Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 05.06.2020 115. Auktion: Moderne Kunst Teil I + Teil II. Works on Paper - Aus einer deutschen Privatsammlung

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Kentaur, 1891/93 / Franz von  Stuck

Kentaur, 1891/93 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stehender Mädchenakt vor Rot, 1954 / Karl Hofer

Stehender Mädchenakt vor Rot, 1954 / Karl Hofer
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kolbe-Nachlass für Berlin gesichert

Wochenkalender und Besucherbücher Georg Kolbes aus den Jahren 1938 bis 1947

Dem Berliner Georg-Kolbe-Museum ist es gelungen, einen Großteil des Nachlasses seines Namensgebers zu sichern. Die Objekte stammen aus dem Besitz der in Kanada lebenden Enkelin des Bildhauers, Maria von Tiesenhausen, die im vergangen Jahr verstarb. Der Nachlass umfasst insgesamt über 3.000 Briefe von und an Georg Kolbe, 23 Notizhefte und Taschenkalender aus den Jahren 1933 bis 1947, 67 Akten, 50 Fotoalben, über 3.000 Einzelfotografien sowie mehr als 100 originale Zeichnungen und Aquarelle, 40 druckgrafische Blätter, zehn Skulpturen von Georg Kolbe und ein Aquarell von Karl Schmidt-Rottluff. Der Bestand soll nun in den kommenden fünf Jahren aufgearbeitet und durch Ausstellungen und Bücher publiziert sowie digital zugänglich gemacht werden.

Da Tiesenhausens Verhältnis zum Berliner Museum über Jahrzehnte hinweg schwierig war, musste Museumsdirektorin Julia Wallner lange diplomatische Verhandlungen führen und öfters nach Kanada reisen, um diesen Schatz für die Nachwelt zu sichern. „Bei den Materialien handelt es sich um einen für die deutsche Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts überaus bedeutenden Nachlassfund“, so das Wallner. Er beinhaltet Korrespondenzen mit den Protagonisten des Kunsthandels aus der Zwischenkriegszeit, etwa mit Alfred Flechtheim, die Aufschluss über die Kunstmarktpolitik dieser Jahre geben. Zu ihm gehören auch umfangreiche private Korrespondenzen zwischen Kolbe und seiner Frau Benjamine sowie mit seinem Bruder Rudolf, der als Architekt in Dresden beschäftigt war. Außerdem haben sich zahlreiche Briefe von Künstlerkollegen, wie Hermann Max Pechstein und Else Lasker-Schüler, Museumsdirektoren und Privatsammlern erhalten.

Der bisher dem Museum fehlende Teil des Nachlasses ist von Maria von Tiesenhausen im Laufe der 1970er Jahre nach Vancouver gebracht worden, wo sie seit 1950 lebte. Von Tiesenhausen leitete von 1969 bis 1978 das Berliner Georg-Kolbe-Museum und erarbeitete eine Edition ausgewählter Briefe des Künstlers, die 1987 erschien. Erst nach ihrem Ableben 2019 zeigte sich die ungeheure Menge an Dokumenten und Werken des Künstlers, die sich bei ihr in Vancouver befunden hatten, rechtmäßig jedoch der Georg Kolbe-Stiftung gehören. Mit der Überführung nach Deutschland wird das Erbe des Bildhauers erstmals seit über 50 Jahren wieder vollständig sein. Die in Kanada gefundenen Objekte sind ein wesentlicher Teil von Kolbes Hinterlassenschaft und übersteigen quantitativ die bisher im Kolbe-Museum vorhandene Menge an Dokumenten. Zeitlich umfassen die Archivalien die Jahre von etwa 1900 bis 1947 und damit die für die europäische Geschichte entscheidende Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 10

Seiten: 1  •  2

Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (1)Berichte (3)Variabilder (3)Künstler (1)

Bei:


Georg Kolbe Museum

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Bericht:


Plastische Fotografien

Bericht:


Moderne menschliche Tiefe

Bericht:


Die Kraft harter Realitäten

Variabilder:

Hermann Max Pechstein, Brief an Georg Kolbe, Sommer 1920
Hermann Max Pechstein, Brief an Georg Kolbe, Sommer 1920

Variabilder:

Wochenkalender und Besucherbücher Georg Kolbes aus den Jahren 1938 bis
 1947
Wochenkalender und Besucherbücher Georg Kolbes aus den Jahren 1938 bis 1947

Variabilder:

Georg Kolbe, Tuschezeichnung, 1920er Jahre
Georg Kolbe, Tuschezeichnung, 1920er Jahre








News vom 03.06.2020

Seelenbilder in der Berlinische Galerie

Seelenbilder in der Berlinische Galerie

Berlin: Kunstwettbewerb ausgelobt

Berlin: Kunstwettbewerb ausgelobt

Thomas Schütte als Keramiker in Düsseldorf

Thomas Schütte als Keramiker in Düsseldorf

News vom 02.06.2020

Land Art von Hannsjörg Voth in Wuppertal

Land Art von Hannsjörg Voth in Wuppertal

Max Hollein ist „WU Manager des Jahres 2020“

Max Hollein ist „WU Manager des Jahres 2020“

Adriaen van Ostade in Winterthur

Adriaen van Ostade in Winterthur

Trauer um Christo

Trauer um Christo

News vom 29.05.2020

Abbo-Schenkung für die Berlinische Galerie

Abbo-Schenkung für die Berlinische Galerie

Sammler Reiner Winkler gestorben

Sammler Reiner Winkler gestorben

Uecker-Schenkung und -Ausstellung in Rostock

Uecker-Schenkung und -Ausstellung in Rostock

Vier Medienkünstler in Basel

Vier Medienkünstler in Basel

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ketterer Kunst Auktionen - Lovis Corinth, Tiroler Bauernstube. Öl auf Leinwand, wohl 1913. 63 x 80 cm. € 40.000-60.000

Ketterer Kunst-Auktion mit gerechter und fairer Lösung für Werke von Lovis Corinth und Max Liebermann – Raubkunst
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - PIN for art

JETZT ERST RECHT – BENEFIZAUKTION PIN. FOR ART 2020
Ketterer Kunst Auktionen

Van Ham Kunstauktionen - Emile-Jaques Ruhlmann, Paar Art-Déco Beistelltische Modell Bloch, um 1926

Klassische Meister
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce