Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 14.11.2020 Auktion 1160: Alte Kunst und 19. Jahrhundert

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Raffael in Berlin

Raffael, Maria mit dem Kind (Madonna Colonna), um 1508

Anlässlich des 500. Todestages von Raffaello Sanzio widmen die Staatlichen Museen zu Berlin dem bedeutenden Künstler der italienischen Hochrenaissance drei Sonderausstellungen. Den Auftakt zu diesem Marathon macht die Gemäldegalerie, in der ab dem 13. Dezember in einer Kabinettausstellung erstmals die fünf Berliner Madonnenbilder Raffaels gemeinsam präsentiert werden. Außerdem wird mit seiner „Madonna mit den Nelken“ eine Leihgabe der Londoner National Gallery zu sehen sein. Für die Berliner Schau wird das kleinformatige Gemälde zum ersten Mal seit seinem Ankauf England verlassen.

Das Augenmerk der Sonderausstellung liegt auf der Sammlungsgeschichte der Madonnen-Gemälde. Dabei soll vor allem der Stellenwert des „jungen Raffaels“ untersucht werden, dessen Werke bei der Gründung des ersten Museums in Berlin 1830 überaus begehrt waren. Die Präsentationsgeschichte der Berliner Raffael-Madonnen wird vom Königlichen Museum Unter den Linden – heute das Alte Museum – über das Kaiser-Friedrich-Museum – heute das Bode-Museum – und die Nachkriegszeit in Dahlem bis in die Gegenwart erzählt. Nicht zuletzt ein Blick auf die verschiedenen Rahmungen der Gemälde dokumentiert, wie unterschiedlich der Italiener im Laufe von 500 Jahren wahrgenommen wurde.

Für die Staatlichen Museen zu Berlin stehen weite Teile des Jahres 2020 im Zeichen Raffaels. Vom 14. Januar bis zum 26. April 2020 zeigt das Kupferstichkabinett in der Gemäldegalerie eine Schau unter dem Titel „Das Leben Raffaels“, in der zwölf Radierungen von Johannes Riepenhausen aus dem Jahr 1833 präsentiert werden. Vom 28. Februar bis zum 1. Juni 2020 wird mit „Raffael in Berlin. Meisterwerke aus dem Kupferstichkabinett“ der Berliner Bestand an eigenhändigen Zeichnungen des Italieners ausgestellt. Am 6. Dezember 2020 findet außerdem ein Festakt zum Todestag des Künstlers statt, in dessen Rahmen eine Dokumentation der neun Raffael-Tapisserien vorgestellt wird, die am Ende des Zweiten Weltkrieges aus dem Bode-Museum verschwanden.

Die Ausstellung „Raffael in Berlin. Die Madonnen der Gemäldegalerie“ läuft vom 13. Dezember bis zum 26. April 2020. Die Gemäldegalerie ist täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr, donnerstags zusätzlich bis 20 Uhr und am Wochenende ab 11 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Zu den Ausstellungen in der Gemäldegalerie und im Kupferstichkabinett erscheint im Februar 2020 eine gemeinsame Publikation. Zu den Raffael-Tapisserien erscheint im Frühjahr 2020 die Publikation „Apostel in Preußen“ im Sandstein-Verlag.

Gemäldegalerie – Staatliche Museen zu Berlin
Matthäikirchplatz
D-10785 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 – 266 42 42 42
Telefax: +49 (0) 30 – 266 42 41 99

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


13.12.2019, Raffael in Berlin. Die Madonnen der Gemäldegalerie








News vom 30.10.2020

Corona-Lockdown: Museumsdirektoren appellieren an die Politik

Corona-Lockdown: Museumsdirektoren appellieren an die Politik

Hamburger Galerie Levy wird 50

Hamburger Galerie Levy wird 50

Grütters besorgt um die Kultur

Grütters besorgt um die Kultur

Trotz Corona: Tiepolo in Würzburg

Trotz Corona: Tiepolo in Würzburg

Nobelmesse betritt mit TEFAF Online neue Wege

Nobelmesse betritt mit TEFAF Online neue Wege

News vom 29.10.2020

Katja Davar im Kunstverein Heilbronn

Katja Davar im Kunstverein Heilbronn

Art Cologne und Cologne Fine Art abgesagt

Art Cologne und Cologne Fine Art abgesagt

Merk-Preis an Thorsten Brinkmann

Merk-Preis an Thorsten Brinkmann

Corona-Lockdown: Auch Museen müssen schließen

Corona-Lockdown: Auch Museen müssen schließen

News vom 28.10.2020

Kulturelles Deutschland steht erneut still

Kulturelles Deutschland steht erneut still

Chemnitz als Kulturhauptstadt vorgeschlagen

Chemnitz als Kulturhauptstadt vorgeschlagen

Trotz Corona: Neue Messe in Antwerpen angekündigt

Trotz Corona: Neue Messe in Antwerpen angekündigt

St. Gallen ist „am Draht“

St. Gallen ist „am Draht“

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

BENEFIZAUKTION PIN. FOR ART 2020
Ketterer Kunst Auktionen

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz Ada.

Alex Katz Auktionsrekord in New York
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - David Shrigley Art will Save the World.

David Shrigley neu bei Galerie Frank Fluegel
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | The world is beautiful

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Sammlung Röhl, Lot 88: Kelchglas mit Bildnis der Autorin Elisabeth Wolff-Bekker (Betje) England oder Niederlande (Glas), David Wolff, signiert, um 1786 (Dekor),

Nachbericht Auktion 283 Europäisches Glas und Studioglas
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Galerie Frank Fluegel - Tom Wesselmann - Nude with Rose

Tom Wesselmann Vintage Arbeit eingetroffen.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce