Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.01.2020 Auktion 1147: Art of Africa, the Pacific and the Americas

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Museum Folkwang kauft Pechstein-Gemälde

Hermann Max Pechstein, Tänzer, 1910

Das Museum Folkwang in Essen freut sich über einen Neuzugang in seiner Sammlung: Das 1910 entstandene Gemälde „Tänzer“ von Hermann Max Pechstein. Der Folkwang-Museumsverein konnte das Werk am 6. Dezember bei einer Auktion von Ketterer Kunst in München für einen Nettozuschlagspreis von 1 Million Euro aus einer Privatsammlung für das Essener Haus erwerben. Mittel aus dem Nachlass der Dr. Walter Griese-Sammlung hatten den Ankauf möglich gemacht. Ab Februar 2020 wird die Neuerwerbung in der ständigen Sammlungspräsentation zu sehen sein.

Der Tanz und die Bewegung des menschlichen Körpers waren ein Lebensthema für den 1881 geborenen Brücke-Maler. „Max Pechstein ist eine wunderbar leichte und lebensfrohe Darstellung zweier Flamencotänzer gelungen, die uns begeistert“, beschreibt Vereinsvorstand Ulrich Blank das Werk. In ihm löst ein gestisch wirkender Farbauftrag die gleichmäßig nebeneinandergesetzten Pinselstriche im Stil Vincent van Goghs ab, die die Bilder von Pechstein noch im Sommer 1910 bestimmt haben. Insofern schließt der „Tänzer“ in der Sammlung des Museums Folkwang sinnfällig den Schaffenszeitraum Pechsteins zwischen der frühen „Flusslandschaft“ um 1907 und dem „Mädchen am Tisch“ von 1910. Mit der Neuerwerbung verfügt das Haus nun über insgesamt vier Gemälde, zwei Plakate und 15 Grafiken des 1955 in Berlin verstorbenen Künstlers.

„Mit dem Gemälde ‚Tänzer‘ bereichert das Museum Folkwang seine Sammlung um ein herausragendes Werk von Max Pechstein“, freut sich auch Direktor Peter Gorschlüter und erläutert weiterhin, „der Ankauf entwickelt die expressionistischen Bestände aus der Schenkung der Dr. Walter Griese-Sammlung weiter, zu der unter anderem Werke von Ernst Ludwig Kirchner, Lyonel Feininger, Alexej von Jawlensky oder Erich Heckel zählen.“ Das Gemälde, das sich ursprünglich im Besitz des Theaterleiters und Regisseurs Felix Hollaender befand, wird zukünftig zentraler Angelpunkt in einem neu gestalteten Sammlungsraum sein, der die Bezüge zu den expressionistischen Beständen des Museums und der motivischen Anbindung zum Thema Tanz in Werken anderer Künstler, wie etwa von Kirchner, Emil Nolde, Henri Matisse oder Edgar Degas, in den Fokus rücken wird.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 10

Seiten: 1  •  2

Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (2)Berichte (4)Variabilder (1)Künstler (1)

Bei:


Museum Folkwang

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Expressionismus

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Bericht:


Gärende, revolutionäre Kräfte

Bericht:


„Brücke“ vom Feinsten

Bericht:


Die Brücke - ganz hanseatisch

Bericht:


Eine Brücke zur Zukunft

Variabilder:

Hermann Max Pechstein, Tänzer, 1910
Hermann Max Pechstein, Tänzer, 1910








News von heute

Sotheby’s bringt tragbare „Straßenkunst“ unter die Leute

Sotheby’s bringt tragbare „Straßenkunst“ unter die Leute

Denise Bertschi bringt Exotisches nach Aarau

Denise Bertschi bringt Exotisches nach Aarau

Anna Dziwetzki übernimmt die Leitung des Porzellanikons

Anna Dziwetzki übernimmt die Leitung des Porzellanikons

News vom 23.01.2020

Datenbank „Proveana“ gestartet

Datenbank „Proveana“ gestartet

Timm Ulrichs in der AdK Berlin

Timm Ulrichs in der AdK Berlin

Raubkunst aus Gurlitt-Sammlung restituiert

Raubkunst aus Gurlitt-Sammlung restituiert

News vom 22.01.2020

Berlin zeigt das „Leben Raffaels“

Berlin zeigt das „Leben Raffaels“

Auerbach, Freud und Rego bei Jahn in München

Auerbach, Freud und Rego bei Jahn in München

Nicole Suzuki erhält Cathrin-Pichler-Preis

Nicole Suzuki erhält Cathrin-Pichler-Preis

Blinky Palermos grafisches Werk in Köln

Blinky Palermos grafisches Werk in Köln

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Stucken Art Consulting - Thomas Wunsch

Thomas Wunsch | Neuer Künstler der Zweigstelle Berlin
Stucken Art Consulting

Galerie Döbele - Dresden - Ernst Wilhelm Nay, Paar am Sund, 1938

Our Classics III
Galerie Döbele - Dresden





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce