Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 04.12.2020 Auktion Russische Kunst, Antiquitäten & Schmuck

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Rosenregen für Angela Davis in Dresden

Willi Sitte, Angela Davis und ihre Richter, 1971

Mit der Schau „1 Million Rosen für Angela Davis“ thematisieren die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden die besondere Beziehung zwischen der afroamerikanischen Philosophin und der ehemaligen DDR. Mit 52 Kunstwerken und umfangreichem Archivmaterial stellt Kuratorin Kathleen Reinhardt den Zusammenhang zwischen der Black Lives Matter-Bewegung und der Außenwahrnehmung der DDR her. Anfang der 1970er Jahre war Davis, engagierte Menschenrechtlerin und Führungsmitglied in der Kommunistischen Partei der USA, angeklagt, durch ihre Unterstützung der Black Panther Bewegung dem Terrorismus in den USA Vorschub geleistet zu haben. Die damalige DDR-Regierung unterstützte Davis, der die Todesstrafe drohte, mit einer Solidaritätsaktion: Die Bürger schickten Postkarten mit aufgedruckten roten Rosen in das Gefängnis. Nach ihrem Freispruch besuchte Davis im September 1972 zum Dank die DDR und wurde von Erich Honecker und jubelnden Menschen empfangen.

Künstler wie Willi Sitte, Bernhard Franke und Christoph Wetzel schufen Werke, die diesen Konflikt thematisieren und nun mit Zeitdokumenten in Dresden gezeigt werden. Zudem setzen sich junge Künstler in Fotografien, Videos, Skulpturen, Klanginstallationen und Konzeptarbeiten mit dem bis heute anhaltenden Engagement der Amerikanerin für soziale Gerechtigkeit, ihren Kampf gegen Rassismus und Sexismus auseinander. So verarbeitet Gabriele Stötzer in einer Video-Performance ihre eigene Inhaftierung in der DDR und vergleicht diese mit Davis’ Freiheitsstrafe. Damit offenbart die Künstlerin zugleich die kognitive Dissonanz der DDR-Politik: Einerseits bewies der Staat Empathie für eine politische Gefangene, unterstütze Davis sogar bei ihrem Schauprozess, andererseits unterdrückte der Machtapparat gleichzeitig jeden Ansatz einer Reform im eigenen Land gewaltsam. Humanität war eben damals doch keine Maßschnur politischen Denkens in der DDR.

Die Ausstellung „1 Million Rosen für Angela Davis“ läuft vom 10. Oktober bis zum 24. Januar 2021. Die Kunsthalle im Lipsiusbau hat täglich außer montags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 6 Euro, ermäßigt 4,50 Euro. Zur Ausstellung erscheint eine deutsch- und englischsprachige Publikation bei Mousse Publishing für 27 Euro.

Kunsthalle im Lipsiusbau
Georg-Treu-Platz 1 / Brühlsche Terrasse
D-01067 Dresden

Telefon: +49 (0)351 – 491 42 000


09.10.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Staatliche Kunstsammlungen Dresden








News vom 20.10.2020

Jüdisches Museum Frankfurt öffnet wieder

Jüdisches Museum Frankfurt öffnet wieder

Berlin erhält Roger-Melis-Archiv

Designer Enzo Mari gestorben

Designer Enzo Mari gestorben

Rudolf Jettmars symbolistische Welten in Wien

Rudolf Jettmars symbolistische Welten in Wien

Galeristin Heike Curtze gestorben

Galeristin Heike Curtze gestorben

Oberrheinischer Kunstpreis für Peter Bosshart

Oberrheinischer Kunstpreis für Peter Bosshart

News vom 16.10.2020

Elfriede Mejchar gestorben

Elfriede Mejchar gestorben

Französischer Impressionismus in der Staatsgalerie Stuttgart

Französischer Impressionismus in der Staatsgalerie Stuttgart

Gerhard Richter führt wieder den Kunstkompass an

Gerhard Richter führt wieder den Kunstkompass an

Shakespeare-Erstausgabe für fast 10 Millionen Dollar versteigert

Shakespeare-Erstausgabe für fast 10 Millionen Dollar versteigert

Neuerwerbungen von Hans Hofmann in München

Neuerwerbungen von Hans Hofmann in München

Christie’s-Auktion zur Biennale Paris floppt

Christie’s-Auktion zur Biennale Paris floppt

News vom 15.10.2020

Alicja Knast leitet die Nationalgalerie in Prag

Alicja Knast leitet die Nationalgalerie in Prag

Art Austria trotzt Corona

Art Austria trotzt Corona

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - Abend vor Schlüttsiel

Neue Ausstellung: 'Frauke Gloyer - Bilder'
Kunsthandel Hubertus Hoffschild

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Vorbericht Russische Kunst, Antiquitäten, Schmuck

Vorbericht Auktion Russische Kunst, Antiquitäten, Schmuck
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Ketterer Kunst Auktionen - Tina Haase, Ürmchen, 2019. Metall, Holz, Gummi, Kunststoff. Höhe: 170 cm Durchmesser: 185 cm

TINA HAASE – Ketterer Kunst Ausstellung in Berlin: Von der Selbstoptimierung der Dinge
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - K. Hagemeister, Bewegte See mit gischtenden Wellenkämmen. Öl/Lwd., um 1912. € 30.000-40.000

Naturgewalten – Herbstauktion mit Kunst des 19. Jahrhunderts
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - K. Hagemeister, Bewegte See mit gischtenden Wellenkämmen. Oil/canvas, around 1912. € 30,000-40,000.

Forces of Nature – Ketterer Kunst Autumn Auction With 19th Century Art
Ketterer Kunst Auktionen





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce