Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 30.11.2019 Auktion Kunst und Antiquitäten November 2019

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Johanna Maria Fritz gewinnt Friedenspreis für Fotografie

Johanna Maria Fritz hat den Deutschen Friedenspreises für Fotografie 2019 erhalten

Die Fotografin Johanna Maria Fritz hat den erstmals vergebenen Deutschen Friedenspreis für Fotografie erhalten. Ihre Fotoserie „Like a Bird“ mit Zirkus-Aufnahmen aus Krisengebieten des Nahen und Mittleren Ostens konnte sich gegen die Arbeiten der internationalen Mitwerber durchsetzen. Die Jury lobte die gelungene Darstellung einer universellen Lebensfreude, die sich auch von Konflikten und Gewalt nicht ersticken lasse. Die jeweiligen Krisenkontexte dienten als Hintergrund für menschliche Kreativität und Vielfalt. Die Künstler träten in den Vordergrund und verbreiteten Hoffnung, Schönheit, Freude und Lachen. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert und wurde vergangenen Samstag im Museumsquartier Osnabrück verliehen.

Die 1994 in Malsch bei Karlsruhe geborene Johanna Maria Fritz besuchte von 2012 bis 2013 die Neue Schule für Fotografie in Berlin und anschließend bis 2015 die Ostkreuzschule für Fotografie, ebenfalls in Berlin. Neben ihrer Arbeit als Assistentin des Fotografen Daniel Josefsohn verfolgt sie auf ihren zahlreichen Reisen eigene Projekte. Die dabei entstandenen Fotografien wurden bereits im Spiegel, der Zeit, bei National Geographic, in Le Monde und der TAZ veröffentlicht. Auch bei zahlreichen internationalen Ausstellungen in der Schweiz, der Ukraine, in Kanada, Italien, Griechenland, Irland, Spanien, China, Georgien und Island waren ihre Arbeiten zu sehen. 2012 erhielt sie den ersten Preis im Zuge des Europäischen Monats der Fotografie in Berlin. Es folgte weitere Prämierungen, etwa der zweite Platz beim Moskauer Fotopreis „Culture“ 2016 oder der Inge Morath Award im Jahr 2017.

Der Deutsche Friedenspreis für Fotografie wurde von der Stadt Osnabrück zusammen mit der Felix Schoeller Group initiiert. Er ist eine Erweiterung des „Felix Schoeller Photo Award“, der seit 2013 vom gleichnamigen Hersteller für Fotopapier aus Osnabrück vergeben wird. Mehr als 170 Bilder der nominierten Fotografen sind derzeit im Kulturgeschichtlichen Museum und auch in kleinerem Format in den Wartehäuschen der Buslinien in der Osnabrücker Innenstadt zu sehen. Für die Endrunde hatten sich zudem noch Sameer Al-Doumy, Toby Binder, Roberto Guerra Toledo und Cletus Nelson Nwadike qualifiziert.

Die Ausstellung „Deutscher Friedenspreis für Fotografie 2019“ läuft bis zum 8. März 2020. Das Kulturgeschichtliches Museum Osnabrück hat dienstags bis freitags von 11 bis 18 Uhr, samstags und sonntags bereits ab 10 Uhr sowie jeden ersten Donnerstag im Monat ist von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Geschlossen bleibt an Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr. Der Eintritt beträgt regulär 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ist er frei.

Kulturgeschichtliches Museum Osnabrück
Lotterstraße 2
D-49078 Osnabrück

Telefon: +49 (0)541 – 323 22 07
Telefax: +49 (0)541 – 323 27 39


21.10.2019

Quelle: Kunstmarkt.com/Nadine Waldmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kulturgeschichtliches Museum Osnabrück

Kunstsparte:


Fotografie

Variabilder:

Johanna Maria Fritz hat den Deutschen Friedenspreises für
 Fotografie 2019 erhalten
Johanna Maria Fritz hat den Deutschen Friedenspreises für Fotografie 2019 erhalten

Variabilder:

Johanna Maria Fritz, aus der Serie „Like a Bird“, 2017
Johanna Maria Fritz, aus der Serie „Like a Bird“, 2017

Variabilder:

Johanna Maria Fritz, aus der Serie „Like a Bird“, 2016
Johanna Maria Fritz, aus der Serie „Like a Bird“, 2016

Variabilder:

Johanna Maria Fritz, aus der Serie „Like a Bird“
Johanna Maria Fritz, aus der Serie „Like a Bird“

Variabilder:

Johanna Maria Fritz, aus der Serie „Like a Bird“
Johanna Maria Fritz, aus der Serie „Like a Bird“

Künstler:

Johanna Maria Fritz








News vom 12.11.2019

Larry Rivers in Koblenz

Larry Rivers in Koblenz

Alfredo Barsuglia erhält Otto Mauer-Preis

Alfredo Barsuglia erhält Otto Mauer-Preis

News vom 11.11.2019

Oscar Murillo in Hamburg

Oscar Murillo in Hamburg

Kunstmuseum Bern verkauft Gurlitts Manet

Kunstmuseum Bern verkauft Gurlitts Manet

Andrea Firmenich leitet Kunststiftung NRW

Andrea Firmenich leitet Kunststiftung NRW

Wolfgang-Hahn-Preis für Betye Saar

Wolfgang-Hahn-Preis für Betye Saar

News vom 08.11.2019

Norbert Bisky und die Wende

Norbert Bisky und die Wende

Art & Antique beginnt in der Wiener Hofburg

Art & Antique beginnt in der Wiener Hofburg

Verschmelzung von Mensch und Maschine in Essen

Verschmelzung von Mensch und Maschine in Essen

Berlin bringt Jussuf Abbo zurück

Berlin bringt Jussuf Abbo zurück

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin - Die Spieler

Vorbesichtigung zur 53. Versteigerung

Van Ham Kunstauktionen - Johann Joachim Kändler, Folge von vier monumentalen Tierplastiken, Meissen

Kändlers exotische Tierwelten
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Diamant-Armband, Mitteleuropa, um 1940

Diamonds are forever





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce