Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 14.11.2020 Auktion 1160: Alte Kunst und 19. Jahrhundert

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Protest gegen französischen Biennale-Beitrag

Die französisch-algerische Künstlerin Zineb Sedira will weiterhin Frankreich auf der Biennale 2021 in Venedig vertreten. Nach ihrer Ernennung durch den französischen Kulturminister Franck Riester regt sich aber nun Protest an der Entscheidung. Zineb Sedira sei eine Unterstützerin der palästinensischen BDS-Bewegung, die sich für ein Boykott Israels wegen der Unterdrückung der Palästinenser einsetzt. Die pro-israelische Gruppe Isart hat Riester in einem Brief aufgefordert, die Ernennung Sediras rückgängig zu machen. Darin heißt es, Sedira habe ihre Arbeiten für die Mittelmeer-Biennale 2017 in Sachnin zurückziehen wollen, „weil eines ihrer Werke in Israel ausgestellt wurde“. Ferner habe sie Israel als „besetztes Palästina“ tituliert.

Zineb Sedira selbst sieht in diesen Anschuldigungen einen Versuch, sie einzuschüchtern: „Ich habe beschlossen, nicht darauf zu verzichten, Frankreich bei der nächsten Biennale in Venedig zu vertreten, trotz dieses Versuchs, mich zum Schweigen zu bringen und meine Meinungsfreiheit zu verletzen.“ In ihrer Stellungnahme heißt es weiter: „Ich fühlte mich geehrt, als ich die Nachricht erhielt, für Frankreich an der Biennale von Venedig 2021 teilzunehmen. Ich sehe es als eine große Veränderung für die zeitgenössische französische Kunst und unsere gemeinsame Geschichte: eine arabisch-berberisch-algerisch-französische Frau, die in London lebt, vertritt Frankreich!“

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Künstler:

Zineb Sedira








News von heute

Marian Goodman schließt Dependance in London

Birgit Brenner in Wolfsburg

Birgit Brenner in Wolfsburg

News vom 26.10.2020

Friedrichswerdersche Kirche öffnet wieder

Friedrichswerdersche Kirche öffnet wieder

Boss Prize für Deana Lawson

Boss Prize für Deana Lawson

News vom 23.10.2020

Rabih Mroué erhält Kunstpreis der Schering Stiftung

Rabih Mroué erhält Kunstpreis der Schering Stiftung

Frank Horvat gestorben

Frank Horvat gestorben

Corona-Krise: Leipziger Messen fallen aus

Corona-Krise: Leipziger Messen fallen aus

Paper Positions München gestartet

Paper Positions München gestartet

Museum Ulm präsentiert Paco Knöller

Museum Ulm präsentiert Paco Knöller

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce