Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.04.2020 Auktion 279 Sammlung Kuhn

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Van Gogh Museum erwirbt „Badende“ von Degas

Neu im Amsterdamer Van Gogh Museum: Edgar Degas, Badende Frau, um 1886

In der vergangenen Woche hat das Van Gogh Museum in Amsterdam seinen neuesten Bewohner präsentiert: Es ist eine badende junge Frau, dargestellt von Edgar Degas um 1886. Der in farbiger Pastellkreide auf Papier voll ausgearbeitete Akt zeigt sie in leicht gebückter Haltung in Rückenansicht; mit der linken Hand hält sie ein Handtuch, mit einem Schwamm in ihrer Rechten säubert sie ihre Beine. Während Degas das Spiel des Lichts auf dem nackten Körper mit einem zarten Inkarnat in Szene setzt, verwendet er im Hintergrund und in den Ausstattungsgegenständen kräftige komplementäre Farben, die er in oft feinen, aber bestimmten Strichen und Punkten energisch nebeneinander aufbringt.

Das Werk entstand in einer Reihe von mehreren Pastell-Akten Mitte der 1880er Jahre. Edgar Degas wandte sich in diesen mehr und mehr der isolierten Darstellung des weiblichen Körpers zu. Die Umwelt der Figuren, wie etwa ein Ballettstudio oder eine Theaterbühne, die ihn zuvor so fasziniert hatte, verschwand dabei zunehmend aus seinen Bildern. In der letzten Impressionisten-Ausstellung 1886 in Paris zeigte Degas einige seiner Frauenakte, und dort begegnete ihnen Vincent van Gogh. Für den niederländischen Post-Impressionisten wurde der Franzose zum erklärten Vorbild im Bereich der Aktdarstellung, so wie er für den Bereich der Landschaft bereits dessen Landsmann Edouard Manet zu seinem Idol erkoren hatte.

Sotheby’s hatte die „Femme prenant un tub“ am 12. November vergangenen Jahres in New York für den Zuschlagspreis von netto 5,6 Millionen US-Dollar verkauft. Das Rätsel um den damals noch unbekannten Bieter ist nun gelöst: Hinter dem Ankauf steckte das Amsterdamer Museum, das sich schon seit längerem um den Erwerb eines solchen Degas-Werkes bemüht hatte. Als eine wichtige Inspirationsquelle für Vincent van Gogh wird die „Badende“ künftig dauerhaft als Teil der ständigen Ausstellung im Amsterdamer Museum hängen.


03.02.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Van Gogh Museum

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Impressionismus

Bericht:


Tanzen, Baden, Reiten

Bericht:


Verbunden im Progressiven

Bericht:


Der Maler, der die Frauen hasste

Bericht:


Modernität aus der Tradition

Variabilder:

Neu im Amsterdamer Van Gogh Museum: Edgar Degas, Badende Frau, um 1886
Neu im Amsterdamer Van Gogh Museum: Edgar Degas, Badende Frau, um 1886

Künstler:


Edgar Degas








News vom 21.02.2020

Coronavirus: Pforzheim sagt Ausstellung ab

Coronavirus: Pforzheim sagt Ausstellung ab

Italien übergibt NS-Raubkunst an Deutschland

Im Museum Tinguely schmeckt’s

Im Museum Tinguely schmeckt’s

Aenne Biermann in Essen

Aenne Biermann in Essen

News vom 20.02.2020

Candice Breitz im Bonner Kunstmuseum

Candice Breitz im Bonner Kunstmuseum

Berliner Goldmünzenräuber verurteilt

Berliner Goldmünzenräuber verurteilt

Dresden erwirbt Kleinhempel-Nachlass

Dresden erwirbt Kleinhempel-Nachlass

Standort für Berliner Kollwitz-Museum gefunden

Standort für Berliner Kollwitz-Museum gefunden

News vom 19.02.2020

Hohe Radio-Aktivität im Münchner Lenbachhaus

Hohe Radio-Aktivität im Münchner Lenbachhaus

Van Gogh sorgt im Städel für Besucherrekord

Van Gogh sorgt im Städel für Besucherrekord

Preisträger der Art Karlsruhe

Preisträger der Art Karlsruhe

Julie Béna im Kunstverein Bielefeld

Julie Béna im Kunstverein Bielefeld

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Martin Kippenberger (1953-1997): Nacht auf Capri, Öl/Lwd., gerahmt. 25.000 - 45.000,- €

Vorbericht Privatsammlung Kuhn
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

100. Jubiläumsauktion - 100. Mal Spannung, Gänsehaut und Begeisterung…
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | Yello Flags 3

Alex Katz Yellow Flags 3 Edition veröffentlicht
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Follow your Dreams

Mr. Brainwash eröffnet Museum in Los Angeles.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce