Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 01.12.2021 118. Auktion: Druckgraphik des 15. bis 19. Jahrhunderts und des Fin de Siècle

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Brandung bei Knokke, 1895 / Max Schlichting

Brandung bei Knokke, 1895 / Max Schlichting
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Denise Bertschi bringt Exotisches nach Aarau

Als Trägerin des Manor Kunstpreises Aarau 2020 präsentiert Denise Bertschi ab morgen im Aargauer Kunsthaus eine Auswahl ihrer Werke. Im Zentrum der Schau steht eine Weiterentwicklung ihres 2017 begonnen Werkkomplexes „Helvécia“, in dem sie die Wirtschaftsbeziehungen von Schweizer Handelsleuten in Brasilien während des 19. Jahrhunderts untersucht. Sie zeigt die lokale Perspektive, die sie bei ihren Reisen in der brasilianischen Provinz Bahia auf dem Gebiet einer ehemaligen, im 19. Jahrhundert von Schweizern betriebenen Kaffeeplantage gesammelt hat. Dieser setzt Bertschi ihre jüngsten Recherchen zu den damaligen Aargauer Akteuren gegenüber. Ihre Forschungen führten sie in diverse Depots und zu ausgewählten Gebäuden in der Stadt Aarau, ins Staatsarchiv oder auch ins Naturama Aargau.

Als Zeugnisse aus der Ferne lagern hier die von den Brasilien-Reisenden gestifteten Sammlungen: ausgestopfte Tiere, Fotografien und Dokumente, die Bertschi als Material für ihre Arbeiten dienen. Damals prägten die Objekte die Vorstellung des Exotischen; heute erlauben sie Rückschlüsse auf die kolonialen Verstrickungen der Schweiz. Bertschis detektivische Nahsicht lohnt sich; sie präsentiert uns frühe Belege einer sich allmählich globalisierenden Welt und erinnert uns dabei, Geschichte immer wieder neu zu lesen und zu verstehen.

Denise Bertschi wurde 1983 in Aarau geboren. Sie studierte Visuelle Kommunikation an der Zürcher Hochschule der Künste, anschließend Bildende Kunst an der Haute école d’art et de design in Genf. Derzeit absolviert sie ihr Doktorat an der Ecole polytechnique fédérale in Lausanne. In ihrer Arbeit nimmt die Künstlerin historische Begebenheiten zum Anlass, das Verhältnis der Schweiz zur Welt zu hinterfragen. Sie thematisiert die kolonialen Verbindungen der Schweiz oder setzt sich mit dem Begriff der Neutralität auseinander, mit dem die schweizerische Eigen- und Fremdwahrnehmung aufs Engste verbunden ist. Dazu reist sie immer wieder sowohl durch die heimische Schweiz, als auch durch die ganze Welt. Seit 2014 präsentiert sie ihre Werke regelmäßig in internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen. Nach mehreren Stipendien und Künstleraufenthalten wird ihr heute im Aargauer Kunsthaus der der mit 15.000 Franken dotierte Manor Kunstpreis übergeben.

Die Ausstellung „Denise Bertschi. Manor Kunstpreis 2020“ läuft vom 25. Januar bis zum 26. April. Das Aargauer Kunsthaus hat täglich außer montags von 10 bis 17 Uhr, donnerstags zusätzlich bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 17 Franken. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Künstlerbuch.

Aargauer Kunsthaus
Aargauerplatz
CH-5000 Aarau

Telefon: +41 (0)62 – 835 23 30
Telefax: +41 (0)62 – 835 23 29

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


25.01.2020, Denise Bertschi - Manor Kunstpreis 2020

Bei:


Aargauer Kunsthaus

Kunstsparte:


Installationskunst

Kunstsparte:


Fotografie

Kunstsparte:


Film und Video

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Künstler:

Denise Bertschi








News vom 26.11.2021

Lukrative Benefizauktion in München

Lukrative Benefizauktion in München

Messe für Kunsthandwerk und Design in Hamburg

Messe für Kunsthandwerk und Design in Hamburg

München ehrt Ingvild Goetz

München ehrt Ingvild Goetz

Sammlungszuwachs für die Hamburger Kunsthalle

Sammlungszuwachs für die Hamburger Kunsthalle

Pinakothek der Moderne zeigt Shirin Neshat

Pinakothek der Moderne zeigt Shirin Neshat

News vom 25.11.2021

Neue Kulturstaatsministerin: Claudia Roth

Neue Kulturstaatsministerin: Claudia Roth

Christiane Oppermann in Hannover ausgezeichnet

Christiane Oppermann in Hannover ausgezeichnet

Einblicke in die Hamburger Sammlung Wolffson

Einblicke in die Hamburger Sammlung Wolffson

Prinzessin Amalia Augusta zurück in Dessau

Prinzessin Amalia Augusta zurück in Dessau

News vom 24.11.2021

Ars Viva-Preisträger in Hannover

Ars Viva-Preisträger in Hannover

Die Herde kehrt nach Neubrandenburg zurück

Die Herde kehrt nach Neubrandenburg zurück

Ampel-Koalition will Staatsziel Kultur

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Gotthard Graubner, Rufus, 1992/95

Bildnismalerei wieder salonfähig
Kunsthaus Lempertz

Van Ham Kunstauktionen - Johannes Molzahn, August 1931, 1931

Unverwechselbar
Van Ham Kunstauktionen

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Per Kirkebys abstrakte Landschaften aus der Sammlung der Berliner Sparkasse

Hochkarätige Werke aus der Sammlung der Berliner Sparkasse
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - nach Antoine-Denis Chaudet, Napoleon I. Bonaparte, um 1810/14

Nach oben
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Kunsthaus Lempertz - Jonathan Meese, Dr. Baby’s Senfeis, 2018

Lempertz versteigert zugunsten der AIDS-Stiftung
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce