Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 03.12.2020 Auktion 69: Klassische Moderne, Post War & Contemporary Art

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Raffael in Berlin

Raffael, Maria mit dem Kind (Madonna Colonna), um 1508

Anlässlich des 500. Todestages von Raffaello Sanzio widmen die Staatlichen Museen zu Berlin dem bedeutenden Künstler der italienischen Hochrenaissance drei Sonderausstellungen. Den Auftakt zu diesem Marathon macht die Gemäldegalerie, in der ab dem 13. Dezember in einer Kabinettausstellung erstmals die fünf Berliner Madonnenbilder Raffaels gemeinsam präsentiert werden. Außerdem wird mit seiner „Madonna mit den Nelken“ eine Leihgabe der Londoner National Gallery zu sehen sein. Für die Berliner Schau wird das kleinformatige Gemälde zum ersten Mal seit seinem Ankauf England verlassen.

Das Augenmerk der Sonderausstellung liegt auf der Sammlungsgeschichte der Madonnen-Gemälde. Dabei soll vor allem der Stellenwert des „jungen Raffaels“ untersucht werden, dessen Werke bei der Gründung des ersten Museums in Berlin 1830 überaus begehrt waren. Die Präsentationsgeschichte der Berliner Raffael-Madonnen wird vom Königlichen Museum Unter den Linden – heute das Alte Museum – über das Kaiser-Friedrich-Museum – heute das Bode-Museum – und die Nachkriegszeit in Dahlem bis in die Gegenwart erzählt. Nicht zuletzt ein Blick auf die verschiedenen Rahmungen der Gemälde dokumentiert, wie unterschiedlich der Italiener im Laufe von 500 Jahren wahrgenommen wurde.

Für die Staatlichen Museen zu Berlin stehen weite Teile des Jahres 2020 im Zeichen Raffaels. Vom 14. Januar bis zum 26. April 2020 zeigt das Kupferstichkabinett in der Gemäldegalerie eine Schau unter dem Titel „Das Leben Raffaels“, in der zwölf Radierungen von Johannes Riepenhausen aus dem Jahr 1833 präsentiert werden. Vom 28. Februar bis zum 1. Juni 2020 wird mit „Raffael in Berlin. Meisterwerke aus dem Kupferstichkabinett“ der Berliner Bestand an eigenhändigen Zeichnungen des Italieners ausgestellt. Am 6. Dezember 2020 findet außerdem ein Festakt zum Todestag des Künstlers statt, in dessen Rahmen eine Dokumentation der neun Raffael-Tapisserien vorgestellt wird, die am Ende des Zweiten Weltkrieges aus dem Bode-Museum verschwanden.

Die Ausstellung „Raffael in Berlin. Die Madonnen der Gemäldegalerie“ läuft vom 13. Dezember bis zum 26. April 2020. Die Gemäldegalerie ist täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr, donnerstags zusätzlich bis 20 Uhr und am Wochenende ab 11 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Zu den Ausstellungen in der Gemäldegalerie und im Kupferstichkabinett erscheint im Februar 2020 eine gemeinsame Publikation. Zu den Raffael-Tapisserien erscheint im Frühjahr 2020 die Publikation „Apostel in Preußen“ im Sandstein-Verlag.

Gemäldegalerie – Staatliche Museen zu Berlin
Matthäikirchplatz
D-10785 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 – 266 42 42 42
Telefax: +49 (0) 30 – 266 42 41 99

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 17

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (1)Berichte (6)Variabilder (6)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


13.12.2019, Raffael in Berlin. Die Madonnen der Gemäldegalerie

Bei:


Staatliche Museen zu Berlin

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Renaissance

Bericht:


Raffaels freundliche Ruhe überflügelt Artemisias brutale Düsternis

Bericht:


Berlin zeigt das „Leben Raffaels“

Bericht:


Raffaels Zeichnungen in Berlin

Bericht:


Der Göttliche

Bericht:


Raffael wieder im Berliner Kupferstichkabinett








News von heute

Neuer Rekord für Renaissance-Meister Salaì

Neuer Rekord für Renaissance-Meister Salaì

News vom 24.11.2020

Trauer um Robert Hammerstiel

Trauer um Robert Hammerstiel

Buddhistische Welten in Basel

Buddhistische Welten in Basel

Gefälschte Documenta-Einladungen

Gefälschte Documenta-Einladungen

Altenbourg-Preis für Ruth Wolf-Rehfeldt

Altenbourg-Preis für Ruth Wolf-Rehfeldt

News vom 23.11.2020

Markus Weggenmann in Appenzell

Markus Weggenmann in Appenzell

Gmoser-Preis für Rosa Hausleithner

Gmoser-Preis für Rosa Hausleithner

Kunsthaus Dresden und Ostrale in Robotron-Kantine

Kunsthaus Dresden und Ostrale in Robotron-Kantine

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Ernst Hilger - Wien - Sophie Esslinger, Ohne Titel, 2019

DIE SICHTBARE WAHRHEIT - Eine Ausstellung der Klasse Jan Svenungsson, Universität für angewandte Kunst Wien
Galerie Ernst Hilger - Wien

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Herbstauktion A84

84. Kunst- und Antiquitätenauktion im Kunstauktionshaus Schlosser
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE UND MONUMENTALE IKONE MIT DEM JÜNGSTEN GERICHT  Russland, 18. Jh.  Monumentales, aus mehreren Teilen zusammengefügtes Laubholzbrett mit zwei paralle

Nachbericht: 105. Auktion - Der Triumph der endzeitlichen Dramatik
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce