Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.11.2019 114. Auktion: Gemälde Alter und Neuerer Meister, Rahmen. Primavera - Aquarelle des Biedermeier von Franz Blaschek. Portraitminiaturen

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Karel Malich ist tot

Karel Malich, einer der wichtigsten tschechischen Künstler, ist gestorben

Karel Malich ist Ende letzter Woche kurz nach seinem 95. Geburtstag gestorben. Der 1924 im ostböhmischen Holice geborene Maler, Grafiker und Bildhauer zählte zu den bedeutendsten tschechischen Künstlern der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die zentrale Idee in seinen abstrakten Werken bildet die Energie. Malich selbst sagte: „Durch alle Formen und in allen Richtungen fließt Energie, die destruiert, Spannung schafft, die Aufmerksamkeit von der Form ablenkt, und das, was gegeben ist (eine alte Komposition sozusagen, …), birgt in sich eine neue Möglichkeit, eine neue Welt, die viel reicher ist und unerschöpflich scheint.“

Karel Malich studierte nach Ende des Zweiten Weltkrieges von 1945 bis 1949 an der Pädagogischen Fakultät der Karls-Universität in Prag. Danach wechselte er zur dortigen Akademie der Bildenden Künste und beendete 1953 sein Studium. Die Landschaft und der Kosmos spielen in seinem Werk eine besondere Rolle, die er sukzessive in eine abstrakte Formensprache übersetzte. Seine Malerei und Arbeiten auf Papier sind oftmals flächig, bunt und weisen einen reduzierten Gebrauch von Schwarz auf. In seinen Skulpturen setzte er sich mit dem Raum durch Scheiben und Röhren auseinander. Mit „Suspended corridor“ von 1967/68 begann Karel Malich die Loslösung seiner Skulpturen vom Boden und ließ sie schließlich ab 1970 frei im Raum schweben. Dies gelang ihm mit leichten, gut biegbaren Drähten. Seine Arbeiten wirken schwerelos. Der schlanke gebogene Draht erinnert etwa im „Kosmischen Koitus“ von 1984/88 an unsichtbare Kraftströme, die von dem Zentrum eines eiförmigen Käfigs hinausstreben.

Einen weiteren Schwerpunkt seines Schaffens bildete das Pastell, das er mal bunt und mit vielen Formen überzog, mal mit wenigen minimalistischen Strichen gestaltete. Auch hier verdichten sich die Farben zu unregelmäßigen Strömen, die aus dem Blatt herausbrechen. Karel Malich stellte sein Schaffen international aus, etwa im Museum Fridericianum in Kassel, in der Galerie Erker in Sankt Gallen, im Hirshhorn Museum and Sculpture Garden in Washington D.C., im Centre Georges Pompidou in Paris, im Museum of Modern Art in New York, im Museum moderner Kunst in Wien, im Nationalen Kunstmuseum in Peking und auf der 46. Biennale in Venedig. In Deutschland war Malichs Werk zuletzt 2014 im Ludwig Museum in Koblenz zu sehen.


29.10.2019

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Skulptur

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Variabilder:

Karel Malich, einer der wichtigsten tschechischen Künstler, ist
 gestorben
Karel Malich, einer der wichtigsten tschechischen Künstler, ist gestorben

Variabilder:

Karel Malich, Human Cosmic Copulation, 1984/88
Karel Malich, Human Cosmic Copulation, 1984/88

Variabilder:

Skulptur von Karel Malich vor dem Ludwig Museum in Koblenz, 2014
Skulptur von Karel Malich vor dem Ludwig Museum in Koblenz, 2014

Künstler:

Karel Malich








News vom 20.11.2019

Neue Documenta-Dauerausstellung in Kassel

Neue Documenta-Dauerausstellung in Kassel

Mit 100 Euro zum Picasso-Gemälde

Mit 100 Euro zum Picasso-Gemälde

Manor-Kunstpreis: Sebastian Stadler in St. Gallen

Manor-Kunstpreis: Sebastian Stadler in St. Gallen

Deutsches Fotoinstitut kommt nach Düsseldorf

Deutsches Fotoinstitut kommt nach Düsseldorf

News vom 19.11.2019

Otto Prutscher in Wien

Otto Prutscher in Wien

Eintrittspreisexperiment in der Weserburg

Eintrittspreisexperiment in der Weserburg

Trauer um Gustav Peichl

Trauer um Gustav Peichl

Danielle Dean in Aachen

Danielle Dean in Aachen

News vom 18.11.2019

„Brücke“-Bilder und ihre Rahmen in Berlin

„Brücke“-Bilder und ihre Rahmen in Berlin

Weltrekord für Artemisia Gentileschi

Weltrekord für Artemisia Gentileschi

Zurich Art Prize für Amalia Pica

Zurich Art Prize für Amalia Pica

Starke Positionen in Münchner Benefizauktion

Starke Positionen in Münchner Benefizauktion

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin - William Wauer, Kopf Ernst Reuter. Gipsrelief Hartgips getönt, um 1950, Höhe: 500, Breite: 370, Tiefe: 190, signiert, sehr kraftvolle expressive, konstruktivistisc

53. Versteigerung
Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin

Van Ham Kunstauktionen - Maurice Langaskens, Gevangenen troost

Neue Rekorde für die Alte Kunst
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Johann Joachim Kändler, Folge von vier monumentalen Tierplastiken, Meissen

Eyecatcher dominierten die Ergebnisse
Van Ham Kunstauktionen

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Hans Klocker, Beweinungsgruppe, um 1495/1500

Erstklassige Qualität bringt erstklassige Ergebnisse
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - Horst Skodlerrak

Horst Skodlerrak zum 100. Geburtstag
Kunsthandel Hubertus Hoffschild

Galerie Frank Fluegel - Ross Bleckner - Dream Lover

Ross Bleckner in Nürnberg.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce