Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.12.2019 Auktion 71: Alte und Moderne Kunst – Autographen und Manuskripte – Illustrierte Bücher

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Bildmächtige Andacht in der Kunsthalle Bremen

Kehinde Wiley, Porträt von Malak Lunsford, 2019

Mit der Ausstellung „Ikonen. Was wir Menschen anbeten“ bespielt die Kunsthalle Bremen erstmals eine das gesamte Haus umfassende Sonderpräsentation. Je Raum präsentieren die Kuratoren Christoph Grunenberg und Eva Fischer-Hausdorf jeweils nur ein Meisterwerk – von der russischen Ikone bis zu Andy Warhol. Mit 60 „Stars“ in 60 Räumen geht die Schau der Frage nach, wie sich auch heute noch mit dem Begriff der Ikone kultische Verehrung und die Idee des Übersinnlichen verbinden. Ursprünglich wird als Ikone ein religiöses Andachtsbild bezeichnet. Nach ostkirchlicher Auffassung ist Gott in der Ikone unmittelbar gegenwärtig und somit wird ihr eine besondere Aura zugesprochen. Tatsächlich soll die Ikone Wunder vollbringen können.

Heute hat sich der Begriff weitgehend von den Heiligenbildern gelöst und wird inflationär in unterschiedlichen Zusammenhängen verwendet. So kann heute fast alles und jeder eine Ikone sein: Von Schauspielern und Popstars über Eventarchitektur und Kunstwerken bis hin zu Marken und Produkten. Die einzelnen Exponate der Schau drücken auf ihre eigene Art Aspekte der Spiritualität, Andacht und Ehrfurcht aus – von den mittelalterlichen Reliquien über Caspar David Friedrich, William Turner, Wassily Kandinsky, Piet Mondrian, Francis Bacon, Mark Rothko, Yves Klein, Joseph Beuys bis hin zu Niki de Saint Phalle, Bill Viola, Isa Genzken, Andreas Gursky und Jeff Koons. „Alltagsikonen“, wie Muhammad Ali, Beyoncé oder Karl Marx, ergänzen die Auswahl. Das traditionelle Bildkonzept der Ikonen wird so mit dem Phänomen der Ikonisierung in unserer alltäglichen Lebenswelt kontrastiert.

Die verschiedenen Aspekte des Ikonenbegriffs werden außerdem in unterschiedlichen Themenräumen vertieft behandelt. Ein Abschnitt widmet sich dabei den privaten Leidenschaften für Personen oder Objekte, die sich in individuellen „Hausaltären“ manifestieren. Fotografien von Hausaltären, die Besuchern dem Museum zur Verfügung gestellt haben, zeigen, wie wir verehren, zelebrieren und inszenieren. Ob Lady Gaga, der SV Werder Bremen oder Schneekugeln – jeder Hausaltar ist anders und signalisiert das Gleiche: Ich verehre!

Die Ausstellung „Ikonen. Was wir Menschen anbeten“ ist bis zum 1. März 2020 zu sehen. Die Kunsthalle Bremen hat täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr, am Dienstag zusätzlich bis 21 Uhr geöffnet. Das Museum bleibt an Heiligabend geschlossen und steht an den Feiertagen zwischen Weihnachten und Neujahr zu verkürzten Zeiten dem Publikum offen. Der Eintritt beträgt 15 Euro, ermäßigt 7 Euro, kostenlos für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Der begleitende Katalog aus dem Hirmer Verlag kostet im Museumsshop 35 Euro.

Kunsthalle Bremen
Am Wall 207
D-28195 Bremen

Telefon: +49 (0)421 – 32 90 83 80
Telefax: +49 (0)421 – 32 90 84 70


21.11.2019

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


19.10.2019, Ikonen. Was wir Menschen anbeten

Bei:


Kunsthalle Bremen

Variabilder:

Kehinde Wiley, Porträt von Malak Lunsford, 2019
Kehinde Wiley, Porträt von Malak Lunsford, 2019

Variabilder:

Marcel Duchamp, Fountain, 1917/64
Marcel Duchamp, Fountain, 1917/64

Variabilder:

Hilma af Klint, Ohne Titel, Gruppe IX/UW, Die Taube, Nr. 3, 1915
Hilma af Klint, Ohne Titel, Gruppe IX/UW, Die Taube, Nr. 3, 1915

Variabilder:

Mandylion, Russland, 2. Viertel 16. Jahrhundert
Mandylion, Russland, 2. Viertel 16. Jahrhundert

Variabilder:

Masolino da Panicale, Madonna mit Kind, 1423
Masolino da Panicale, Madonna mit Kind, 1423

Variabilder:

Bill Viola, Observance, 2002
Bill Viola, Observance, 2002

Variabilder:

Yves Klein, Monoblue (IKB 75) – Monogold (MG 17) – Monopink (MP 16), 1960
Yves Klein, Monoblue (IKB 75) – Monogold (MG 17) – Monopink (MP 16), 1960








News vom 06.12.2019

Jochen Lempert-Schau in Graz

Jochen Lempert-Schau in Graz

Berlin ehrt Horst Janssen zum 90. Geburtstag

Berlin ehrt Horst Janssen zum 90. Geburtstag

News vom 05.12.2019

Entartete Kunst wieder in der Moritzburg

Entartete Kunst wieder in der Moritzburg

Manfred Schneckenburger gestorben

Manfred Schneckenburger gestorben

Johanna Diehl in Berlin

Johanna Diehl in Berlin

Emanuel von Seidl in Murnau

Emanuel von Seidl in Murnau

News vom 04.12.2019

Johann Heinrich Köhler im Grünen Gewölbe

Johann Heinrich Köhler im Grünen Gewölbe

Schwontkowski-Werke für die Weserburg

Schwontkowski-Werke für die Weserburg

Überraschung beim Turner Prize: Es gibt nur Gewinner

Überraschung beim Turner Prize: Es gibt nur Gewinner

Evelina Cajacob tanzt in Bochum

Evelina Cajacob tanzt in Bochum

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ketterer Kunst Auktionen - Christian Rohlfs, Studie nach einem Baumstamm. Aquarell, um 1911, 49 x 63 cm

Ketterer Kunst ermöglicht Rückkehr einer verschollenen Arbeit von Christian Rohlfs
Ketterer Kunst Auktionen

Van Ham Kunstauktionen - Tadatoshi, Netsuke einer Schnecke, Japan Edo-Zeit

Höchste Schnitzkunst aus Japan
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Ernst Wilhelm Nay, Dynamik Bild, 1965

Dynamische Rekorde
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce