Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 15.07.2020 Auktion 388: Alte Kunst

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Vier Medienkünstler in Basel

knowbotiq (Yvonne Wilhelm und Christian Hübler), Swiss Psychotropic Gold – Molecular Refinery, 2019/20

Das Haus der elektronischen Künste Basel (HeK) präsentiert in seiner ersten Ausstellung nach der coronabedingten Schließung vier junge Medienkünstler, die im vergangenen Jahr mit den Pax Art Awards ausgezeichnet wurden. Zu sehen sind auch neue, im laufenden Jahr mit Unterstützung des Preisgeldes entstandene Arbeiten. Als Künstlerduo treten Yvonne Wilhelm und Christian Hübler, beide 1962 geboren, unter dem Namen knowbotiq auf. Ihre Installationen beschäftigen sich mit postkolonialer Gewalt, algorithmischer Gouvernementalität und techno-ökologischen Themen. Ihre jüngste multimediale Arbeit „Swiss Psychotropic Gold, the Molecular Refinery“ beispielsweise erweitert die Forschung der Künstler über die Herkunft, die Raffinerie und den Verkauf von Gold.

Für den 1979 im Tessin geborenen und heute in Genf lebenden Alan Bogana sind das Licht und seine vielfältigen Erscheinungsformen als Naturphänomen das Leitmotiv seiner multidisziplinären Kunst. In seiner neuesten Installation „Journeys of Light“ verwendet er Laserprojektionen, um vergangene und zukünftige Rekonstruktionen der Himmelssphäre darzustellen. Zu sehen ist ferner die Collage „Polarising Times“, in der Bogana die Erforschung des Laserlichts weiter thematisiert. Sie besteht aus gefundenen Bildern von Laserstrahlen, die der Künstler gesammelt hat. Der Film „Ionize ionize!“, gedreht in einer Utrechter Fabrik für Messgeräte zur Bestimmung der Energie und der Intensität von ionisierender Strahlung, untersucht die Eigenschaften der lichtdurchlässigen Kristalle, die in den Röntgendetektoren von medizinischen und wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen verwendet werden.

Félicien Goguey, Jahrgang 1992, untersucht in seinem jüngsten Projekt „Bloc Balloon“ die Allgegenwärtigkeit und den Einfluss der mobilen Kommunikation auf unser Leben und erarbeitet gleichzeitig Mittel zum Protest. Die große aufblasbare Einheit schafft ein störendes System, das auf das globale System für Mobilkommunikation abzielt, während es gleichzeitig sogenannte International Mobile Subscriber Identity-Fänger verschleiert und damit die Anonymität der Menschen in seiner Umgebung gewährleistet. Außerdem zeigt die Ausstellung zwei ältere Arbeiten Gogueys von 2015/16 und 2019. Die Pax Art Awards werden seit 2018 während der Art Basel an Schweizer Medienkünstler verliehen, die Medientechnologien künstlerisch nutzen oder deren Auswirkungen reflektieren. Die Hälfte des Preisgeldes dient dem Ankauf eines Werks durch die Art Foundation Pax für deren Sammlung, die andere Hälfte unterstützt die Künstler bei der Entwicklung und Produktion einer neuen Arbeit.

Die Ausstellung „Schweizer Medienkunst: knowbotiq, Alan Bogana, Félicien Goguey“ läuft bis zum 2. August. Geöffnet ist das Haus der elektronischen Künste Basel mittwochs bis sonntags zwischen 12 und 18 Uhr. Der Eintritt beträgt 9 Euro, ermäßigt 6 Euro.

Haus der elektronischen Künste Basel
Freilager-Platz 9
CH-4142 Münchenstein/Basel

+41 (0)61 – 283 60 50

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 15

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (3)Stilrichtungen (1)Variabilder (5)Künstler (4)

Veranstaltung vom:


27.05.2020, Schweizer Medienkunst: knowbotiq, Alan Bogana, Félicien Goguey – Pax Art Awards 2019

Bei:


Haus der elektronischen Künste Basel

Kunstsparte:


Installationskunst

Kunstsparte:


Film und Video

Kunstsparte:


Digitale Kunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

knowbotiq (Yvonne Wilhelm und Christian Hübler),
 Thulhu thu thu, before the sun harms you, 2019
knowbotiq (Yvonne Wilhelm und Christian Hübler), Thulhu thu thu, before the sun harms you, 2019

Variabilder:

knowbotiq (Yvonne
 Wilhelm und Christian Hübler), The Swiss Psychotropic Gold Refining – what is your mission?, 2017
knowbotiq (Yvonne Wilhelm und Christian Hübler), The Swiss Psychotropic Gold Refining – what is your mission?, 2017

Variabilder:

Alan Bogana, Ionize ionize!, 2020
Alan Bogana, Ionize ionize!, 2020








News vom 08.07.2020

Verena Dengler in der Wiener Secession

Verena Dengler in der Wiener Secession

Karlsruhe erhält Kanoldt-Schenkung

Karlsruhe erhält Kanoldt-Schenkung

NS-Raubkunst: Tagebücher von Hans Posse erschlossen

NS-Raubkunst: Tagebücher von Hans Posse erschlossen

Jinhwi Lee gewinnt Oldenburger Preis für Keramik

Jinhwi Lee gewinnt Oldenburger Preis für Keramik

News vom 07.07.2020

August Friedrich Siegert in Kleve

August Friedrich Siegert in Kleve

Wolf-Kunststiftung in Berlin gegründet

Wolf-Kunststiftung in Berlin gegründet

Aus für Stiftung Preußischer Kulturbesitz?

Aus für Stiftung Preußischer Kulturbesitz?

Ayse Erkmen erhält Vogelmann-Preis

Ayse Erkmen erhält Vogelmann-Preis

Malerinnen des Bodensees in Konstanz

Malerinnen des Bodensees in Konstanz

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Ernst Hilger - Wien - Anita Schmid, Sexy Plants #2, 2019

Ausstellung 'No Regret If Only'
Galerie Ernst Hilger - Wien

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | Stay Strong

Mr. Brainwash | Stay Strong
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce