Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.07.2020 Auktion 72: Alte und Moderne Kunst – Autographen – Alte Dokumente

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Interpol stellt tausende Kunstobjekte sicher

Die sichergestellte Tumaco-Goldmaske

Mehr als 19.000 Objekte an Kunstdiebesgut hat die Internationale kriminalpolizeiliche Organisation (Interpol) in einer großangelegten Razzia sichergestellt. 101 Verdächtigte seien in 103 Ländern festgenommen und 300 Ermittlungen eingeleitet worden, wie Interpol mit Sitz in Lyon am gestrigen Mittwoch mitteilte. Begonnen hatten die Operationen bereits im vergangenen Herbst. Aus ermittlungstaktischen Gründen wurden die Ergebnisse jedoch erst jetzt bekanntgegeben. Auf die Spur gekommen waren die Behörden den Hehlern in der spanischen Hauptstadt Madrid durch eine Tumaco-Goldmaske aus der präkolumbischen Zeit, die für rund 200.000 Euro auf dem Schwarzmarkt angeboten war. Bei anschließenden Hausdurchsuchungen in der kolumbianischen Hauptstadt Bogota fanden die Ermittler fast 250 weitere Objekte aus derselben Epoche, die in Spanien, Russland und China verkauft werden sollten. Es war die bislang größte Beschlagnahme von Kunstschätzen in dem südamerikanischen Land.

Es folgten weitere Aktionen, an deren Ende die Zerschlagung internationaler Netzwerke von Kunst- und Antiquitätenhändlern stand. Sichergestellt wurden alte Schriften, antike Schmuckstücke, Goldfiguren, historische Waffen, Gemälde, Fossilien, Keramiken und Münzen, die die Verdächtigen aus Kriegsländern, Museen und archäologischen Stätten geplündert und gestohlen hatten. Rund die Hälfte der Objekte sollte über Internetportale und Onlineauktion vertrieben werden. In Afghanistan etwa entdeckten Mitarbeiter des Zolls am Flughafen in Kabul fast 1.000 Kulturgüter, die nach Istanbul verbracht werden sollten. In Argentinien und Lettland wurden Sammlungen antiker Münzen mit tausenden von Einzelobjekten sichergestellt. Unterstützt wurden die weltweiten Operationen auch vom Bundeskriminalamt.

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Antiken

Kunstsparte:


Islamische Kunst

Kunstsparte:


Mexico

Variabilder:

Die sichergestellte Tumaco-Goldmaske
Die sichergestellte Tumaco-Goldmaske








News vom 07.07.2020

August Friedrich Siegert in Kleve

August Friedrich Siegert in Kleve

Wolf-Kunststiftung in Berlin gegründet

Wolf-Kunststiftung in Berlin gegründet

Aus für Stiftung Preußischer Kulturbesitz?

Aus für Stiftung Preußischer Kulturbesitz?

Ayse Erkmen erhält Vogelmann-Preis

Ayse Erkmen erhält Vogelmann-Preis

Malerinnen des Bodensees in Konstanz

Malerinnen des Bodensees in Konstanz

News vom 02.07.2020

Zürich präsentiert die wilden Zwanziger

Zürich präsentiert die wilden Zwanziger

Wiesbaden restituiert ein Hölzel-Gemälde

Wiesbaden restituiert ein Hölzel-Gemälde

Erste Einzelausstellung von Anette Lenz in Frankfurt

Erste Einzelausstellung von Anette Lenz in Frankfurt

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Ernst Hilger - Wien - Anita Schmid, Sexy Plants #2, 2019

Ausstellung 'No Regret If Only'
Galerie Ernst Hilger - Wien

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | Stay Strong

Mr. Brainwash | Stay Strong
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce