Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 30.11.2019 Auktion Kunst und Antiquitäten November 2019

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Hannah-Höch-Preis für Monika Baer

Monika Baer wird mit dem Hannah-Höch-Preis ausgezeichnet

Monika Baer erhält den Hannah-Höch-Preis 2020. Die 1964 in Freiburg im Breisgau geborene Malerin werde für ihr herausragendes künstlerisches Lebenswerk und ihr umfangreiches Œuvre gewürdigt, gab das Land Berlin bekannt, das die Auszeichnung vergibt. Baers seriell angelegte Werkkomplexe bedienten sich unterschiedlichster malerischer Techniken und Ansätze, von der Monochromie bis hin zum Realismus und zum konkreten Aufbrechen der Leinwandfläche, hieß es in der Mitteilung weiter. Baer darf sich nun über ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro sowie eine Ausstellung samt Publikation freuen, die im Juni 2020 im Neuen Berliner Kunstverein eröffnen wird.

Die Förderkommission Bildende Kunst der Berliner Kulturverwaltung vergab zudem den mit 10.000 Euro sowie einer Ausstellung dotierten Hannah-Höch-Förderpreis 2020. Er geht an Natascha Sadr Haghighian, die heuer den Deutschen Pavillon auf der Biennale in Venedig bespielt hat. Die 1967 in Gießen geborene Künstlerin arbeitet mit raumgreifenden Installationen, Video- und Audiopräsentationen, performativen Interventionen im öffentlichen Raum sowie Textproduktionen. Ihnen liege ein dekonstruktivistischer Ansatz zugrunde, mit dem Haghighian alternative Wissensformen sowie politische Handlungsspielräume und -grenzen erfahrbar mache, so die Jury, die mit der Künstlerin Selda Asal, Gründerin des Berliner Projektraums Apartment Projects, Kathrin Becker, Geschäftsführerin und Leiterin des Videoforums im Neuen Berliner Kunstverein, und der Kuratorin Britta Schmitz besetzt war.

Der Hannah-Höch-Preis wird seit 1996 alle zwei Jahre von der Kulturverwaltung des Berliner Senats verliehen. Er erinnert an die Berliner Künstlerin Hannah Höch (1889-1978), die mit ihrem Werk als Dadaistin internationale Berühmtheit erlangte. Ausgezeichnet werden Künstler*innen mit Lebens- und Arbeitsschwerpunkt in Berlin, die durch eine kontinuierliche hochwertige künstlerische Leistung hervorstechen. Ihre Auswahl erfolgt durch die Förderkommission Bildende Kunst der Kulturverwaltung des Berliner Senats, in der außer dem Neuen Berliner Kunstverein die Berlinische Galerie, das Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, das Georg-Kolbe-Museum und die Stiftung Stadtmuseum vertreten sind.


04.11.2019

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Neuer Berliner Kunstverein

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Monika Baer wird mit dem Hannah-Höch-Preis ausgezeichnet
Monika Baer wird mit dem Hannah-Höch-Preis ausgezeichnet

Variabilder:

Natascha Süder Happelmann, rechts, und ihre
 Sprecherin Helene Duldung, links, in Berlin, 2018
Natascha Süder Happelmann, rechts, und ihre Sprecherin Helene Duldung, links, in Berlin, 2018

Künstler:

Monika Baer

Künstler:

Natascha Sadr Haghighian








News vom 20.11.2019

Neue Documenta-Dauerausstellung in Kassel

Neue Documenta-Dauerausstellung in Kassel

Mit 100 Euro zum Picasso-Gemälde

Mit 100 Euro zum Picasso-Gemälde

Manor-Kunstpreis: Sebastian Stadler in St. Gallen

Manor-Kunstpreis: Sebastian Stadler in St. Gallen

Deutsches Fotoinstitut kommt nach Düsseldorf

Deutsches Fotoinstitut kommt nach Düsseldorf

News vom 19.11.2019

Otto Prutscher in Wien

Otto Prutscher in Wien

Eintrittspreisexperiment in der Weserburg

Eintrittspreisexperiment in der Weserburg

Trauer um Gustav Peichl

Trauer um Gustav Peichl

Danielle Dean in Aachen

Danielle Dean in Aachen

News vom 18.11.2019

„Brücke“-Bilder und ihre Rahmen in Berlin

„Brücke“-Bilder und ihre Rahmen in Berlin

Weltrekord für Artemisia Gentileschi

Weltrekord für Artemisia Gentileschi

Zurich Art Prize für Amalia Pica

Zurich Art Prize für Amalia Pica

Starke Positionen in Münchner Benefizauktion

Starke Positionen in Münchner Benefizauktion

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin - William Wauer, Kopf Ernst Reuter. Gipsrelief Hartgips getönt, um 1950, Höhe: 500, Breite: 370, Tiefe: 190, signiert, sehr kraftvolle expressive, konstruktivistisc

53. Versteigerung
Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin

Van Ham Kunstauktionen - Maurice Langaskens, Gevangenen troost

Neue Rekorde für die Alte Kunst
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Johann Joachim Kändler, Folge von vier monumentalen Tierplastiken, Meissen

Eyecatcher dominierten die Ergebnisse
Van Ham Kunstauktionen

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Hans Klocker, Beweinungsgruppe, um 1495/1500

Erstklassige Qualität bringt erstklassige Ergebnisse
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - Horst Skodlerrak

Horst Skodlerrak zum 100. Geburtstag
Kunsthandel Hubertus Hoffschild

Galerie Frank Fluegel - Ross Bleckner - Dream Lover

Ross Bleckner in Nürnberg.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce