Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.10.2020 Auktion 283 'Europäisches Glas & Studioglas' & bedeutende Barock-Glas Sammlung Dr. Röhl

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Leunora Salihu in Düsseldorf

in der Ausstellung „Leunora Salihu. Shifting Entities“

Aktuell präsentiert die Sammlung Philara in Düsseldorf die Schau „Shifting Entities“ mit Skulpturen von Leunora Salihu. In ihren Werken setzt sich die 1977 in Priština geborene Künstlerin mit zentralen Themen der Bildhauerei auseinander, wie dem Verhältnis von Raum und Umraum, Bewegung in der statischen Form sowie Skulptur und Sockel. Ihre handwerklich seriell gefertigten Elemente setzt sie zu modularen Systemen und Skulpturen zusammen. Ergänzend werden Zeichnungen der Künstlerin vorgestellt.

Leunora Salihu greift in ihren Arbeiten vertraute Formen zurück, die sie fortführt. Ihren Ausgangspunkt haben sie oft in den Proportionen des menschlichen Körpers oder auch in den architektonischen Urtypen menschlicher Behausungen. An diesen Punkten orientiert sich Salihu bei ihren Ideen aus erdbasierten Materialien wie Keramik oder Holz. „Die Erfahrung, die sie mit charakteristischen Eigenheiten eines Stoffes macht, werden auf das nächste Material übertragen. Auf dieses Wesensmerkmal ihrer künstlerischen Praxis möchte auch der Ausstellungstitel ‚Shifting Entities‘ verweisen – so kann die Beschäftigung mit Ton, einem weichen, viele Prozesse durchlaufenden Material, zu einer Suche nach dem Weichen und Beweglichen im zunächst starr erscheinenden Holz führen“, so Direktorin Katharina Klang.

Ihre Skulpturen setzt Leunora Salihu miteinander in ein Spannungsverhältnis aus Gegensätzen, etwa Schwere und Leichtigkeit, Anziehung und Ausdehnung, die sie verstärkt und einander ausgleichend gegenüberstellt. Ihre Formensprache vereint organische und konstruktivistische Elemente. Do hat Salihu ihr aktuelles Werk „Turm“ aus vier Kästen mit Löchern in die Höhe gebaut. An den Seiten sind Reihen von glasierten Keramiken angebracht, die an Lautsprecher erinnern. Das Objekt oszilliert zwischen der allgemeinen Form des Turms und der spezifischen einer stehenden Lautsprecherbox.

Das Interesse an biologischen und geologischen Prozessen sowie das Verhältnis von Mensch und Architektur charakterisiert auch die Zeichnungen Salihus: Die Arbeiten erinnern an Räume, Querschnitte von Körpern oder an seismografische Eruptionen. Eine exakte Zuordnung aber ist nicht möglich. Weitere Prinzipien sind die Konstruktion tragender Strukturen und ihre Wiederholung, etwa bei einem Pilzhut, den sie sowohl auf seine additive Anordnung, als auch auf seine mögliche Bewohnbarkeit hin untersucht. Manchmal entwickelt sie hybride Körper, in denen etwa Insektengliedmaßen verbunden werden und über das Blatt laufen.

Leunora Salihu lebt und arbeitet in Düsseldorf, wo sie auch ihr Studium der Bildhauerei an der Kunstakademie absolvierte. Salihus Arbeit wurde etwa 2009 mit dem Wilhelm-Lehmbruck-Stipendium und 2017 mit dem Lothar-Fischer-Preis geehrt. Sie stellte bisher etwa im Museum Lothar Fischer in Neumarkt, in K21 der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen Düsseldorf, in der National Gallery of Kosovo oder im Lehmbruck Museum in Duisburg aus.

Die Ausstellung „Leunora Salihu. Shifting Entities“ läuft bis zum 25. Oktober. Die Sammlung Philara ist freitags von 16 bis 20 Uhr und am Wochenende von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt am Wochenende 10 Euro, eine Ermäßigung ist unter anderem für Senioren, Schüler, Studenten und Künstler möglich. Freitags zahlen Besucher den Eintritt nach eigenem Ermessen.

Sammlung Philara – Gil Bronner
Birkenstraße 47
D-40233 Düsseldorf

Telefon: + 49 (0)211 – 24 86 27 21


08.09.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 11

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (1)Variabilder (6)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


31.08.2020, Leunora Salihu - Shifting Entities

Bei:


Sammlung Philara

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Leunora Salihu, Turm, 2020
Leunora Salihu, Turm, 2020

Variabilder:

Leunora
 Salihu, O.T., 2020
Leunora Salihu, O.T., 2020

Variabilder:

Leunora
 Salihu, Welle, 2020
Leunora Salihu, Welle, 2020

Variabilder:

Leunora
 Salihu, Turm, 2020
Leunora Salihu, Turm, 2020

Variabilder:

Leunora Salihu, Resonanz, 2020
Leunora Salihu, Resonanz, 2020








News von heute

Corona-Krise: Grütters fördert Galerien

Corona-Krise: Grütters fördert Galerien

Salomon-Preis für Chris Killip

Salomon-Preis für Chris Killip

News vom 25.09.2020

Teurer Botticelli bei Sotheby’s in New York

Teurer Botticelli bei Sotheby’s in New York

Jeremy Shaw im Frankfurter Kunstverein

Jeremy Shaw im Frankfurter Kunstverein

Danner-Preis für Bettina Dittlmann

Danner-Preis für Bettina Dittlmann

Kunst und KI: Götzendämmerung in München

Kunst und KI: Götzendämmerung in München

News vom 24.09.2020

Outstanding Artist Awards 2020

Outstanding Artist Awards 2020

Peter Cachola Schmal leitet weiterhin Frankfurter Museum

Peter Cachola Schmal leitet weiterhin Frankfurter Museum

Christa Hirschler und Sabine Hofmann ausgezeichnet

Christa Hirschler und Sabine Hofmann ausgezeichnet

Wiener Belvedere entdeckt Elena Luksch-Makowsky

Wiener Belvedere entdeckt Elena Luksch-Makowsky

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Van Ham Kunstauktionen - Bedeutender Vanitaskopf aus Elfenbein, 16.-17. Jahrhundert

From a Universal Collector – The Olbricht Collection: Onlinebieter-Ansturm sorgt für White Glove Sale
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Cornelius Völker, Austern 2-II, 2002

„Gute Kunst? Sammeln!“ – Die SØR Rusche Collection geht in Runde Sieben
Van Ham Kunstauktionen

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - FEINES OSTEREI MIT DEM HEILIGEN ALEXEJ, METROPO-LIT VON MOSKAU,  Russland um 1900, Kaiserliche Por-zellanmanufaktur, Porzellan, polychrome Bemalung, Vergoldung

Vorbericht: 105. Auktion - Von Passionen und Zaren
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Galerie Frank Fluegel - David Shrigley Animal Poster

David Shrigley Animal Poster
Galerie Frank Fluegel

Stucken Art Consulting - Judy Rifka | Kunst-Masken

Judy Rifka | Neue Künstlerin der Zweigstelle Berlin
Stucken Art Consulting

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | Ada X2

Alex Katz neue Edition erschienen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | Work Well

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - TIZIAN (EIGENTLICH TIZIANO VECELLIO, um 1488 Pieve di Cado-re - 1576 Venedig) (WERKSTATT), PORTRAIT KARL V, Öl auf Leinwand, 68 x 58 cm, Provenienz: Rheinische

Nachbericht: 103. Auktion - Von Mönchen, Madonnen und Kaisern
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Van Ham Kunstauktionen - John M. Armleder, O.T. (target), 2001

The Olbricht Collection
Van Ham Kunstauktionen

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SELTENES FRÜHES TEEKÄNNCHEN, Deutsch, Meissen, Ma-lerei wohl von Johann Gregorius Höroldt, um 1722-1723, Porzellan, polychrome Malerei, Goldstaffage. H. 11,5 c

Vorbericht: 103. Auktion - Kaiserliches Angebot
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce