Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.10.2020 Auktion 283 'Europäisches Glas & Studioglas' & bedeutende Barock-Glas Sammlung Dr. Röhl

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Birgit-Jürgenssen-Preis für Jannik Franzen

Jannik Franzen, Körper formen, 2018

Jannik Franzen erhält den Birgit-Jürgenssen-Preis der Akademie der bildenden Künste Wien. In Zeiten, in denen die Verletzlichkeit der Normalität und Gesellschaft besonders zu Tage treten, seien Künstler, die mit kreativen Zugängen neue Perspektiven einbringen, unerlässlich, so Staatssekretärin Andrea Mayer. Der in Wien lebende Künstler verknüpft filmische Analysen und performative Elemente und untersucht das Verhältnis von Körper und Raum. „Franzens ausgezeichnete Arbeit stellt normierte Erzählungen und institutionelle Strukturen, insbesondere in Hinblick auf die gesellschaftliche Konstruktion von Geschlechterrollen, in Frage und bietet uns so laufend ein Korrektiv für unsere tägliches Handeln und Denken“, so Ingeborg Erhart, die Vizerektorin der Akademie.

Jannik Franzen lebt seit 2014 in Wien und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Video- und Installationskunst. Er absolvierte ein Studium der Psychologie an der Freien Universität in Berlin, dann das Masterstudium „Critical Studies“ an der Akademie der bildenden Künste Wien. Zurzeit studiert er dort im Fachbereich Video und Videoinstallation bei Dorit Margreiter. Seine recherchebasierten Arbeiten hinterfragen die Rolle von Wissenschaft und Institutionen bei der Herstellung sozialer Normen und Ausschlüsse. Sie befassen sich mit dem Zusammenwirken von Anthropologie und Kunst bei rassistischer Forschung im Ersten Weltkrieg oder medizinischer Körper- und Geschlechternormierung.

Der mit 5.000 Euro dotierte Preis ist nach Birgit Jürgenssen, der früh verstorbenen Künstlerin und Lehrenden der Akademie, benannt. Die Wiener Kunsthochschule vergibt jedes Jahr die Auszeichnung in Kooperation mit der Sektion für Kunst und Kultur im Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport und dem Galeristen Hubert Winter. Sie geht heuer bereits zum 17. Mal an Studierende der Akademie der bildenden Künste Wien unter besonderer Berücksichtigung auf Werke der künstlerischen Fotografie, der Video- oder Medienkunst. Die prämierten Arbeiten von Jannik Franzen sind vom 18. bis 30. September im Ausstellungsraum der Kunstakademie in der Eschenbachgasse 11 zu sehen.


11.09.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Akademie der bildenden Künste Wien

Kunstsparte:


Film und Video

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Jannik Franzen, Körper formen, 2018
Jannik Franzen, Körper formen, 2018

Variabilder:

Jannik Franzen, Wien – Liberec, 2019
Jannik Franzen, Wien – Liberec, 2019

Variabilder:

Der Birgit-Jürgenssen-Preis 2020 geht an Jannik Franzen
Der Birgit-Jürgenssen-Preis 2020 geht an Jannik Franzen

Künstler:

Jannik Franzen








News von heute

Corona-Krise: Grütters fördert Galerien

Corona-Krise: Grütters fördert Galerien

Salomon-Preis für Chris Killip

Salomon-Preis für Chris Killip

News vom 25.09.2020

Teurer Botticelli bei Sotheby’s in New York

Teurer Botticelli bei Sotheby’s in New York

Jeremy Shaw im Frankfurter Kunstverein

Jeremy Shaw im Frankfurter Kunstverein

Danner-Preis für Bettina Dittlmann

Danner-Preis für Bettina Dittlmann

Kunst und KI: Götzendämmerung in München

Kunst und KI: Götzendämmerung in München

News vom 24.09.2020

Outstanding Artist Awards 2020

Outstanding Artist Awards 2020

Peter Cachola Schmal leitet weiterhin Frankfurter Museum

Peter Cachola Schmal leitet weiterhin Frankfurter Museum

Christa Hirschler und Sabine Hofmann ausgezeichnet

Christa Hirschler und Sabine Hofmann ausgezeichnet

Wiener Belvedere entdeckt Elena Luksch-Makowsky

Wiener Belvedere entdeckt Elena Luksch-Makowsky

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Van Ham Kunstauktionen - Bedeutender Vanitaskopf aus Elfenbein, 16.-17. Jahrhundert

From a Universal Collector – The Olbricht Collection: Onlinebieter-Ansturm sorgt für White Glove Sale
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Cornelius Völker, Austern 2-II, 2002

„Gute Kunst? Sammeln!“ – Die SØR Rusche Collection geht in Runde Sieben
Van Ham Kunstauktionen

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - FEINES OSTEREI MIT DEM HEILIGEN ALEXEJ, METROPO-LIT VON MOSKAU,  Russland um 1900, Kaiserliche Por-zellanmanufaktur, Porzellan, polychrome Bemalung, Vergoldung

Vorbericht: 105. Auktion - Von Passionen und Zaren
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Galerie Frank Fluegel - David Shrigley Animal Poster

David Shrigley Animal Poster
Galerie Frank Fluegel

Stucken Art Consulting - Judy Rifka | Kunst-Masken

Judy Rifka | Neue Künstlerin der Zweigstelle Berlin
Stucken Art Consulting

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | Ada X2

Alex Katz neue Edition erschienen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | Work Well

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - TIZIAN (EIGENTLICH TIZIANO VECELLIO, um 1488 Pieve di Cado-re - 1576 Venedig) (WERKSTATT), PORTRAIT KARL V, Öl auf Leinwand, 68 x 58 cm, Provenienz: Rheinische

Nachbericht: 103. Auktion - Von Mönchen, Madonnen und Kaisern
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Van Ham Kunstauktionen - John M. Armleder, O.T. (target), 2001

The Olbricht Collection
Van Ham Kunstauktionen

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SELTENES FRÜHES TEEKÄNNCHEN, Deutsch, Meissen, Ma-lerei wohl von Johann Gregorius Höroldt, um 1722-1723, Porzellan, polychrome Malerei, Goldstaffage. H. 11,5 c

Vorbericht: 103. Auktion - Kaiserliches Angebot
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce