Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.12.2019 Auktion 71: Alte und Moderne Kunst – Autographen und Manuskripte – Illustrierte Bücher

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Bielefeld inszeniert die Schönheit des Sperrigen

in der Ausstellung „L’homme qui marche – Verkörperung des Sperrigen“

Mit „L’homme qui marche – Verkörperung des Sperrigen“ zeigt die Kunsthalle Bielefeld eine Ausstellung, die dem ästhetischen Paradigmenwechsel in der modernen und zeitgenössischen Skulptur nachgeht. Ausgehend von Auguste Rodins wegweisender Plastik „L’homme qui marche“ präsentieren die Kuratoren Jutta Hülsewig-Johnen und Friedrich Meschede Werke, die dem traditionellen Begriff des „Schönen“ nicht entsprechen wollen. Rodin, dem Übervater der modernen Bildhauerei, war es im späten 19. Jahrhundert endgültig gelungen, das Ideal des klassisch-antiken Kanons zu überwinden. Die Bielefelder Schau untersucht nun, wie diese Errungenschaft von späteren Generationen aufgegriffen und weitergeführt wurde.

Im Zentrum der Ausstellung, mit der sich Hülsewig-Johnen und Meschede aus der Kunsthalle Bielefeld verabschieden, steht mit Rodins schreitendem Mann eine Skulptur, die unvollendet scheint. Zu sehen ist im Grunde lediglich ein vorwärts gehender Torso. Mit jenem vermeintlich unfertigen Kunstwerk schuf der Franzose etwas Neues. In der direkten Folge auf Rodin findet der Torso als künstlerische Setzung bei Wilhelm Lehmbruck Anwendung. Das „Sperrige“ und die Abstraktion waren in die europäische Bildhauerei eingezogen, so etwa auch bei Max Beckmanns „Tänzerin“ von 1935, die den Rodinschen Ausfallschritt zu einem Spagat steigert.

Als in den 1960er und 1970er Jahren in der westlichen Kunst die „Erweiterung des Kunstbegriffs“ diskutiert wurde, entstanden Bewegungen, die gerade die Bildhauerei nicht als ein abgeschlossenes und auf sich bezogene Kunstgattung verstehen wollten. Joseph Beuys prägte die „Soziale Plastik“, die gestaltend auf die Gesellschaft einwirken sollte. Das Plakat „La Rivoluzione siamo Noi“ von 1970 zeigt ihn in der Rolle des Revolutionärs und Vorkämpfers frontal auf den Betrachter zuschreitend. Der Künstler inszeniert sich als die Verkörperung der vorwärtsdrängenden Avantgarde. Auch Bruce Nauman nutzt seinen eigenen Körper als plastisches Material und Gestaltungsmittel. In seinem Video „Slow Angle Walk (Beckett Walk)“ aus dem Jahr 1968 vermisst er schreitend den inneren Raum seines Ateliers.

Ab den 1980er Jahren tritt wieder die persönliche Handschrift des Künstlers im skulpturalen Akt in den Vordergrund. Der ehemalige Direktor der Bielefelder Kunsthalle, Ulrich Weisner, erwarb 1984 die Skulptur „Blauer Kopf“ von Georg Baselitz. Zudem ist sein „Modell für eine Skulptur“, die erste plastische Arbeit des Künstlers zu sehen, mit der Baselitz die neue Figuration einleitete. Er lässt hier die noch im Vierkantblock steckende Skulptur quasi in ihrer Entstehungsphase. Wie bei Rodins „L’homme qui marche“ ist das Unvollendete somit „vollendet“.

Die Ausstellung „L’homme qui marche – Verkörperung des Sperrigen“ ist bis zum 8. März 2020 zu sehen. Die Kunsthalle Bielefeld hat täglich außer montags von 11 bis 18 Uhr, mittwochs zusätzlich bis 21 Uhr und samstags schon ab 10 Uhr geöffnet. Das Haus bleibt an Heiligabend und Silvester geschlossen. Der Eintritt beträgt 8 Euro, ermäßigt 4 Euro. Begleitend zur Schau erscheint ein Katalog.

Kunsthalle Bielefeld
Artur-Ladebeck-Straße 5
D-33602 Bielefeld

Telefon: +49 (0)521 – 329 99 500
Telefax: +49 (0)521 – 329 99 50 50

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 19

Seiten: 1  •  2  •  3

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (2)Berichte (5)Variabilder (9)

Veranstaltung vom:


09.11.2019, L’homme qui marche - Verkörperungen des Sperrigen

Bei:


Kunsthalle Bielefeld

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Bericht:


Keine Angst vor der Monumentalität der Frau

Bericht:


Das Jahr 1937 in der internationalen Kunstproduktion

Bericht:


Was bleibt

Bericht:


Planet der Frauen








News vom 13.12.2019

Bern: Sigmund Freud und die Schweizer Kunst

Bern: Sigmund Freud und die Schweizer Kunst

Eva Kraus wird neue Intendantin der Bundeskunsthalle

Eva Kraus wird neue Intendantin der Bundeskunsthalle

Museum Folkwang kauft Pechstein-Gemälde

Museum Folkwang kauft Pechstein-Gemälde

Norbert Palz ist neuer Präsident der UdK in Berlin

Norbert Palz ist neuer Präsident der UdK in Berlin

News vom 12.12.2019

Martin Warnke gestorben

Martin Warnke gestorben

Gauguins Landschaftsvision erzielt Millionenwert

Gauguins Landschaftsvision erzielt Millionenwert

Rosa-Schapire-Kunstpreis für Tatiana Trouvé

Rosa-Schapire-Kunstpreis für Tatiana Trouvé

Raffael in Berlin

Raffael in Berlin

News vom 11.12.2019

Auszeichnung für Helga Paris

Auszeichnung für Helga Paris

Aus für die Art Berlin

Aus für die Art Berlin

Das Lindenau-Museum Altenburg zieht um

Das Lindenau-Museum Altenburg zieht um

Hassan Khan als Gastgeber in Hannover

Hassan Khan als Gastgeber in Hannover

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Kitzbühel | GALERIE FRANK FLUEGEL

Mr. Brainwash in Kitzbühel
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Ross Bleckner - Dream Lover

Ross Bleckner in Nürnberg.
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | Dancer

Alex Katz Dancer neue Edition erschienen
Galerie Frank Fluegel

Kunsthaus Lempertz - Joan Miró, Femme et oiseaux dans la nuit, 1967

Moderne Kunst: Sammlung Grohmann komplett abgesetzt
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Karl Blossfeldt, Aconitum anthora (Eisenhut), 1915/20

Ikonische Photographien
Kunsthaus Lempertz

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Every Day Life

Mr. Brainwash - neue Arbeiten eingetroffen
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce