Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.04.2020 Auktion 279 Sammlung Kuhn

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Düsseldorfer Kunstpalast zeigt Peter Lindbergh

Peter Lindbergh, Querelle Jansen, Paris 2012

„Untold Stories“ heißt die Schau, die Peter Lindbergh noch bis kurz vor seinem Tod im September 2019 für das Museum Kunst Palast in Düsseldorf zusammengestellt hat. Der 1944 in Duisburg geborene Fotograf wählte hierfür 140 Arbeiten seines Œuvres aus, darunter sowohl Ikonen der frühen 1980er Jahren, als auch unbekanntere Werke der 2010er Jahre. Neben Auftragsarbeiten für Zeitschriften, wie „Vogue“, „Harper’s Bazaar“ und „Wall Street Journal“, umfasst die Ausstellung auch einige bislang noch nie gezeigte Aufnahmen. Am Anfang nimmt die großformatige Installation „Manifest“ den Besucher in Empfang. Die darin versammelten Abzüge wollen eine Einführung in Peter Lindberghs Idee von Modefotografie geben. Dieser in der Kunstwelt vielfach negativ konnotierte Begriff wurde von Lindbergh zeitlebens verteidigt: „Ich bestehe auf der Definition „Modefotografie“, weil für mich dieser Begriff nicht bedeutet, dass man Mode abbilden muss – die Fotografie ist viel größer als die Mode selbst“, so der Wahlpariser.

Für den Hauptteil der Präsentation hat Peter Lindbergh die aus seiner Perspektive wichtigsten Werke ausgewählt. Die ausdrucksstarken Aufnahmen hängen dabei paarweise oder in Gruppen und sollen so neue Interpretationen ermöglichen. Zu den wohl bekanntesten Exponaten dürfte Lindberghs Fotografie von Michaela Bercu, Linda Evangelista und Kirsten Owen von 1988 zählen. Die als Nonnen gekleideten Frauen stehen enggedrängt vor einer massiven Industrieanlage. Zwei der Supermodels blicken mit angespannten Gesichtszügen am Betrachter vorbei, während das dritte Augenpaar argwöhnisch den Betrachter zu mustern scheint. Den Abschluss der Schau markiert die Filminstallation „Testament“ von 2014. Sie dokumentiert eine bislang weniger bekannte Seite von Lindbergs Schaffen. Der durch einen Einwegspiegel aufgenommene Film ist eine stumme Auseinandersetzung zwischen Lindberghs Kamera und Elmer Carroll, einem in Florida zum Tode verurteilen Mörder. Carroll betrachtet 30 Minuten lang ohne mimische Bewegung sein Spiegelbild.

Die Ausstellung „Peter Lindbergh: Untold Stories“ läuft vom 5. Februar bis zum 1. Juni. Das Museum Kunst Palast hat dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr sowie donnerstags bis 21 Uhr geöffnet. Das Haus bleibt am 12., 20., 23. und 24. Februar geschlossen. Der Eintritt beträgt 14 Euro, ermäßigt 11 Euro. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der im Museumsshop sowie im Buchhandel 60 Euro kostet.

Stiftung Museum Kunst Palast
Ehrenhof 4-5
D-40479 Düsseldorf

Telefon: +49 (0)211 – 566 42 100
Telefax: +49 (0)211 – 566 42 906


05.02.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 15

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (1)Berichte (5)Variabilder (5)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


05.02.2020, Peter Lindbergh: Untold Stories

Bei:


Museum Kunst Palast

Kunstsparte:


Fotografie

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Wenn Mutti früh zur Arbeit geht

Bericht:


Landschaft als metaphorischer Ort

Bericht:


Vom doppelbödigen Lügen

Bericht:


Die heile Welt der frühen Jahre

Bericht:


Die bunte Revolution








News vom 21.02.2020

Coronavirus: Pforzheim sagt Ausstellung ab

Coronavirus: Pforzheim sagt Ausstellung ab

Italien übergibt NS-Raubkunst an Deutschland

Im Museum Tinguely schmeckt’s

Im Museum Tinguely schmeckt’s

Aenne Biermann in Essen

Aenne Biermann in Essen

News vom 20.02.2020

Candice Breitz im Bonner Kunstmuseum

Candice Breitz im Bonner Kunstmuseum

Berliner Goldmünzenräuber verurteilt

Berliner Goldmünzenräuber verurteilt

Dresden erwirbt Kleinhempel-Nachlass

Dresden erwirbt Kleinhempel-Nachlass

Standort für Berliner Kollwitz-Museum gefunden

Standort für Berliner Kollwitz-Museum gefunden

News vom 19.02.2020

Hohe Radio-Aktivität im Münchner Lenbachhaus

Hohe Radio-Aktivität im Münchner Lenbachhaus

Van Gogh sorgt im Städel für Besucherrekord

Van Gogh sorgt im Städel für Besucherrekord

Preisträger der Art Karlsruhe

Preisträger der Art Karlsruhe

Julie Béna im Kunstverein Bielefeld

Julie Béna im Kunstverein Bielefeld

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Martin Kippenberger (1953-1997): Nacht auf Capri, Öl/Lwd., gerahmt. 25.000 - 45.000,- €

Vorbericht Privatsammlung Kuhn
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

100. Jubiläumsauktion - 100. Mal Spannung, Gänsehaut und Begeisterung…
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | Yello Flags 3

Alex Katz Yellow Flags 3 Edition veröffentlicht
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Follow your Dreams

Mr. Brainwash eröffnet Museum in Los Angeles.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce