Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.01.2020 Auktion 1147: Art of Africa, the Pacific and the Americas

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Ryoji Ikeda in Wolfsburg

in der Ausstellung „Ryoji Ikeda. data-verse“

Das Kunstmuseum Wolfsburg präsentiert aktuell eine Schau zu Ryoji Ikeda. Der 1966 in der japanischen Präfektur Gifu geborene Klang- und Medienkünstler lässt den Betrachter in seinen Werken sowohl die Grenzen der Wahrnehmungsfähigkeit, als auch das Verhältnis von Raum und Zeit ausloten. Erstmals sind nun in Deutschland seine großformatigen Videoinstallationen „Data-Verse 1“ und „Data-Verse 2“ in einer „Blackbox“ zu sehen: Das Museum in Wolfsburg zeigt sich mit geschwärzten Wänden, die Böden haben einen schwarzen Teppich, und die Fensterüberdachung ist abgedunkelt. Dank der 4K-Projektionstechnologie werden die Arbeiten auf zwei Wänden mit einer Projektionsfläche von jeweils 9 auf 16 Metern präsentiert.

Die zwei „Data-Verse“-Installationen, die im Frühjahr in Tokio uraufgeführt wurden und später auf der Biennale in Venedig zu sehen waren, visualisieren die große Menge der möglich gewordenen Datenerfassung vom kleinsten Teilchen, über anthropozentrische Kartografierungen bis zum Universum. Ryoji Ikeda, der als DJ arbeitete und etwa im ZKM in Karlsruhe, im Museum of Contemporary Art in Tokio oder im Centre Pompidou in Paris ausstellte, will in seinen Arbeiten digitale Universen visuell und akustisch erlebbar machen. Die Kunstwerke haben ihre Ursprünge in der Mathematik, der Physik und der Biologie, aber auch der elektronischen Musik und Philosophie. Ikeda gelingt es, die Datenmengen und Rechenleistungen, mit denen wir tagtäglich bewusst oder unbewusst zu tun haben, mit aufwendigen und technisch eingerichteten Projektionen zu visualisieren. Teil der Bilderfluten ist auch ihre Unterlegung mit pulsierenden minimalistischen Klangebenen, deren Spektren von kaum hörbaren Sinustönen bis hin zu dumpfen, physisch erfahrbaren Bassklängen rangiert.

Die Ausstellung „Ryoji Ikeda. data-verse“ läuft bis zum 29. März 2020. Das Kunstmuseum Wolfsburg hat täglich außer montags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Das Haus bleibt zu Heiligabend, Silvester und Neujahr geschlossen. Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. Die begleitende Broschüre kostet im Museum 5 Euro.

Kunstmuseum Wolfsburg
Hollerplatz 1
D-38440 Wolfsburg

Telefon: +49 (0)5361 – 266 90
Telefax: +49 (0)5361 – 266 966

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


07.12.2019, Ryoji Ikeda. data-verse

Bei:


Kunstmuseum Wolfsburg

Kunstsparte:


Klangkunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

in der Ausstellung „Ryoji Ikeda. data-verse“
in der Ausstellung „Ryoji Ikeda. data-verse“

Künstler:

Ryoji Ikeda








News vom 21.01.2020

Keine Zweifel: Oslo hat ein echtes Van Gogh-Portrait

Keine Zweifel: Oslo hat ein echtes Van Gogh-Portrait

Documenta-Archiv verliert Birgit Jooss

Documenta-Archiv verliert Birgit Jooss

Alte Meister bei Sotheby’s: Orazio Borgiannis frühe Rückkehr

Alte Meister bei Sotheby’s: Orazio Borgiannis frühe Rückkehr

Olafur Eliasson in Zürich

Olafur Eliasson in Zürich

News vom 20.01.2020

Max Ernst Stipendium für Minjae Lee

Max Ernst Stipendium für Minjae Lee

Berlin restituiert Grien-Werk an Erben Hans Purrmanns

Berlin restituiert Grien-Werk an Erben Hans Purrmanns

Adrian Mudder in Delmenhorst

Adrian Mudder in Delmenhorst

Ex-Banker Jaime Botín wegen versuchten Picasso-Verkaufs verurteilt

Ex-Banker Jaime Botín wegen versuchten Picasso-Verkaufs verurteilt

News vom 17.01.2020

Bilder aus Gothaer Kunstraub kehren heim

Bilder aus Gothaer Kunstraub kehren heim

Trauer um Ben Muthofer

Trauer um Ben Muthofer

München wiederholt sich

München wiederholt sich

Oswald Oberhuber gestorben

Oswald Oberhuber gestorben

Bunny Rogers in Bregenz

Bunny Rogers in Bregenz

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Stucken Art Consulting - Thomas Wunsch

Thomas Wunsch | Neuer Künstler der Zweigstelle Berlin
Stucken Art Consulting

Galerie Döbele - Dresden - Ernst Wilhelm Nay, Paar am Sund, 1938

Our Classics III
Galerie Döbele - Dresden





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce