Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 15.07.2020 Auktion 388: Schmuck

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Heinz Gappmayr-Ausstellung in der Galerie Lindner

Anlässlich des zehnjährigen Todestages von Heinz Gappmayr am 19. April präsentiert die Galerie Lindner in Wien eine kleine Gedenkausstellung zum Werk des 1925 in Innsbruck geborenen Künstlers. Zu sehen sind konzeptuelle Bild-Gedichte Gappmayrs, der zu den wichtigsten Vertretern der Konkreten Poesie auf der Schnittstelle zwischen bildender Kunst und Poesie gehört. Auf monochromen, meist weißen Flächen zeigen die Arbeiten wenige Buchstaben, Zahlen oder kurze Sentenzen, die dadurch in ihrer Bedeutung umso prägnanter hervortreten. So scheint Gappmayrs Wandtext „schwebend“ von 1982 mit mattschwarzen Transferlettern tatsächlich vor dem weißen Wand-Raum-Kontinuum zu schweben.

Seit den 1960er Jahren bewegte sich Heinz Gappmayr auf internationalem Parkett, war mit Künstlern wie Lawrence Weiner und Robert Barry befreundet und seit 1963 an Ausstellungen etwa im Stedelijk Museum Amsterdam, im Institute of Contemporary Arts London, im Frankfurter Kunstverein oder im Berliner Mies van der Rohe-Haus beteiligt. Seit 1962 veröffentlichte er zahlreiche Schriften, darunter zwischen 1962 und 1970 in vier Teilen eine programmatische Serie mit dem Titel „zeichen“.

Die Ausstellung mit Werken von Heinz Gappmayr in der Galerie Lindner läuft bis zum 30. Mai. Geöffnet ist – mit coronabedingten Einschränkungen hinsichtlich des Besucherverkehrs – donnerstags und freitags zwischen 14 und 18 Uhr sowie nach Vereinbarung. Basierend auf einer Arbeit Gappmayrs von 1992 hat die Galerie das Multiple „Zeit“ in einer Auflage von 15 Exemplaren veröffentlicht.

Galerie Lindner
Schmalzhofgasse 13/3
A-1060 Wien

Telefon: +43 (0)676 – 60 11 322

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Galerie Lindner

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Bericht:


Nicht nur Leuchtendes

Künstler:

Heinz Gappmayr








News vom 07.07.2020

August Friedrich Siegert in Kleve

August Friedrich Siegert in Kleve

Wolf-Kunststiftung in Berlin gegründet

Wolf-Kunststiftung in Berlin gegründet

Aus für Stiftung Preußischer Kulturbesitz?

Aus für Stiftung Preußischer Kulturbesitz?

Ayse Erkmen erhält Vogelmann-Preis

Ayse Erkmen erhält Vogelmann-Preis

Malerinnen des Bodensees in Konstanz

Malerinnen des Bodensees in Konstanz

News vom 02.07.2020

Zürich präsentiert die wilden Zwanziger

Zürich präsentiert die wilden Zwanziger

Wiesbaden restituiert ein Hölzel-Gemälde

Wiesbaden restituiert ein Hölzel-Gemälde

Erste Einzelausstellung von Anette Lenz in Frankfurt

Erste Einzelausstellung von Anette Lenz in Frankfurt

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Ernst Hilger - Wien - Anita Schmid, Sexy Plants #2, 2019

Ausstellung 'No Regret If Only'
Galerie Ernst Hilger - Wien

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | Stay Strong

Mr. Brainwash | Stay Strong
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce