Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 30.11.2019 Auktion Kunst und Antiquitäten November 2019

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kapsch Contemporary Art Prize für Anita Leisz

in der Ausstellung „Anita Leisz. Kapsch Contemporary Art Prize 2019“

Das Museum Moderner Kunst in Wien (MUMOK) hat in diesem Jahr den Kapsch Contemporary Art Prize an Anita Leisz vergeben. Ab dem Wochenende ist die von Marianne Dobner kuratierte Preisträgerschau im MUMOK zu sehen. „Aus den zahlreichen Einreichungen, die sich durch eine hohe Qualität auszeichneten, hat sich die Jury einstimmig für Anita Leisz als Preisträgerin des Kapsch Contemporary Art Prize 2019 entschieden. Ihr Werk – und dazu gehören Malerei, Skulptur und Rauminstallation – zeichnet sich durch einen äußerst sensiblen Umgang mit Materialien aus, welche die Künstlerin vor allem aus dem Innenausbau schöpft. Serienmäßig hergestellte Holz-, Span- und Gipsfaserplatten oder Eisenbleche werden durch reduzierte, präzise gesetzte Eingriffe bearbeitet. Die klar strukturierten Formen ihrer Werke stehen in einem spannungsvollen Dialog mit dem sie umgebenden Raum und entfalten eine atmosphärische Anmutung, von der sich die Betrachterinnen und Betrachter adressiert fühlen“, begründete das Expertengremium seine Wahl.

Für ihre erste, minimalistisch anmutende Personale im MUMOK schuf die 1973 im steirischen Leoben geborene Künstlerin einen neuen Werkkomplex, der in enger Kooperation mit der Riess Emaillemanufaktur entstand, einem österreichischen Familienbetrieb, mit dem die Künstlerin bereits zuvor zusammengearbeitet hatte. Anita Leisz zeigt eine Serie von weiß emaillierten, rahmenartigen Konstruktionen. Sie bestehen, wie häufig bei ihr, aus einem eigentlich einfachen Baumaterial, das sie mit gezielten mal intensiveren, mal leichteren Bearbeitungen verändert. Nicht selten finden sich auf ihren Werken Markierungen, die an unabsichtliche Kratzer und Beschädigungen erinnern. Hier bricht Leisz, die an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Franz Xaver Ölzant und Michelangelo Pistoletto studiert hat, mit dem Fetisch der Minimal Art für „makellose“ industrielle Materialien. Die klar strukturierten Formen von Leisz’ Werken stehen in einem spannungsvollen Dialog mit dem sie umgebenden Raum und funktionieren als einzelne Objekte ebenso wie als raumgreifende Installation.

Der mit 10.000 Euro dotierte Kapsch Contemporary Art Prize wurde 2016 das erste Mal vom Wiener Museum Moderner Kunst und dem Telekommunikationsunternehmen Kapsch Group vergeben. Die Auszeichnung richtet sich an junge Künstlerinnen und Künstler, deren Lebensmittelpunkt in Österreich liegt. Sie will ihnen zu internationaler Bekanntheit verhelfen. Der Preis ermöglicht der Gewinnerin neben einer dreimonatigen Einzelausstellung im MUMOK auch eine Publikation. Anita Leisz ist nach Anna-Sophie Berger, Julian Turner und Ute Müller die vierte Preisträgerin des Kapsch Contemporary Art Prize.

Die Ausstellung „Anita Leisz. Kapsch Contemporary Art Prize 2019“ läuft vom 18. Oktober bis zum 23. Februar 2020. Das MUMOK hat montags von 14 bis 19 Uhr und dienstags bis sonntags von 10 bis 19 Uhr, am Donnerstag zusätzlich bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 12 Euro, ermäßigt 9 Euro bzw. 8 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis 19 Jahren ist er frei.

Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien
Museumsplatz 1
A-1070 Wien

Telefon: +43 (0)1 – 525 00
Telefax: +43 (0)1 – 525 00 13 00

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


18.10.2019, Anita Leisz - Kapsch Contemporary Art Prize 2019

Bei:


Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien

Kunstsparte:


Skulptur

Kunstsparte:


Installationskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

in der Ausstellung „Anita Leisz. Kapsch Contemporary Art Prize 2019“
in der Ausstellung „Anita Leisz. Kapsch Contemporary Art Prize 2019“

Variabilder:

in der Ausstellung „Anita Leisz. Kapsch Contemporary Art Prize 2019“
in der Ausstellung „Anita Leisz. Kapsch Contemporary Art Prize 2019“

Variabilder:

Anita
 Leisz, Ohne Titel, 2019
Anita Leisz, Ohne Titel, 2019

Künstler:

Anita Leisz








News vom 21.11.2019

Bildmächtige Andacht in der Kunsthalle Bremen

Bildmächtige Andacht in der Kunsthalle Bremen

Kunstsammlung Oetker restituiert Spitzweg-Gemälde

Kunstsammlung Oetker restituiert Spitzweg-Gemälde

Marta Preis 2020 für Brigitte Waldach

Marta Preis 2020 für Brigitte Waldach

Museum Kurhaus Kleve erwirbt spätgotische Skulpturen

Museum Kurhaus Kleve erwirbt spätgotische Skulpturen

News vom 20.11.2019

Neue Documenta-Dauerausstellung in Kassel

Neue Documenta-Dauerausstellung in Kassel

Mit 100 Euro zum Picasso-Gemälde

Mit 100 Euro zum Picasso-Gemälde

Manor-Kunstpreis: Sebastian Stadler in St. Gallen

Manor-Kunstpreis: Sebastian Stadler in St. Gallen

Deutsches Fotoinstitut kommt nach Düsseldorf

Deutsches Fotoinstitut kommt nach Düsseldorf

News vom 19.11.2019

Otto Prutscher in Wien

Otto Prutscher in Wien

Eintrittspreisexperiment in der Weserburg

Eintrittspreisexperiment in der Weserburg

Trauer um Gustav Peichl

Trauer um Gustav Peichl

Danielle Dean in Aachen

Danielle Dean in Aachen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Hermann David Salomon Corrodi, Hafenszene in Istanbul

Leben und Treiben im Istanbuler Hafen
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Anhängerbrosche mit sehr feinem Smaragd

Brillanter Erfolg für Schmuck
Kunsthaus Lempertz

Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin - William Wauer, Kopf Ernst Reuter. Gipsrelief Hartgips getönt, um 1950, Höhe: 500, Breite: 370, Tiefe: 190, signiert, sehr kraftvolle expressive, konstruktivistisc

53. Versteigerung
Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin

Van Ham Kunstauktionen - Maurice Langaskens, Gevangenen troost

Neue Rekorde für die Alte Kunst
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Johann Joachim Kändler, Folge von vier monumentalen Tierplastiken, Meissen

Eyecatcher dominierten die Ergebnisse
Van Ham Kunstauktionen

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Hans Klocker, Beweinungsgruppe, um 1495/1500

Erstklassige Qualität bringt erstklassige Ergebnisse
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - Horst Skodlerrak

Horst Skodlerrak zum 100. Geburtstag
Kunsthandel Hubertus Hoffschild

Galerie Frank Fluegel - Ross Bleckner - Dream Lover

Ross Bleckner in Nürnberg.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce