Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.07.2020 Auktion 72: Alte und Moderne Kunst – Autographen – Alte Dokumente

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Katharina Aigner erhält Stipendium für Medienkunst

Das Stipendium für Medienkunst des Bundeslandes Salzburg geht an Katharina Aigner

Katharina Aigner ist mit dem Jahresstipendium Medienkunst 2020 des Bundeslandes Salzburg ausgezeichnet worden. Die Unterstützung besteht in einer Geldzuwendung in Höhe von 10.000 Euro. Bewerben konnten sich Medienkünstler mit einem biografischen Bezug zu Salzburg in Form von Geburtsort, Hauptwohnsitz, einer laufenden künstlerischen Tätigkeit oder eines Arbeitsschwerpunkts im Land. Geboren 1983 in Salzburg, lebt Aigner als Künstlerin in der Stadt an der Salzach und in Wien. Sie studierte Tanz, Gesang und Schauspiel in Hamburg sowie Theater-, Film- und Medienwissenschaften und Bildende Kunst an der Akademie der Bildenden Künste Wien. Ihr Diplom erwarb sie 2014 in der dortigen Klasse für Video- und Videoinstallation.

„Mit einem Fokus auf Bewegtbild“, so heißt es in ihrer biografischen Beschreibung, spüre Aigner queere, lesbische Geschichten und Erzählungen auf, beschäftige sich mit Politiken von Sichtbarkeit und einer feministisch-kritischen Revision eines etablierten Kanons und einer Szene. Christina Penetsdorfer, Marlies Pöschl und Michael Manfé, die Juroren des Jahresstipendiums, begründeten die Zuerkennung unter anderem mit Aigners Untersuchung der Geschichte lesbischer Frauen in der Zeit des Nationalsozialismus am Beispiel des Konzentrationslagers Ravensbrück, womit ein wichtiges Stück Erinnerungsarbeit geleistet werde.

2016 wurde Katharina Aigner mit dem Start-Stipendium für Video- und Medienkunst und Atelierstipendium Rom des Bundeskanzleramtes Österreich, 2017 mit dem Atelierstipendium Paris des Landes Salzburg und 2018 mit dem Stipendium ArtStart_Studio der Akademie der bildenden Künste Wien ausgezeichnet. Jetzt konnte sich die Künstlerin gegen dreizehn Mitbewerber*innen durchsetzen. Das Jahresstipendium Medienkunst wird in Zusammenarbeit mit dem Produzentennetzwerk Schmiede Hallein verliehen, wo das fertiggestellte Projekt im kommenden Jahr präsentiert werden soll.


26.06.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Film und Video

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Das Stipendium für Medienkunst des Bundeslandes Salzburg geht an
 Katharina Aigner
Das Stipendium für Medienkunst des Bundeslandes Salzburg geht an Katharina Aigner

Künstler:

Katharina Aigner








News vom 13.07.2020

Murdoch steigt bei Schweizer Messegesellschaft ein

Murdoch steigt bei Schweizer Messegesellschaft ein

Neuer Generaldirektor in Mannheim

Neuer Generaldirektor in Mannheim

Debatte um Auflösung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Debatte um Auflösung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Züricher Kunstpreis für Harald Naegeli

Züricher Kunstpreis für Harald Naegeli

News vom 09.07.2020

Wiederholung im japanischen Bild

Wiederholung im japanischen Bild

Prix Meret Oppenheim verliehen

Prix Meret Oppenheim verliehen

Hessisches Landesmuseum feiert 200. Geburtstag

Hessisches Landesmuseum feiert 200. Geburtstag

News vom 08.07.2020

Verena Dengler in der Wiener Secession

Verena Dengler in der Wiener Secession

Karlsruhe erhält Kanoldt-Schenkung

Karlsruhe erhält Kanoldt-Schenkung

NS-Raubkunst: Tagebücher von Hans Posse erschlossen

NS-Raubkunst: Tagebücher von Hans Posse erschlossen

Jinhwi Lee gewinnt Oldenburger Preis für Keramik

Jinhwi Lee gewinnt Oldenburger Preis für Keramik

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunst-Auktionshaus Wendl - Russischer Maler: Stillleben mit Orangen und Birnen

Nachbericht zur Sommerauktion 2020
Kunst-Auktionshaus Wendl





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce