Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 26.11.2020 116. Auktion: Gemälde Alter und Neuerer Meister, Rahmen - Portraitminiaturen

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Evelina Cajacob tanzt in Bochum

Mit „tanzen anders“ stellt das Kunstmuseum Bochum die Schweizer Künstlerin Evelina Cajacob im Ruhrgebiet vor. Die Schau bildet mit Zeichnungen, Rauminstallationen sowie Videoarbeiten einen Querschnitt ihres Schaffens ab. Gemeinsam ist den Werken ein subtiler Umgang mit den verschiedenen Materialien, der von gestalterischer Leichtigkeit und Transparenz geprägt ist. Schwerelosigkeit, Leere und ein Gefühl von Zeitlosigkeit lassen den Betrachter in einen eigenen Kosmos eintauchen. So erinnern ihre bisweilen großformatigen Zeichnungen an Schlaufen, Wellen und verschlungene Knoten. Oftmals setzen sie sich aus filigranen farbigen Linien zusammen, die unendlich tief ineinander verwunden scheinen. In jenen grafischen Geflechten baut Cajacob immer wieder bewusst Leerstellen ein, die wie bei der roten Zeichnung „miu curtin 2“ von 2015 als geheimnisvolle Ruhepole in Erscheinung treten. Sofort regen sich Assoziationen, die an organische Gebilde denken lassen. Die zarten Schraffuren ihrer Blätter kreieren florale Strukturen, die sich über das Papier schlängeln. Auf diese Art versteht es Cajacob, Arbeiten zu schaffen, die mit den subjektiven visuellen Reizen der Besucher spielen und diese auch brauchen, um ihren eigenwilligen Kosmos zu entfalten.

Evelina Cajacob wurde 1961 in Sumvitg in der Schweiz geboren. Von 1988 bis 1993 studierte sie an der Escuela superior de Bellas Artes „Escola Massana“ in Barcelona. Unmittelbar nach ihrem Abschluss wurde sie in der Galerie Salvador Riera in Barcelona und in der Galerie Luciano Fasciati in Chur ausgestellt. In den Folgejahren ließ sie sich in ihrem Heimatkanton Graubünden nieder, von dem sie auch 1998 mit einem Förderpreis ausgezeichnet wurde. 2016 schuf Cajacob anlässlich der Ausstellung „Hinter dem Vorhang“ eine Installation für das Museum Kunst Palast in Düsseldorf. Das Werk besteht aus in Wachs getränkten Papierbahnen, die zu einem sechs Meter breiten und vier Meter hohem und dezent durchsichtigen Vorhang zusammengesetzt wurden. Diese Arbeit kann nun auch als Leihgabe in Bochum besichtigt werden.

Die Ausstellung „Evelina Cajacob. tanzen anders – Zeichnung. Film. Installation.“ läuft bis zum 23. Februar 2020. Das Kunstmuseum Bochum hat täglich außer montags von 10 bis 17 Uhr, mittwochs zusätzlich bis 20 Uhr geöffnet. An Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag und Silvester bleibt das Haus geschlossen. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis zu 14 Jahren ist er frei.

Kunstmuseum Bochum
Kortumstraße 147
D-44787 Bochum

Telefon: +49 (0)234 – 910 42 30
Telefax: +49 (0)234 – 910 42 10

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


30.11.2019, Evelina Cajacob. tanzen anders – Zeichnung. Film. Installation.

Bei:


Kunstmuseum Bochum

Kunstsparte:


Film und Video

Kunstsparte:


Zeichnung

Kunstsparte:


Installationskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Künstler:

Evelina Cajacob








News von heute

Neuer Rekord für Renaissance-Meister Salaì

Neuer Rekord für Renaissance-Meister Salaì

News vom 24.11.2020

Trauer um Robert Hammerstiel

Trauer um Robert Hammerstiel

Buddhistische Welten in Basel

Buddhistische Welten in Basel

Gefälschte Documenta-Einladungen

Gefälschte Documenta-Einladungen

Altenbourg-Preis für Ruth Wolf-Rehfeldt

Altenbourg-Preis für Ruth Wolf-Rehfeldt

News vom 23.11.2020

Markus Weggenmann in Appenzell

Markus Weggenmann in Appenzell

Gmoser-Preis für Rosa Hausleithner

Gmoser-Preis für Rosa Hausleithner

Kunsthaus Dresden und Ostrale in Robotron-Kantine

Kunsthaus Dresden und Ostrale in Robotron-Kantine

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Ernst Hilger - Wien - Sophie Esslinger, Ohne Titel, 2019

DIE SICHTBARE WAHRHEIT - Eine Ausstellung der Klasse Jan Svenungsson, Universität für angewandte Kunst Wien
Galerie Ernst Hilger - Wien

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Herbstauktion A84

84. Kunst- und Antiquitätenauktion im Kunstauktionshaus Schlosser
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE UND MONUMENTALE IKONE MIT DEM JÜNGSTEN GERICHT  Russland, 18. Jh.  Monumentales, aus mehreren Teilen zusammengefügtes Laubholzbrett mit zwei paralle

Nachbericht: 105. Auktion - Der Triumph der endzeitlichen Dramatik
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce