Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kunsthändler Ulrich Gronert ist tot

Der renommierte Berliner Kunsthändler Ulrich Gronert, Gründer der gleichnamigen Galerie, ist Anfang Juli in der deutschen Hauptstadt gestorben. Der 1945 geborene Journalist und Germanist rief 1968 gemeinsam mit seiner Frau Ursel das Geschäft zunächst als Antiquitätenladen ins Leben, dann wuchs es zu einer der führenden Berliner Galerie für Kunsthandwerk heran und besteht nun als Kunsthandel unter der Leitung des Sohnes Tim Gronert. Gronert erkannte in den 1960er Jahren die Qualitäten des damals wenig beliebten Jugendstil. Mit seiner Entdeckerfreude an Porzellan, Keramik, Silber und Möbeln aus dieser Epoche gilt er als einer der Pioniere auf dem Feld der angewandten Kunst des frühen 20. Jahrhunderts. Ein weiteres Faible war das Porzellan der Königlichen Porzellanmanufaktur (KPM) Berlin. Auch für Designobjekte des 20. Jahrhunderts konnte sich Gronert begeistern. So veröffentlichte er 1986 gemeinsam mit Helmut Ricke das Buch „Glas in Schweden 1915-1960“.

Sukzessive erweiterte Ulrich Gronert das Angebot und schloss auch Werke aus Berlin und Preußen des 18. und 19. Jahrhunderts ein. Zudem war er Juror und Aussteller auf der „Orangerie Berlin“, einer Kunstmesse, die zwischen 1982 und 1995 stattfand. Von 2000 bis 2008 nahm Gronert auch an der Berliner Kunst- und Antiquitätenmesse Ars Nobilis teil. Mit der Zeit kauften deutsche und internationale Museen bei ihm ein: Zu seinen Klienten gehören etwa das Rijksmuseum in Amsterdam, The Art Institute in Chicago, das Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg oder das Petershof Museum in St. Petersburg. Neben öffentlichen Einrichtungen suchten auch Privatsammler Gronerts Kunsthandel auf, so etwa der Museumsgründer Karl H. Bröhan oder der amerikanische Porzellanmagnat Richard Baron Cohen.

Die Begeisterung für KPM vererbte Ulrich Gronert an seinen Sohn Tim, der die Leitung des Kunsthandels Gronert 2013 übernahm und im vergangenen Jahr das dreibändige Werk „Porzellan der KPM-Berlin 1918-1988“ publizierte. Neben dem fachlichen Austausch mit Händlern und Sammlern widmet sich das Haus auch der wissenschaftlichen Erforschung und kulturhistorischen Einordnung der präsentierten Kunstwerke.


21.07.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Gronert Kunsthandel Berlin

Kunstsparte:


Jugendstilobjekte

Kunstsparte:


Art Déco

Kunstsparte:


Design

Stilrichtung:


Design des 20. Jahrhunderts








News vom 06.08.2020

Personalabbau im Metropolitan Museum of Art

Personalabbau im Metropolitan Museum of Art

Pforzheim stellt Arbeiten von Max Ernst Schmuckobjekten gegenüber

Pforzheim stellt Arbeiten von Max Ernst Schmuckobjekten gegenüber

Kunstschenkung von Sean Scully geplatzt

Kunstschenkung von Sean Scully geplatzt

News vom 05.08.2020

Corona-Krise: Salzburger Kunstmessen finden dennoch statt

Corona-Krise: Salzburger Kunstmessen finden dennoch statt

Muzeum Susch präsentiert Evelyne Axell

Muzeum Susch präsentiert Evelyne Axell

Europäisches Netzwerk vormoderner Museen geplant

Europäisches Netzwerk vormoderner Museen geplant

Lin Xue gestorben

Lin Xue gestorben

Museumspreis geht nach Osnabrück

Museumspreis geht nach Osnabrück

Documenta Institut erhält Gründungsdirektor

Documenta Institut erhält Gründungsdirektor

News vom 03.08.2020

Ausstellung von Yayoi Kusama verschoben

Ausstellung von Yayoi Kusama verschoben

Raimund Abraham beflügelt das Wiener MAK

Raimund Abraham beflügelt das Wiener MAK

Corona-Krise: Bund hilft Künstlern und Galerien

Corona-Krise: Bund hilft Künstlern und Galerien

Faistauer-Preis für Lena Göbel

Faistauer-Preis für Lena Göbel

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce