:

Toba Khedoori








News vom 25.09.2020

Teurer Botticelli bei Sotheby’s in New York

Teurer Botticelli bei Sotheby’s in New York

Jeremy Shaw im Frankfurter Kunstverein

Jeremy Shaw im Frankfurter Kunstverein

Danner-Preis für Bettina Dittlmann

Danner-Preis für Bettina Dittlmann

Kunst und KI: Götzendämmerung in München

Kunst und KI: Götzendämmerung in München

News vom 24.09.2020

Outstanding Artist Awards 2020

Outstanding Artist Awards 2020

Peter Cachola Schmal leitet weiterhin Frankfurter Museum

Peter Cachola Schmal leitet weiterhin Frankfurter Museum

Christa Hirschler und Sabine Hofmann ausgezeichnet

Christa Hirschler und Sabine Hofmann ausgezeichnet

Wiener Belvedere entdeckt Elena Luksch-Makowsky

Wiener Belvedere entdeckt Elena Luksch-Makowsky

News vom 23.09.2020

Phantom Oktoberfest in der Villa Stuck

Phantom Oktoberfest in der Villa Stuck

Bund plant höhere Ausgaben für Kultur

Bund plant höhere Ausgaben für Kultur

Breker-Figuren aufgetaucht

Breker-Figuren aufgetaucht

Mehrwertsteuer für Kunst in Österreich bleibt gesenkt

Mehrwertsteuer für Kunst in Österreich bleibt gesenkt

Bayerischer Kunstförderpreis vergeben

Bayerischer Kunstförderpreis vergeben

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Stucken Art Consulting - Judy Rifka | Kunst-Masken

Judy Rifka | Neue Künstlerin der Zweigstelle Berlin
Stucken Art Consulting

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | Ada X2

Alex Katz neue Edition erschienen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | Work Well

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - TIZIAN (EIGENTLICH TIZIANO VECELLIO, um 1488 Pieve di Cado-re - 1576 Venedig) (WERKSTATT), PORTRAIT KARL V, Öl auf Leinwand, 68 x 58 cm, Provenienz: Rheinische

Nachbericht: 103. Auktion - Von Mönchen, Madonnen und Kaisern
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Van Ham Kunstauktionen - John M. Armleder, O.T. (target), 2001

The Olbricht Collection
Van Ham Kunstauktionen

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SELTENES FRÜHES TEEKÄNNCHEN, Deutsch, Meissen, Ma-lerei wohl von Johann Gregorius Höroldt, um 1722-1723, Porzellan, polychrome Malerei, Goldstaffage. H. 11,5 c

Vorbericht: 103. Auktion - Kaiserliches Angebot
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce