Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.10.2020 Auktion 283 'Europäisches Glas & Studioglas' & bedeutende Barock-Glas Sammlung Dr. Röhl

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Benjamin Houlihan im Museum Lothar Fischer

in der Ausstellung „Benjamin Houlihan. Lothar-Fischer-Preis 2019“

Das Museum Lothar Fischer widmet dem Bildhauer Benjamin Houlihan derzeit eine Sonderausstellung. Anlass für die Schau ist die Auszeichnung des Künstlers mit dem Lothar-Fischer-Preis 2019. In Neumarkt stehen große, bemalte Reliefs aus Polyurethanschaum kleinen, fragil wirkenden Zinngüsse gegenüber, um Houlihans weitem Begriff von Bildhauerei gerecht zu werden. Der Künstler, der sich als klassischer Bildhauer versteht, beschäftigt sich mit den Fragen: „Wie verkörpert man Masse, wie Leere, und was bedeutet Raum?“ Dementsprechend durchleuchtet er die Sehgewohnheiten der Besucher und präsentiert seine Werke mal aus der Vogelperspektive, mal wirken die Objekte – ohne Sockel – wie frisch aus dem Boden gewachsen. In seinen Werken aus Materialien wie Zinn oder Bauschaum schafft er eine Verbindung von Malerei, Skulptur und Architektur.

So wölben sich Houlihans Bauschaumreliefs aus dem Bildträger an der Wand dem Besucher im Museum Lothar Fischer entgegen. Farblos oder farbenreich stellen sie die Frage nach der eigentlichen räumlichen Orientierung, denn die Erdanziehung scheinen sie nicht zu kennen. Auch seine von der Natur inspirierten, kaum kniehohen Zinngüsse richten sich kaum nach den Naturgesetzen. Ein zum Fragezeichen gekrümmter Pilz zeigt seinen Hut von unten, während eine Birne mehr schwebt, als auf dem Boden steht.

Der 1975 in Ople geborene Benjamin Houlihan studierte nach einer Steinmetzausbildung an der Kunstakademie Düsseldorf bei Peter Kleemann und Georg Herold, dessen Meisterschüler er war. Houlihan erhielt 2019 den mit 5.000 Euro dotierten Preis der Lothar und Christel Fischer Stiftung. Ausgezeichnet wurde er für seinen unabhängigen, zukunftsweisenden Beitrag zur bildnerischen Kunst.

Die Ausstellung „Benjamin Houlihan. Lothar-Fischer-Preis 2019“ ist bis zum 4. Oktober zu sehen. Das Museum hat mittwochs bis freitags von 14 bis 17 Uhr und am Wochenende von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 4 Euro, ermäßigt 2 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ist er kostenlos.

Museum Lothar Fischer
Weiherstraße 7a
D-92318 Neumarkt in der Oberpfalz

Telefon: +49 (0)9181 – 51 03 48
Telefax: +49 (0)9181 – 51 13 92


10.09.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 12

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (1)Variabilder (6)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


26.07.2020, Benjamin Houlihan - Lothar-Fischer-Preis 2019

Bei:


Museum Lothar Fischer

Kunstsparte:


Skulptur

Kunstsparte:


Relief

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Benjamin Houlihan,
 Ohne Titel, 2016
Benjamin Houlihan, Ohne Titel, 2016

Variabilder:

Benjamin Houlihan in seinem Düsseldorfer Atelier
Benjamin Houlihan in seinem Düsseldorfer Atelier

Variabilder:

Benjamin Houlihan, Hahn, 2018
Benjamin Houlihan, Hahn, 2018

Variabilder:

in der Ausstellung „Benjamin Houlihan. Lothar-Fischer-Preis 2019“
in der Ausstellung „Benjamin Houlihan. Lothar-Fischer-Preis 2019“








News von heute

Corona-Krise: Grütters fördert Galerien

Corona-Krise: Grütters fördert Galerien

Salomon-Preis für Chris Killip

Salomon-Preis für Chris Killip

News vom 25.09.2020

Teurer Botticelli bei Sotheby’s in New York

Teurer Botticelli bei Sotheby’s in New York

Jeremy Shaw im Frankfurter Kunstverein

Jeremy Shaw im Frankfurter Kunstverein

Danner-Preis für Bettina Dittlmann

Danner-Preis für Bettina Dittlmann

Kunst und KI: Götzendämmerung in München

Kunst und KI: Götzendämmerung in München

News vom 24.09.2020

Outstanding Artist Awards 2020

Outstanding Artist Awards 2020

Peter Cachola Schmal leitet weiterhin Frankfurter Museum

Peter Cachola Schmal leitet weiterhin Frankfurter Museum

Christa Hirschler und Sabine Hofmann ausgezeichnet

Christa Hirschler und Sabine Hofmann ausgezeichnet

Wiener Belvedere entdeckt Elena Luksch-Makowsky

Wiener Belvedere entdeckt Elena Luksch-Makowsky

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Van Ham Kunstauktionen - Bedeutender Vanitaskopf aus Elfenbein, 16.-17. Jahrhundert

From a Universal Collector – The Olbricht Collection: Onlinebieter-Ansturm sorgt für White Glove Sale
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Cornelius Völker, Austern 2-II, 2002

„Gute Kunst? Sammeln!“ – Die SØR Rusche Collection geht in Runde Sieben
Van Ham Kunstauktionen

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - FEINES OSTEREI MIT DEM HEILIGEN ALEXEJ, METROPO-LIT VON MOSKAU,  Russland um 1900, Kaiserliche Por-zellanmanufaktur, Porzellan, polychrome Bemalung, Vergoldung

Vorbericht: 105. Auktion - Von Passionen und Zaren
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Galerie Frank Fluegel - David Shrigley Animal Poster

David Shrigley Animal Poster
Galerie Frank Fluegel

Stucken Art Consulting - Judy Rifka | Kunst-Masken

Judy Rifka | Neue Künstlerin der Zweigstelle Berlin
Stucken Art Consulting

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | Ada X2

Alex Katz neue Edition erschienen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | Work Well

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - TIZIAN (EIGENTLICH TIZIANO VECELLIO, um 1488 Pieve di Cado-re - 1576 Venedig) (WERKSTATT), PORTRAIT KARL V, Öl auf Leinwand, 68 x 58 cm, Provenienz: Rheinische

Nachbericht: 103. Auktion - Von Mönchen, Madonnen und Kaisern
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Van Ham Kunstauktionen - John M. Armleder, O.T. (target), 2001

The Olbricht Collection
Van Ham Kunstauktionen

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SELTENES FRÜHES TEEKÄNNCHEN, Deutsch, Meissen, Ma-lerei wohl von Johann Gregorius Höroldt, um 1722-1723, Porzellan, polychrome Malerei, Goldstaffage. H. 11,5 c

Vorbericht: 103. Auktion - Kaiserliches Angebot
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce