Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.01.2020 Auktion 1147: Art of Africa, the Pacific and the Americas

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Hassan Khan als Gastgeber in Hannover

in der Ausstellung „Hassan Khan – Host“

Unter dem Titel „Host“ zeigt die Kestner Gesellschaft Hannover diesen Winter eine Personale des britisch-ägyptischen Konzeptkünstlers Hassan Khan. Khan, der auch als Musiker und Schriftsteller arbeitet, ist in den letzten Jahren vor allem durch seine breite und vielfältige künstlerische Praxis aufgefallen. In seinen Arbeiten vereint er Elemente aus Musik, Performance, Tanz, Skulptur und Installation. Häufig kreisen seine Werke um ein individuelles Selbstgefühl und werfen dabei gezielt Leerstellen und Fragen auf. Kuratorin Julika Bosch will in der Ausstellung ein Netzwerk von choreographierten Formen und humorvollen Interpunktionen spinnen, in dem sich der Besucher immer wieder verführt und vor Rätsel gestellt sehen soll. Mit dem titelgebenden Video „Host“ von 2013, das eine stilisierte Performance von Schauspielern dokumentiert, die kurz vor dem Kontrollverlust zu stehen scheinen, will Khan den Besuchern den urtümlichen Akt von menschlicher Selbstbeherrschung vor Augen führen. Arbeiten wie diese sind, so Khan selbst, der reale Versuch, einen Weg zu finden, die Bedingungen zu erfassen, die wir produzieren und mit denen wir leben.

Hassan Khan wurde 1975 in London geboren und studierte Englisch und Komparatistik an der American University in Kairo. Er nahm 2012 an der Documenta 13 teil und erhielt 2017 als bester Nachwuchskünstler den Silbernen Löwen der Biennale Venedig. Im vergangenen Jahr wurde er zum Professor an der der Städelschule in Frankfurt am Main ernannt. Parallel zur Ausstellung in der Kestner Gesellschaft sind Khans Arbeiten „The Keys to the Kingdom“ derzeit im Palacio de Cristal/Museo Reina Sofia in Madrid zu sehen. Als Musiker und Performer tritt Hassan Khan regelmäßig live auf, unter anderem 2018 bei der Ruhrtriennale in Essen und 2016 im Guggenheim Museum New York.

Die Ausstellung „Hassan Khan – Host“ läuft bis zum 9. Februar 2020. Die Kestner Gesellschaft Hannover ist täglich, außer montags, von 11 bis 18 Uhr, donnerstags zusätzlich bis 20 Uhr geöffnet. An Heiligabend und am 1. Weihnachtsfeiertag sowie Silvester bleibt das Haus geschlossen. Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis zu 14 Jahren ist er frei.

Kestner Gesellschaft
Goseriede 11
D-30159 Hannover

Telefon: +49 (0)511 – 701 200
Telefon: +49 (0)511 – 701 20 20

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 12

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (3)Stilrichtungen (1)Variabilder (5)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


07.12.2019, Hassan Khan

Bei:


Kestner Gesellschaft

Kunstsparte:


Film und Video

Kunstsparte:


Installationskunst

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Hassan Khan, Host, 2007
Hassan Khan, Host, 2007

Variabilder:

in der Ausstellung „Hassan Khan – Host“
in der Ausstellung „Hassan Khan – Host“

Variabilder:

in der Ausstellung „Hassan Khan – Host“
in der Ausstellung „Hassan Khan – Host“








News von heute

Kanadischer Maler Gordon Smith gestorben

Kanadischer Maler Gordon Smith gestorben

Navid Nuur in Herford

Navid Nuur in Herford

Ein neuer kapitaler Mantegna bei Sotheby’s

Ein neuer kapitaler Mantegna bei Sotheby’s

News vom 27.01.2020

Hans Platschek-Preis für Helga Schmidhuber

Hans Platschek-Preis für Helga Schmidhuber

Sammler Ferdinand Neess gestorben

Sammler Ferdinand Neess gestorben

Münsteraner Turner-Schau endet mit Rekordbesuch

Münsteraner Turner-Schau endet mit Rekordbesuch

News vom 24.01.2020

Neu im DHM: George Grosz’ „Cain or Hitler in Hell“

Neu im DHM: George Grosz’ „Cain or Hitler in Hell“

Kanada und der Impressionismus in Lausanne

Kanada und der Impressionismus in Lausanne

Karlsruhe sagt Perser-Schau ab

Karlsruhe sagt Perser-Schau ab

Sotheby’s bringt tragbare „Straßenkunst“ unter die Leute

Sotheby’s bringt tragbare „Straßenkunst“ unter die Leute

Denise Bertschi bringt Exotisches nach Aarau

Denise Bertschi bringt Exotisches nach Aarau

Anna Dziwetzki übernimmt die Leitung des Porzellanikons

Anna Dziwetzki übernimmt die Leitung des Porzellanikons

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Shrigley - My artwork is terrible

Ausstelung David Shrigley – „My Artwork Is Terrible“. 12.03.2020
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce